Cover von Theorie des Subjekts wird in neuem Tab geöffnet

Theorie des Subjekts

Subjektivität und Identität zwischen Moderne und Postmoderne
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Zima, Peter V.
Verfasser*innenangabe: Peter V. Zima
Jahr: 2007
Verlag: Wien, UTB
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PH.LN Zima / College 3c - Philosophie / Regal 3c-4 Status: Rücksortierung Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Unterschiedlichste kulturelle und soziale Phänomene wurden in den letzten Jahrzehnten immer wieder mit dem Hinweis auf die Krise bzw. den Zerfall des Subjekts in Spätmoderne und Nachmoderne erklärt. In seinem Buch gibt Peter V. Zima einen Überblick über die wichtigsten theoretischen Positionen zum Thema Subjektivität und Identität, die solchen Erklärungen zugrunde liegen. Die interdisziplinär angelegte Studie stellt die Begriffsbildung und den Diskussionsstand in Philosophie, Psychologie, Soziologie und Literaturwissenschaft ausführlich dar. Aus einer kritischen Auseinandersetzung mit der Subjektproblematik in Moderne und Postmoderne (von Descartes und Kant bis Adorno und Lyotard) geht im letzten Kapitel der Entwurf einer dialogischen Subjektivität hervor, die zur Grundlage einer dialogischen Theorie wird. "Das Buch ist ein Meilenstein der gegenwärtigen Subjektivitätsdebatte." IASL Online

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Zima, Peter V.
Verfasser*innenangabe: Peter V. Zima
Jahr: 2007
Verlag: Wien, UTB
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PH.LN
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-8252-2176-8
2. ISBN: 3-8252-2176-8
Beschreibung: 2., durchges. Aufl. , 468 S.
Schlagwörter: Identität, Subjekt (Philosophie) [DNB], Subjektivität
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Buch