X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 3
Grundwissen Krippenpädagogik
ein Lehr- und Arbeitsbuch
Verfasserangabe: Norbert Neuß (Hrsg.). Mit Textbeitr. von: Nicole Aßmann ...
Jahr: 2011
Verlag: Berlin, Cornelsen
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.G Grun / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.G Grun / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 11., Gottschalkgasse 10 Standorte: PN.G Grun Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: PN.G Grun Status: Entliehen Frist: 24.11.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 17., Hormayrg. 2 Standorte: PN.G Grun / Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Grundlegendes Lehr- und Arbeitsbuch für ErzieherInnen. Übersichtlich und gut strukturiert werden Kernfragen der Krippenpädagogik (u.a. Bildung, Bindung und Beziehung, Entwicklungspsychologisches Basiswissen, Eingewöhnung, Kommunikation mit Kleinstkindern, Elternkooperation, Erziehung und Betreuung von Kleinstkindern) vorgestellt. (I-12/01-C3) (GM ZWs / FP) / / /
AUS DEM INHALT: / / 1 Krippen früher und heute 10 / Norbert Neuß, Katharina Lorber / 1.1 Kleine Geschichte der Krippenpädagogik 13 / 1.2 Heutige Krippen - Lebens-und Bildungsorte 16 / 1.3 Krippenausbau und Professionalisierung - zukünftige Herausforderungen 19 / 2 Lebensbedingungen von Kleinstkindern / in Deutschland 25 / Uta Meier-Gräwe / 2.1 Armut von Kindern und Familien 26 / 2.2 Folgen von Armutslagen für die Entwicklung von Kleinkindern 28 / 2.3 Investitionen in Frühförderung und frühkindliche Bildung rechnen sich 29 / 2.4 Sozialräumliche Perspektiven der kindbezogenen Armutsprävention 31 / 3 Der kompetente Säugling - / entwicklungspsychologisches Basiswissen 35 / Monika Wertfein / 3.1 Entwicklungsaufgaben in den ersten drei Lebensjahren 35 / 3.2 Kompetenzen von Kleinkindern erkennen und unterstützen 38 / 3.3 Grenzsteine und Zonen kindlicher Entwicklung als Orientierungshilfe 43 / 3.4 Perspektiven zur Entwicklungsbegleitung im pädagogischen Alltag 46 / 4 Bindung und Beziehung in den ersten / drei Lebensjahren 49 / Hedi Friedrich / 4.1 Bindung und Grundbedürfnisse 51 / 4.2 Entwicklung und Beziehung in den ersten Lebensjahren 52 / 4.3 Aufbau einer guten Beziehung zu Kindern 55 / 5 Krippenkonzepte und Konzeptionsentwicklung 60 / Katharina Lorber, Jördis Hanf / 5.1 Prinzipien und Praxis der Pikler-Pädagogik 60 / 5.2 Prinzipien und Praxis der Krippen in Reggio Emilia 64 / 5.3 Altershomogene und altersgemischte Gruppen 67 / 5.4 Grundlagen für eine gelingende Konzeptionsarbeit 69 / 5.5 Praxis: Eine Krippenkonzeption entwickeln 71 / 6 Anregungsreiche Räume für die Jüngsten 76 / Julia Zeiß / 6.1 Der Gruppenraum -Dreh-und Angelpunkt für die Jüngsten 76 / 6.2 "Sinn-volle" Räume 79 / 6.3 "Zeug" zum Spielen statt Spielzeug 81 / 7 Eingewöhnung in die Krippe 87 / Hanna Niemann / 7.1 Grundphase: Mit Elternteil in der Krippe 89 / 7.2 Der erste Trennungsversuch: Ohne Elternteil in der Gruppe 92 / 7.3 Stabilisierungsphase: Die Trennungszeit verlängert sich 93 / 7.4 Schlussphase: Die Erzieherin ist akzeptierte Bezugsperson 94 / 8 Strukturierung des Krippenalltags 96 / Sigrun Ferber / 8.1 Schlüsselsituation 1: Bringen und Abholen 96 / 8.2 Schlüsselsituation 2: Umgang mit der eigenen Körperhygiene 99 / 8.3 Schlüsselsituation 3: Essen in der Krippe 102 / 8.4 Schlüsselsituation 4: Schlafen und Ruhen 108 / 9 Bildung und Erziehung von Kleinstkindern 113 / Norbert Neuß / 9.1 Selbstbildungstätigkeiten in den ersten drei Jahren 113 / 9.2 Erziehung von Kleinstkindern 120 / 9.3 Umgang mit Übergriffigkeiten 123 / 10 Mit Bildungs- und Lerngeschichten auf / die Interessen von Kindern eingehen 127 / Kornelia Schneider / 10.1 Herausforderung und Wirkung von Bildungs- und Lerngeschichten 127 / 10.2 Lerngeschichten für Kinder bis zu drei Jahren 133 / 10.3 Praxis: Anregungen für die Arbeit mit Lerngeschichten in frühestem Alter 137 / 11 Kinder mit besonderen Bedürfnissen 140 / Jutta Daum / 11.1 Von der Integration zur Inklusion - ein neuer Weg? 142 / 11.2 Entwicklungs-und Förderansatz in der Krippe 145 / 11.3 Plädoyer für eine gelingende inklusive Krippenpädagogik 148 / 12 Spiele und Kontakte unter Kleinstkindern 151 / Susanne Viernickel / 12.1 Peer-Interaktionen bieten besondere Erfahrungs- und Lernchancen 151 / 12.2 Kontakte, Interaktionen und Spiele in den ersten Lebensjahren 153 / 12.3 Praxis: Soziale Kontakte unterstützen, Konflikte regulieren helfen 158 / 13 Aufsichtspflicht und Sicherheit in der Krippe 162 / Martina Schad / 13.1 Aufsichtspflicht 162 / 13.2 Gesetzliche Unfallversicherung und Versicherungsschutz 165 / 13.3 Praxis: Sicherheit in der Krippe 166 / 13.4 Praxis: Sicherheit im Außengelände 170 / 14 Mit den Händen sprechen - eine besondere Art / der Sprachförderung in der Krippe 173 / Wiebke Gericke / 14.1 "babySignal" - sich mit Gebärden mitteilen 174 / 14.2 Sprachförderung mit Gebärden in der Krippenarbeit 175 / 14.3 Praxis: Alltagssituationen mit Gebärden unterstützen 177 / 15 Ästhetische Erfahrungen in der Krippe 186 / Norbert Neuß, Petra Rase / 15.1 Ästhetische Fähigkeiten in den ersten drei Jahren 187 / 15.2 Praxis: Ästhetische Bildung im Mini-Atelier 189 / 15.3 Fünf Thesen, warum ästhetisches Gestalten für Kinder wichtig ist 192 / 15.4 Praxis: Anregungen zum ästhetischen Gestalten in der Krippe 193 / 16 Musik, Sprache und Fingerbewusstsein 196 / Fredrik Vahle / 16.1 Sprache als Bewegungsphänomen 197 / 16.2 Sprache als "Musik des Herzens" 198 / 16.3 Hände, Sprache, Melodie und Rhythmus 199 / 16.4 Praxis: Fingerreime und Bewegungslieder 201 / 17 Sensorische Anregungen und Lernen in der / Kleinstkindergruppe 205 / Inga Bodenburg / 17.1 Die Bedeutung sensorischer Anregungen 207 / 17.2 Praxis: Sinneswahrnehmungen -Angebote für drinnen und draußen 211 / 18 Mit Kleinkindern Bilderbücher betrachten 216 / Bettina Kümmerling-Meibauer / 18.1 Bilderbücher für Kleinkinder 217 / 18.2 Spracherwerb mit Bilderbüchern 219 / 18.3 Bilderbuchtypen und ihre kognitiven Herausforderungen 220 / 19 Professionelle Haltung von Fachkräften 227 / Iris Nentwig-Gesemann, Norbert Neuß / 19.1 Kernkompetenzen und Beziehungsachsen 228 / 19.2 Zentrale Reflexionsfragen zur eigenen Haltung 231 / 19.3 Methoden zur Reflexion der eigenen Haltung 234 / 20 Aufgabenprofil von Krippenleiterinnen 237 / Simone Hess, Nicole Aßmann / 20.1 Leiten nach den Prinzipien des Sozialmanagements 237 / 20.2 Leitungsaufgaben im Überblick 239 / 20.3 Die Aufgabenbereiche Personal, Team und Netzwerke 241 / 20.4 Qualitätsentwicklung in der Krippe 245 / 21 Zusammenarbeit mit Eltern 250 / Inge Werning / 21.1 Personale Kompetenzen der Krippenpädagogin 251 / 21.2 Gelingensfaktoren für die Zusammenarbeit mit Eltern 253 / 21.3 Gesprächsanlässe mit den Eltern 255 / 21.4 Stärkung der familiären Bildungs- und Erziehungskompetenz 257 / Anhang / Websites zur Krippenpädagogik und Tagespflege 263 / Websites zur Elementarpädagogik 263 / Autorinnen und Autoren 264 / Abbildungsverzeichnis 266 / Register 267
Details
VerfasserInnenangabe: Norbert Neuß (Hrsg.). Mit Textbeitr. von: Nicole Aßmann ...
Jahr: 2011
Verlag: Berlin, Cornelsen
Systematik: PN.G, I-12/01
ISBN: 978-3-589-24729-5
2. ISBN: 3-589-24729-0
Beschreibung: 1. Aufl., 272 S. : zahlr. Ill.
Beteiligte Personen: Neuß, Norbert; Aßmann, Nicole
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch