X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 3
Wo rohe Kräfte sinnvoll walten
Handbuch zum Ringen, Rangeln und Raufen in Pädagogik und Therapie
Verfasserangabe: Wolfgang Beudels/Wolfgang Anders
Jahr: 2014
Verlag: Dortmund, Borgmann
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LK Beud / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
“Ringen, Rangeln, Raufen sind unter Kindern und Jugendlichen besonders beliebte Formen direkter körperlicher und geistig-seelischer Auseinandersetzung. Das spielerische Kämpfen mit dem Partner fördert u.a. das Körper- und Selbstbewußtsein, Toleranz und Nachsicht und entwickelt spielerisch empathische Fähigkeiten sowie mit Sanftheit gepaarte Sensibilität. Nach einer umfassenden theoretischen Einführung werden vielfältige Anregungen zur praktischen Umsetzung vorgestellt. Die zahlreichen Vorschläge lassen sich sowohl im Kindergarten- und Regelschulbereich als auch in sonderpädagogischen Arbeitsfeldern umsetzen. Das Spektrum erstreckt sich von Übungen und Spielen zur behutsamen (Körper-)Kontaktaufnahme über kraft- und geschicklichkeitsgepaarte Aktionen, bis hin zur Gestaltung von komplexen sozialen Situationen. Dabei sind die Inhalte zum einen an "klassische Disziplinen" (wie Ringen, Judo, Boxen) angelehnt, die sorgfältig für den Einsatz in der bewegungsorientierten Entwicklungsförderung für die verschiedenen Altersbereiche aufbereitet wurden. Zum anderen orientieren sie sich an den zentralen Zielsetzungen der psychomotorischen Förderung.
 
"Der Band stellt einen Bewegungsbereich vor, der den Bedürfnissen und Wünschen von Kindern und Jugendlichen sehr entgegenkommt, gleichzeitig auch als Grundlage für spätere Kampfsportarten dienen kann. Die umfangreiche Spielesammlung, die inhaltlich von einfachen Körperkontakten bis zur Gestaltung von sozialen Situationen reicht, ist sehr übersichtlich und anschaulich gestaltet. Die Texte beschreiben kurz und präzise Voraussetzungen, Organisation und Charakter der einzelnen Spiele, unterstützt von Piktogrammen und Farbfotos." ekz-Informationsdienst für Bibliotheken
 
"Endlich eine Hilfe im Kampf gegen Ritalin. Gut umsetzbar in die Praxis. Wegweiser!" A.W., Erzieherin
 
"Ein Plädoyer für genussvolles Raufen in und außerhalb der Therapie, für spielerisches Kräftemessen, um ganzheitlich Körper und Raum erfahren zu können.
Das Buch gliedert sich in einen kurzen theoretischen und einen ausführlichen praktischen Teil. Im Theorieteil werden pädagogisch-therapeutische Aspekte des Raufens beleuchtet sowie in knapper Form Fachbegriffe und Positionen erläutert, die den Umgang mit dem Praxisteil erleichtern sollen.
Der Praxisteil kann ähnlich einer Spielekartei verwendet werden. Jeder der Spielvorschläge, von denen viele für mich neu waren, ist übersichtlich gegliedert: eine kurze Beschreibung des Spiels, methodische und Sicherheitshinweise, Variationen und Querverweise auf ähnliche sowie weiterführende Spielideen. Das Entstehen und Hervorlocken von Bewegungsfreude wird im Praxisteil dem handfesten Raufen vorangestellt. Eine Fülle von Spielen zu Themen wie Körperkontakt und Vertrauen sollen ermöglichen, Kindern das Thema Raufen langsam näher zu bringen. Es gibt im Buch viele Angebote für ganze Gruppen und auch viele, die in Form von Partnerübungen durchgeführt werden können.
Ein Bereich, der im Buch zu wenig Beachtung findet, sind Förderaspekte sowie konkrete Altersangaben bei den Spielbeschreibungen. Durch diese Ergänzung würde ein noch gezielteres Nachschlagen möglich.
Die Vielseitigkeit und Anschaulichkeit (nicht zuletzt durch die vielen Fotos, die jede einzelne Spielidee untermalen) machen dieses Handbuch außer für die Pädagogik auch für die (Ergo)Therapie interessant." Ergotherapie & Rehabilitation
 
"Fazit: Ein Buch für alle, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und Übungen und Spiele zur 'behutsamen (Körper-)Kontaktaufnahme über kraft- und geschicklichkeitsgepaarte Aktionen, bis hin zur Gestaltung von komplexen sozialen Situationen' suchen." Praxis in Bewegung, Sport & Spiel
 
AUS DEM INHALT
 
Zitate 6
Vorwort 9
1. Einleitung 11
2. Ausgewählte Kampfsportarten 15
2.1 Ringen 16
2.2 Judo 18
2.3 Boxen 19
3. Pädagogische und therapeutische Aspekte des Ringens,
Rangeins und Raufens 25
3.1 Zielsetzungen 25
3.2 Überlegungen zur Auswahl der Inhalte 32
3.3 Methodische Überlegungen 40
3.4 Übersicht über motorische Aktivitäten im Zweikampf 44
3.5 Sicherheitsaspekte 46
4. Praxis: Spielen - Kämpfen - Üben 53
4.1 Zum Umgang mit der Spielesammlung 53
4.2 Erläuterung von Fachbegriffen 55
4.3 Spielesammlung 59
4.3.1 Bewegungsfreude
- entwickeln 61
4.4.2 Körperkontakt
- aufnehmen und akzeptieren 91
4.5.3 Vertrauen
- entwickeln und stabilisieren 119
4.6.4 Ringen, Rangeln und Raufen
- anbahnen und entwickeln 149
4.7.5 Ringen, Rangeln und Raufen
- erproben und verfeinern 191
4.8.6 Ringen, Rangeln und Raufen
- genießen und ausleben 237
4.4 Spiele im Überblick 279
5. Literatur 286
Details
VerfasserInnenangabe: Wolfgang Beudels/Wolfgang Anders
Jahr: 2014
Verlag: Dortmund, Borgmann
Systematik: PN.LK
ISBN: 3-86145-215-4
2. ISBN: 978-3-86145-251-5
Beschreibung: 5. Aufl., 288 S. : zahlr. Ill., graph. Darst.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 286 - 288
Mediengruppe: Buch