Cover von 8/10.; Dolomiten Höhenwege 8-10 wird in neuem Tab geöffnet

8/10.; Dolomiten Höhenwege 8-10

alle Etappen
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Hauleitner, Franz
Verfasser*innenangabe: Franz Hauleitner
Jahr: 2020
Verlag: München, Rother Wanderführer GmbH
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: EL.EIX Haul / College 2b - Länder, Reisen Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: EL.EIX Haul / College 2b - Länder, Reisen Status: Entliehen Frist: 02.04.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

Für eingeschworene Weitwanderer gehören die »Alte Vie delle Dolomiti« zu den großartigsten Höhenwegen der Alpen. Insgesamt wurden zwischen 1966 und 1985 zehn Dolomiten-Höhenwege unterschiedlichen Charakters und Schwierigkeitsgrades durch sämtliche Gebirgsgruppen der Dolomiten eingerichtet. Diese Höhenwege sind in drei Bänden der Reihe »Rother Wanderführer« beschrieben. Die »Dolomiten-Höhenwege 8–10« sind vorwiegend leichte, teils aber auch anspruchsvolle Steige, die in 13 bis 18 Tagesetappen durch ständig wechselnde Landschaften und gewaltige Hochgebirgsszenerien mit eindrucksvollen Fernblicken führen: Der 160 Kilometer lange Höhenweg Nr. 8 bringt den Wanderer von Brixen nach Salurn, durchquert also von Norden nach Süden die westlichen Dolomiten mit Schlern und Rosengarten. Höhenweg Nr. 9 (180 Kilometer) verläuft von Bozen über Cortina d’Ampezzo nach Santo Stefano im oberen Piavetal und bildet somit eine von West nach Ost verlaufende Transversale durch vier Untergruppen der westlichen (Rosengarten, Schlern, Langkofel, Sella) und sieben Teilgebiete der östlichen Dolomiten (u.a. Fanis, Tofanen, Cristallo und Sextener Dolomiten). Ebenfalls in Bozen beginnt der Höhenweg Nr. 10 und führt von dort außerhalb der »eigentlichen« Dolomiten, aber durch die spektakuläre Brenta, bis zum Gardasee. Er ist im Hinblick auf Orientierungs- und Durchhaltevermögen einer der anspruchsvolleren Höhenwege – vor allem im Süden durchquert der Wanderer vielfach einsames, unerschlossenes Bergland – und mit 200 Kilometern auch der längste. Die Übernachtung kann bei allen Höhenwegen überwiegend in bewirtschafteten Hütten erfolgen, die Wege sind meist gut markiert. (Verlagstext)

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Hauleitner, Franz
Verfasser*innenangabe: Franz Hauleitner
Jahr: 2020
Verlag: München, Rother Wanderführer GmbH
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik EL.EIX
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-7633-3368-4
2. ISBN: 3-7633-3368-1
Beschreibung: 4., vollständig neu bearbeitete Auflage, 279 Seiten : Illustrationen, Karten
Schlagwörter: Dolomiten, Führer, Wandern, Alpi Dolomitiche, Dolomiti, Fernwandern, Reiseführer, Stadtführer, Südtiroler Dolomiten, Wanderung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Früherer Titel: Früher u.d.T.: Hauleitner, Franz: Führer der Dolomiten-Höhenwege 8 - 10
Mediengruppe: Buch