X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 47
Beiträge zur Geistesgeschichte der Menschheit
VerfasserIn: Bock, Emil
Verfasserangabe: Emil Bock. Die Hrsg. besorgte Gundhild Kacer-Bock
Verlag: Stuttgart, Urachhaus
Bände
Inhalt
Emil Bock versucht in seinem groß dimensionierten Hauptwerk nichts Geringeres als die geistesgeschichtlichen Hintergründe des Alten Testaments, die Bedeutung der Christus-Erscheinung und die Umwelt des Urchristentums in ihrer Tiefendimension sichtbar zu machen. Der Bogen beginnt bei der paradiesischen Urzeit und führt über die großen Gestalten der Geschichte des Volkes Israel zur Darstellung des Urchristentums und der damit zusammenhängenden Geistesströmungen. Im Mittelpunkt steht die Gestalt des Jesus Christus, die aufgrund der Forschungen Rudolf Steiners in neuem Licht erscheint.Emil Bock (* 19. Mai 1895 in Barmen; † 6. Dezember 1959 in Stuttgart) war ein deutscher Anthroposoph, einer der wichtigsten Gründer der Christengemeinschaft (Die Christengemeinschaft ist eine christliche Kirche, die sich als von der Anthroposophie inspirierte, aber selbständige Kultusgemeinschaft[1] versteht. Sie wurde im September 1922 in Dornach (Schweiz) von einer Gruppe von Theologen meist evangelischer Herkunft unter der Leitung von Friedrich Rittelmeyer und mit Hilfe von Rudolf Steiner gegründet.) und Schriftsteller.
Details
VerfasserIn: Bock, Emil
VerfasserInnenangabe: Emil Bock. Die Hrsg. besorgte Gundhild Kacer-Bock
Verlag: Stuttgart, Urachhaus
Systematik: PR.CT
ISBN: 978-3-8251-7643-3
Beschreibung: Studienausgabe, 7 Bände
Beteiligte Personen: Kacer-Bock, Gundhild
Sprache: Deutsch