Cover von Praxis TEACCH: Herausforderung Regelschule wird in neuem Tab geöffnet

Praxis TEACCH: Herausforderung Regelschule

Unterstützungsmöglichkeiten für Schüler mit Autismus-Spektrum-Störungen im lernzielgleichen Unterricht
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Tuckermann, Antje; Häußler, Anne; Lausmann, Eva
Verfasser*innenangabe: Antje Tuckermann, Anne Häußler, Eva Lausmann
Jahr: 2017
Verlag: Dortmund, Borgmann Media
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LVA Tuck / College 3e - Pädagogik / Regal 3e-4 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LVA Tuck / College 3e - Pädagogik / Regal 3e-4 Status: Entliehen Frist: 07.06.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

VERLAGSTEXT: / / Dieser Band beschäftigt sich mit der lernzielgleichen Beschulung von Kindern und Jugendlichen mit ASS, meist dem Asperger Syndrom. Dass der TEACCH-Ansatz als heilpädagogischer Ansatz in Einrichtungen der Behindertenhilfe vermehrt Anwendung findet, ist nachvollziehbar. Wie sich die mit TEACCH verbundene Denkweise und die daraus entstehenden individuellen Strategien im Unterricht der Regelschule anwenden lassen, ist dagegen häufig weniger offensichtlich und bekannt. Zielgruppe dieses Bandes sind Eltern, Lehrer und Lehrerinnen sowie Integrationskräfte, die sich gemeinsam mit von ASS betroffenen Schülern und Schülerinnen der Herausforderung Regelschule stellen.Autismus
 
AUS DEM INHALT: / / / Vorwort 7 / / 1. Der TEACCH-Ansatz in der Regelschule: Grundlegende Gedanken 9 / / 2. Wie passen die für TEACCH typischen Elemente des / Structured Teaching in die Regelschule? 11 / 2.1 Räumliche Strukturierung 13 / 2.2 Zeitliche Strukturierung 18 / 2.3 Hilfen zur Arbeitsorganisation / Selbstständige Beschäftigung 20 / 2.4 Strukturierung von Aufgaben und Instruktionen 25 / / 3 und WER kann das leisten? - Was es braucht, damit es funktioniert 45 / 3.1 Qualifikation eines schulischen Assistenten 46 / 3.2 Aufgaben und Rollen eines schulischen Assistenten 46 / 3.3 "Must Have" -Kiste für schulische Assistenten - ein praxiserprobtes Notfallset für den Einsatz im Unterricht 48 / 3.3.1 Beispiele zum Einsatz der Materialien aus der "Must Have" -Kiste 49 / / 4. ¿Mein Schüler sagt´s mir nicht!" - Kommunikationsstrategien als Weg zum Gespräch 55 / 4.1 Informationserhebung 56 / 4.2 Effektiv nach Hilfe fragen und Entscheidungen mitteilen 59 / 4.3 Ein "Kommunikationsvertrag" als Basis für gelungene Kommunikation 61 / / 5. Sollen es andere wissen? - Gedankenanstöße und praktische Ideen zum Outing 63 / 5.1 Eine Präsentation über Max und das Asperger Syndrom - wie es dazu kam 66 / 5.2 Weitere Ideen zur Aufklärung über Autismus und zur Offenlegung der Diagnose 73 / 5.3 Outing als Lösung aller Schwierigkeiten? 76 / / 6. "Lust hab ich keine! Und warum soll ich überhaupt.?" - Ohne Motivation geht nichts! 77 / / 7. Oh je, es ist alles anders - der Umgang mit Veränderungen will gelernt sein! 83 / / 8. Und was ist mit dem Nachteilsausgleich? 91 / / 9. Bezugsquellen und Literatur 93

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Tuckermann, Antje; Häußler, Anne; Lausmann, Eva
Verfasser*innenangabe: Antje Tuckermann, Anne Häußler, Eva Lausmann
Jahr: 2017
Verlag: Dortmund, Borgmann Media
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PN.LVA
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-942976-24-2
2. ISBN: 978-3-942976-24-4
Beschreibung: 3., verbesserte Auflage, 94 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Autismus, Integrativer Unterricht, Regelschule, Schüler, Allgemeine Schule, Autism (eng), Autismus-Spektrum-Störung (Quasisynonym), Integrative Erziehung / Unterricht, Lernschule, Normalschule, Schuljugend
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Fußnote: Bezugsquellen und Literatur: Seite 93-94
Mediengruppe: Buch