X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


37 von 50
Die neuen Wilden
wie es mit fremden Tieren und Pflanzen gelingt, die Natur zu retten
VerfasserIn: Pearce, Fred
Verfasserangabe: Fred Pearce ; übersetzt aus dem Englischen von Gabriele Gockel und Barbara Steckhan (Kollektiv Druck-Reif)
Jahr: 2016
Verlag: München, Oekom Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 02., Zirkusg. 3 Standorte: NN.BU Pear Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: NN.BU Pear Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 04., Favoritenstr. 8 Standorte: NN.BU Pear Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.BU Pear / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 31.05.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.BU Pear / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 23.05.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 09., Alserbachstr. 11 Standorte: NN.BU Pear Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: NN.BU Pear / Weltgewissen Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 14., Hütteldorfer Str. 130 d Standorte: NN.BU Pear Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 19., Billrothstr. 32 Standorte: NN.BU Pear Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Barbara-Prammer-Allee 11 Standorte: NN.BU Pear / Natur-, Tier- und Umweltschutz Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Nominiert für das Wissenschaftsbuch 2017!
Lange Zeit war Fred Pearces Meinung zu invasiven, gebietsfremden Arten eindeutig: Bärenklau, Waschbär und Co. gehören nicht nach Mitteleuropa und bedrohen unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt. Doch was, wenn unsere traditionelle Sicht auf die Natur falsch ist? Was, wenn echter Naturschutz gerade darin besteht, die Eindringlinge willkommen zu heißen?
 
 
 
 
Sein aktuelles Buch ist eine scharfe Kritik an einem rückwärtsgewandten Naturschutz, der invasive Arten zu Sündenböcken stempelt. Denn gerade in Zeiten des Klimawandels brauchen wir widerstandsfähige Arten, die unsere Natur bereichern und heilen.
 
 
 
 
Fred Pearce ist einer der renommiertesten Umweltjournalisten Großbritanniens, seine Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt (auf Deutsch u. a. erschienen: 'Wenn die Flüsse versiegen' und 'Das Klima von morgen'). Derzeit ist Pearce Umweltberater der Zeitschrift New Scientist und schreibt regelmäßig für den Daily Telegraph und den Guardian.
 
 
 
 
Aus dem Inhalt:
Natur in einer Welt von Menschen 19 // TEIL I / Die Hoheitsgebiete der Fremden / 1 / Der grüne Berg 29 / 2 / Neue Welten 52 / 3 / Alle auf See 79 / 4 / Willkommen in Amerika 96 / s / Großbritannien in den Fängen / des Knöterichs 125 // / TEIL II / Mythen und Dämonen / 6 / Säuberungen in Ökosystemen 149 / 7 / Die Mythen um die Fremden 171 / 8 / Der Mythos des Ursprünglichen 197 / 9 / Nativismus im Garten Eden 216 // TEIL III / Die neue Wildnis / 10 / Neu entstandene Ökosysteme 241 // 11 / Naturschutz auf urbanen öd flächen 258 / 12 / Der Ruf der neuen Wildnis 276
Details
VerfasserIn: Pearce, Fred
VerfasserInnenangabe: Fred Pearce ; übersetzt aus dem Englischen von Gabriele Gockel und Barbara Steckhan (Kollektiv Druck-Reif)
Jahr: 2016
Verlag: München, Oekom Verl.
Systematik: NN.BU, NN.U, I-17/01
ISBN: 978-3-86581-768-6
2. ISBN: 3-86581-768-8
Beschreibung: Deutsche Erstausgabe, 330 Seiten
Beteiligte Personen: Gockel, Gabriele; Steckhan, Barbara
Originaltitel: The new wild
Fußnote: Quellen- und Literaturverzeichnis: Seite 297-324
Mediengruppe: Buch