X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 6
Russian Composers around 1900
Overture to the opera "Taras Bulba" ; Le Poème de l'Extase op. 54 [...]
Verfasserangabe: Mykola Lysenko ; Alexander Scriabin ; Alexander Glazunov ; Nikolai Miaskovsky. Beethoven Orchester Bonn ; Stefan Blunier [Dir.]
Jahr: 2012 (2011)
Verlag: Detmold, Musikproduktion Dabringhaus und Grimm
Mediengruppe: Compact Disc
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.01D Russi / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Klangfest für alle Sinne „Poème de l´Extase“ – schon der Titel verheißt Großes. Und tatsächlich ist Alexander Skrjabins Meisterwerk sinnlichster Kompositionskunst, dessen klangstarke Harmonik sich in einer gewaltigen Apotheose entlädt, konzipiert als Markstein eines Gesamtkunstwerks. Zur feierlichen Aufführung sollten sich Tausende Jünger am Fuße des Himalajas versammeln, um in einem gigantischen siebentägigen Mysterienzauber die Synthese von Kunst, Musik, Tanz, Farben und Düften zu feiern. Dazu kam es freilich nicht, aber Stefan Bluniers emotional aufgeladene Deutung dieses wegweisenden Werkes im Verbund mit anderen russischen Kompositionen entschädigt mit einer packenden Live-Performance des wie immer bestens aufgelegten Beethoven Orchester Bonn! Zauberkraft Sinnlichkeit prägt die Musik Russlands ebenso, wie ein stolzes Besinnen auf die ursprüngliche Kraft russischer Volkskunst. Nikolai Mjaskowski verstand es, elegische Weite mit folkloristischer Melodik in formal anspruchsvollen Werken zu verschmelzen. Seine 21. Sinfonie galt als wahrhaftigster Ausdruck sowjetischen Komponierens – jedenfalls bis es sich die Machthaber anders überlegten… Vorstellungskraft Slawischer Nationalstolz trieb mitunter eigenartige Blüten: Niemand Geringeres als Peter Tschaikowsky begeisterte sich für Mykola Lysenkos Oper über das ukrainische Nationalepos „Taras Bulba“ und wollte sie sofort nach Erscheinen in Moskau zur Aufführung bringen. Lysenko legte sein Veto ein: Sein Werk wäre in russischer Sprache statt auf Ukrainisch erklungen, unvorstellbar! Klangpracht Ungleich weltoffener präsentierte sich Alexander Glasunow. In eleganter Noblesse, von duftiger Leichtigkeit durchzogen, beginnt sein Konzertwalzer Nr. 1. Blechbläser und Schlagwerk sorgen für eine fulminante Steigerung des phänomenal instrumentierten Werks, das in einer bacchantischen Stretta endet – und dank vorzüglicher 3D-Audiotechnik im 2+2+2-Verfahren jede hochwertige Wiedergabeanlage in die Ekstase treibt … (Quelle: www.jpc.de)
Details
VerfasserInnenangabe: Mykola Lysenko ; Alexander Scriabin ; Alexander Glazunov ; Nikolai Miaskovsky. Beethoven Orchester Bonn ; Stefan Blunier [Dir.]
Jahr: 2012 (2011)
Verlag: Detmold, Musikproduktion Dabringhaus und Grimm
Enthaltene Werke: 1. Mykola Lysenko: Oerture to the opera "Taras Bulba", 2. Alexander Scriabin: Le Poème de l'Extase op. 54, 3. Alexander Scriabin: Rêverie op. 24, 4. Alexander Glazunov: Valse de Concert Nr. 1 op. 47 (1893) D-Dur, 5. Nikolai Miaskovsky: Symphony No. 21 op. 51 fis-Moll
Systematik: CD.01D
Beschreibung: 1 SACD (57:44 Min.) : DDD
Schlagwörter: CD, Walzer, Sinfonie, CDs, Symphonie, Tonträger
Beteiligte Personen: Blunier, Stefan
Originaltitel: Ouvertüren ; Walzer ; Sinfonien
Fußnote: Interpr.: Beethoven Orchester Bonn. Stefan Blunier [Dir.]. - Bestellnr.: MDG 937 1761-6
Mediengruppe: Compact Disc