X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


13 von 69
Liebe und Aggression
eine unzertrennliche Beziehung
VerfasserIn: Kernberg, Otto F.
Verfasserangabe: Otto F. Kernberg. Dt. Übers. von Petra Holler
Jahr: 2014
Verlag: Stuttgart, Schattauer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HKP Kernberg / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HKP Kernberg / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 23.05.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Liebesbeziehungen und destruktives Verhalten bei Patienten mit Persönlichkeitsstörungen / Der international renommierte Psychoanalytiker und Nestor der Persönlichkeitsforschung Otto F. Kernberg unternimmt in diesem Buch eine ebenso nuancierte wie brillante Analyse der sexuellen Liebesbeziehung sowie der Pathologien und Hemmnisse bei Patienten mit schweren Persönlichkeitsstörungen. Er untersucht, wie sie ihr destruktives Verhalten überwinden und eine reife Liebesbeziehung aufbauen können. Außerdem geht er auf den Prozess des Trauerns und auf religiöse Erfahrungen ein. Hierbei konfrontiert Kernberg die traditionelle psychoanalytische Theorie von Libido und Todestrieb mit Erkenntnissen der klinischen Psychiatrie und Neurobiologie. / Als Behandlungsmethode schwerer Persönlichkeitsstörungen vertieft er die Übertragungsfokussierte Psychotherapie (TFP): Durch dieses inzwischen empirisch belegte und manualisierte Verfahren kann eine signifikante Reduzierung der aggressiven Affekte sowie der Suizidalität und Parasuizidalität erreicht werden. Kernberg vergleicht die TFP mit alternativen Konzepten der Mentalisierung, Achtsamkeit, Einsicht und Empathie. Das Buch geht aber ebenso auf die Grenzen der Behandelbarkeit von sogenannten "unmöglichen" Patienten ein. / Auch die institutionellen Rahmenbedingungen der Psychoanalyse - von der Ausbildung bis hin zur schwierigen Rolle des Supervisors - werden auf den Prüfstand gestellt. Scharfsinnig legt Kernberg seine Überzeugung dar, dass Psychoanalyse und Neurobiologie zwei tragende Wissenschaften sind, die in ihrem Zusammenwirken zu einem tieferen Verständnis der gesunden wie kranken Psyche gelangen können.
 
AUS DEM INHALT: / / Teil I: Schwere Persönlichkeitsstörungen / 1. Psychoanalytische Einzel- und Gruppenpsychotherapie: Das Modell der Übertragungsfokussierten Psychotherapie (TFP) / 2. Mantalisierung, Achtsamkeit, Einsicht, Empathie und Deutung / 3. Gegenübertragung: Neue Entwicklungen und behandlungstechnische Implikationen in der Behandlung von Patienten mit schwerer Persönlichkeitsstörung / 4. Der nahezu unbehandelbare narzisstische Patient / 5. Pathologischer Narzissmus und die Zerstörung von Zeit / 6. Supervision / Teil II: Psychoanalytische Theorie und ihre Anwendungen - Reflexionen / 7. Psychoanalytische Affekttheorie aus neurobiologischer Sicht. Das Konzept des Todestriebs aus klinischer Sicht / 9. Einige Betrachtungen der Prozesse des Trauerns / Teil III: Die Psychologie der sexuellen Liebe / 10. Das sexuelle Paar. Eine psychoanalytische Untersuchung / 11. Begrenzungen der Liebesfähigkeit / 12. Sexuelle Pathologien von Borderline-Patienten / Teil IV: Gegenwärtige Herausforderungen der Psychoanalyse / 13. Psychoanalyse und die Universität: eine schwierige Beziehung / 14. Dissidenz in der Psychoanalyse: Reflexionen / Teil V: Die Psychologie religiöser Erfahrungen / 16. Psychoanalytische Perspektiven auf Religiöse Erfahrungen / 17. Das Aufkommen eines spirituellen Geists
Details
VerfasserIn: Kernberg, Otto F.
VerfasserInnenangabe: Otto F. Kernberg. Dt. Übers. von Petra Holler
Jahr: 2014
Verlag: Stuttgart, Schattauer
Systematik: PI.HKP
ISBN: 978-3-7945-2945-2
2. ISBN: 978-3-608-42945-9
Beschreibung: 1. Aufl., XIX, 375 S.
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The inseparable nature of love and aggression <dt.>
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch