X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 185
Der Musiker und sein Instrument
Studien zu einer besonderen Form der Bezogenheit
VerfasserIn: Nohr, Karin
Verfasserangabe: Karin Nohr
Jahr: 2010
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Reihe: Imago
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KM.MC3 Nohr / College 5b - Musik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Wahl eines Instruments ist für Musiker der Auftakt einer oft schicksalhaften Beziehung. Wie werden Instrumente erwählt? Wie empfinden Musiker ihre Bindung zum Instrument? Karin Nohr wertet 41 Instrumentalistenautobiografien aus und kommt zu überraschenden Ergebnissen, die auch für Laienmusiker Gültigkeit haben: Ob Zwilling, Partner, Schatten, Feind - immer wird das Instrument zum Spiegel des Selbst, enthält symbolische Vermächtnisse in Form elterlicher Werte, Ansprüche, Ideale, an denen die Musiker wachsen oder scheitern.
Das Spielen eines Instruments stellt so eine Herausforderung dar, das Eigene aus dem Aufgetragenen heraus zu entwickeln. Vier Einzelfallstudien (Casals, Kremer, Galway, Paderewski) veranschaulichen den theoretischen Bezugsrahmen, der die akademische Musikpsychologie mit der psychoanalytischen Kreativitätsforschung verbindet.
Details
VerfasserIn: Nohr, Karin
VerfasserInnenangabe: Karin Nohr
Jahr: 2010
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Systematik: KM.MC3
ISBN: 978-3-8379-2032-1
2. ISBN: 3-8379-2032-1
Beschreibung: Neuaufl., 271 S.
Reihe: Imago
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch