X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 78
Zur Ästhetik des Hässlichen
von Sade bis Pasolini
VerfasserIn: Kleine, Sabine
Verfasserangabe: Sabine Kleine
Jahr: 1998
Verlag: Stuttgart [u.a.], Metzler
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.WM Kle / College 1d - Literaturwissenschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: Das Werk Sades ist Inszenierung des Satzes, daß alle Lust aus dem Verbrechen (der Übertretung des Verbots) herrühre: Es verschmelzen ästhetische und obszöne Praxis. - Der Band stellt dieses Phänomen in seinen literarhistorischen Zusammenhang und spannt einen Bogen von Sade über die "schwarze Romantik" bis zum französischen Surrealismus und Pasolinis Sade-Verfilmung "Salò o le 120 giornate di Sodoma". Das ästhetische-Häßliche erweist sich vor diesem Hintergrund als das Dementi einer gesellschaftlich-moralischen Rückbindung von Kunst - im Namen der Autonomie des Schönen.
Details
VerfasserIn: Kleine, Sabine
VerfasserInnenangabe: Sabine Kleine
Jahr: 1998
Verlag: Stuttgart [u.a.], Metzler
Systematik: PL.WM
ISBN: 3-476-45199-2
Beschreibung: X,267 S.
Fußnote: Zugl.: Essen, Univ., Diss., 1997
Mediengruppe: Buch