Cover von Tugend wird in neuem Tab geöffnet

Tugend

über das, was uns Halt gibt
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Gronemeyer, Reimer
Verfasser*innenangabe: Reimer Gronemeyer
Jahr: 2019
Verlag: Hamburg, Edition Körber
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.O Gron / College 3a - Gesellschaft, Politik / Regal 3a-9 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: GS.O Gron Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

VERLAGSTEXT: / / / Tugend und Anstand haben wieder Konjunktur. Geredet wird darüber zumindest viel, mit der Umsetzung hapert es noch. Dabei ist es allerhöchste Zeit, dass wir Ernst machen mit der Tugend, erklärt der Theologe und Soziologe Reimer Gronemeyer. Denn unsere Zeit, mit ihrem entfesselten Kapitalismus, ihrer Egozentrik, ihrer Technologiegläubigkeit und ihrem Optimierungswahn, braucht ein Orientierungssystem: Richt-Werte, die unserem Leben Halt geben, die es individuell und gesamtgesellschaftlich glücken lassen. / / Reimer Gronemeyer definiert neun gegenwärtige Tugenden: Sanftmut, Freundschaft, Liebe, Gelassenheit, Güte, Treue, Selbstbegrenzung, Einfachheit und Empathie. Zusammen bilden sie die Basis eines bewusst geführten Lebens, das Rücksicht nimmt auf die Mitmenschen und die Umwelt. Denn die negativen Auswüchse unserer Zeit sind ja keine Schicksalsschläge: Wir können uns gegen Hass, Gier und Ignoranz entscheiden und zu einem freundschaftlichen Umgang mit der Welt finden. / / Für Reimer Gronemeyer geht es nicht um lässigen Anstand, um gute Manieren mit guter Haltung: Es geht ums Ganze. »Tugend« ist auch ein Alterswerk: Das leidenschaftliche, kämpferische Werk eines Mannes, der mit seinem Leben und seinen Büchern für eine Welt eintritt, die wieder menschlicher und freundlicher wird. Es geht Reimer Gronemeyer nicht darum, das Gestern zu bewahren. Sondern um ein Morgen, das uns allen eine lebenswerte Perspektive bietet. / / / /
 
AUS DEM INHALT: / / / / Die Tugenden: ein erledigter Fall? / / Wie gefährdet ist die Gemeinschaft? / Die alten Tugenden im Wildwasser der Flexibilisierung ¿ / Erodiert der Zusammenhalt? ¿ Vom Charakter zum / Algorithmus ¿ Wenn der digitale Tugendwächter kommt ¿ / Die neue Apartheid ¿ Gesellschaftsstaub. Psychostaub ¿ / Resümee: Geht alles schief? Wird alles gut? / / Die neuen Tugenden, die wir brauchen / Empfindsamkeit ¿ Es geht nur mit >Umsonstigkeit< ¿ / Die Erde unter den Füßen ¿ Wo ist das Land der Hoffnung? ¿ / Das Ende des weißen Mannes ¿ Die Kunst des Sammelns. / Die Kunst des Unterlassens ¿ Der Traum vom wahren / Leben ¿ Bedrohte Gefühle ¿ Epilog / / Wie die Gemeinschaft wieder geheilt werden kann / Game over? Ein Neuanfang ohne Garantien ¿ »So wird / die Welt aussehen, wenn sie untergeht« ¿ Hoffnung wider / die Hoffnung / / / / Schlussmelodie über den Zusammenhalt 157 / Erste Variation:«. dass gepfleget werde der feste / Buchstab« ¿ Zweite Variation: Der Schmerz der Tugend. / Der Schmerz der Gemeinschaftlichkeit ¿ Dritte Variation: / »Wir haben geweint, als wir dort ankamen« ¿ Vierte Variation: / Die großen Gefühle ¿ Fünfte Variation: »Väter und Mütter, / gebt mir eure Kinder« ¿ Sechste Variation: »Sich selbst als / eine Geisel dem Wohl und Wehe des Anderen ergeben« ¿ / Worauf läuft das alles hinaus? / / Danksagung 203 / / Anmerkungen 205

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Gronemeyer, Reimer
Verfasser*innenangabe: Reimer Gronemeyer
Jahr: 2019
Verlag: Hamburg, Edition Körber
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik GS.O
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 9783896842695
2. ISBN: 3-89684-269-2
Beschreibung: 1. Auflage, 214 Seiten
Schlagwörter: Tugend
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch