X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 49
Ein Sommernachtstraum
Schauspiel mit Musik nach der Übersetzung von A. W. Schlegel
Verfasserangabe: Christian von Gehren (Dir.)
Jahr: 2011
Verlag: CPO
Mediengruppe: Compact Disc
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.07 Orff / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
1964 wurde Carl Orffs Musik zu »Ein Sommernachtstraum« in der endgültigen Fassung in Stuttgart uraufgeführt. Über fast 50 Jahre hinweg hatte sich der Komponist mit 2 Entwürfen und 4 Fassungen intensiv um gerade diese Komödie Shakespeares bemüht. Der »Sommernachtstraum« nimmt somit wie kein anderes Werk eine herausgehobene Stellung im Gesamtschaffen von Carl Orff ein. Denn vor allem hier konnte der Komponist, dem das Theater zeitlebens ebenso wichtig war wie die Musik, sein Hauptanliegen exemplarisch durchführen: Orffs Ziel war es, Musik, Sprache, Tanz, Darstellung und Raum mit zeitgemäßen Mitteln auf neuartige Weise miteinander zu verbinden ¿ jenseits von Oper und traditioneller Bühnenmusik. Grundlage und Ausgangspunkt für Orffs Musikalisierung ist der unangetastete Text Shakespeares in der Übertragung Schlegels. Orff verzichtet auf jede motivisch-thematische Arbeit. Stattdessen schafft er architektonisch gestaltete Klangräume, innerhalb deren sich die gesamte Bandbreite zwischen Einzeltönen bis hin zu auskomponierten Nummern wie Liedern, Tänzen und Instrumentalsätzen finden. Unsere Ersteinspielung entstand in Zusammenarbeit mit den Festspielen »Orff in Andechs«.
Details
VerfasserInnenangabe: Christian von Gehren (Dir.)
Jahr: 2011
Verlag: CPO
Systematik: CD.07, CD.DD.D
Beschreibung: 2 CDs
Mediengruppe: Compact Disc