Cover von Flammen der Hölle wird in neuem Tab geöffnet

Flammen der Hölle

Nigeria und Shell: der schmutzige Krieg gegen die Ogoni
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Saro-Wiwa, Ken
Verfasser*innenangabe: Ken Saro-Wiwa
Jahr: 1996
Verlag: Hamburg, Rowohlt
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.WK Saro / College 3a - Gesellschaft, Politik / Regal 3a-5 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Ken Saro-Wiwa wurde 1941 in Nigeria geboren. Er war Universitätsdozent und Regierungsbeamter und setzte sich als Bürgerrechtler in seiner Heimat für Umweltschutz und Menschenrechte ein. Mit der »Bewegung für das Überleben des Ogoni-Volkes« machte er auf die Katastrophe aufmerksam, die die 30-jährige Ausbeutung der Ölvorkommen (v.a. durch Shell) in Nigeria angerichtet hatte. Ken Saro-Wiwa erhielt 1994 den Alternativen Nobelpreis und wurde für den Friedensnobelpreis 1996 nominiert. Im Oktober 1995 wurde er von einem Sondergericht der Militärdiktatur Nigerias gemeinsam mit acht Mitstreitern zum Tode verurteilt und trotz internationaler Proteste am 10. November 1995 hingerichtet.

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Saro-Wiwa, Ken
Verfasser*innenangabe: Ken Saro-Wiwa
Jahr: 1996
Verlag: Hamburg, Rowohlt
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik GP.WK
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-499-13970-7
Beschreibung: 255 S. : Kt.
Schlagwörter: Afrika, Militärdiktatur, Nigeria
Suche nach dieser Beteiligten Person
Fußnote: Aus dem Engl. übers.
Mediengruppe: Buch