X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 40
Komm her, wir lieben dich
Briefe einer ungewöhnlichen Freundschaft zu dritt
Verfasserangabe: Arnold Zweig ; Beatrice Zweig ; Helene Weyl. Hrsg. v. Ilse Lange
Jahr: 1996
Verlag: Berlin, Aufbau-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: Bücherei der Raritäten Standorte: BB.BL Komm Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
1912 lernte Zweig, der eben als Schriftsteller begann, die Studentin Helene Joseph (1893-1948) kennen, sie heiratete 1913 den Mathematiker Hermann Weyl. Zweig (1887-1968) begann 1912 einen Briefwechsel mit der hochgebildeten (von ihm angebeteten) Helene, der 27 Jahre anhielt. Er schrieb über Persönliches, das sich zwischen 1919-24 zu einer Obsession einer Liebe zu dritt verstieg (Zweig hatte seine entfernte Cousine Beatrice geheiratet, die sich ebenfalls an der Korrespondenz beteiligte), über Zeit-, Geistes-, Arbeitsprobleme und Schaffenspläne. Helene wurde in dieser Zeit zu einer "Art Seelenschwester", leider sind ihre Briefe nur z.T. erhalten, Zweigs Briefe gab die Familie 1956 gesammelt an ihn zurück. Der Briefwechsel ist eine einzigartige Quelle zur Entwicklung und Lebenssituation Zweigs, zur Entstehung einiger Werke. Nachwort von J. Hermand, der schon in seinen Zweig-Biographien früh diese Briefe genutzt hatte
Details
VerfasserInnenangabe: Arnold Zweig ; Beatrice Zweig ; Helene Weyl. Hrsg. v. Ilse Lange
Jahr: 1996
Verlag: Berlin, Aufbau-Verl.
Systematik: BB.BL
ISBN: 3-351-03439-3
Beschreibung: 1. Aufl., 472 S. : Ill.
Fußnote: Hrsg. von Ilse Lange
Mediengruppe: Buch