X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 6
Die neue Familienkonferenz
Kinder erziehen ohne zu strafen
VerfasserIn: Gordon, Thomas
Verfasserangabe: Thomas Gordon. Aus dem Amerikan. von Annette Charpentier
Jahr: 2014
Verlag: München, Heyne
Reihe: Heyne; 60233
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.F Gordon / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: PN.F Gord Status: Verpackt Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Wie erreiche ich ein vernünftiges Gleichgewicht zwischen meinen Bedürfnissen als Erwachsener und denen des Kindes?
 
 
 
Thomas Gordon, Autor des Klassikers "Familienkonferenz", weiß Rat: Die eigenen Gefühle zeigen, den Ärger und die Sorgen offenlegen und vor allem das Kind für die Mitwirkung an Kompromisslösungen gewinnen.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
 
Einführung 13
TEIL EINS
Was ist Disziplin?
1. Definitionen und Bedeutungen 25
Hauptwort und Verb 25
Lehren oder Kontrollieren 27
Disziplin von außen und Selbstdisziplin 30
Meinungsunterschiede über Grenzen 32
Soll man streng oder nachsichtig-tolerant sein? 34
Die verschiedenen Bedeutungen
von "Autorität" 36
Der Mythos von der "gütigen Autorität" 46
2. Belohnen und strafen -
die traditionelle Methode 49
Woher bekommen die Kontrollierenden
ihre Macht? 51
Wie sollen Belohnungen funktionieren? 54
Wie sollen Strafen funktionieren? 56
7
Die Bedingungen für die Kontrolle durch Belohnung
und Strafe 58
Äußere und innere Kontrolle 61
3. Das Zuckerbrot wirkt manchmal nicht 67
Die Technik der Kontrolle durch Belohnung 68
Schwierigkeiten von Eltern und Lehrern
mit Belohnungen 72
Wenn Belohnungen ihren Wert verlieren 73
Wenn inakzeptables Verhalten belohnt wird 73
Wenn Kinder sich die Belohnung selbst besorgen können 73
Wenn Belohnungen zu schwer zu erlangen sind 74
Wenn akzeptables Verhalten unbelohnt bleibt 75
Wenn Kinder nur für Belohnungen arbeiten 75
Wenn das Ausbleiben einer Belohnung wie eine Strafe wir%t 79
Eine eingehendere Analyse des Lobes 80
Was ist Lob? 82
Die "heimlichen Ansprüche" beim hoben 83
Lob kann auch Kritik bedeuten 85
Wenn das Lob nicht der Selbsteinschätzung des Kindes entspricht ' 89
Lob verstärkt Geschwisterrivalität und Konkurrenz 91
Lob lähmt die Untscheidungsfdhigkeit 92
Wirksame Alternativen zum Lob 93
Die positive Ich-Botschaft 93
Aktives Zuhören als Reaktion 96
4. Nachteile und Gefahren von Strafen 100
Man braucht Erfahrung, um Strafen
wirksam einzusetzen 102
"Strafen sind akzeptabel, solange sie mild sind" 106
8
Die Risiken schwerer Strafen 109
Wenn die Katz' aus dem Haus ist 114
Wie Strafen Aggression und Gewalt hervorrufen 115
Erwachsenen gehen in der Regel die Strafen aus 118
Für den Kontrollierenden hat Macht ihren Preis 120
5. Wie Kinder wirklich auf Kontrolle reagieren 126
Bewältigungsmechanismen von Kindern 130
Rächende Gewalt gegenüber den Kontrollierenden 134
Wenn Kinder sich von den Eltern "scheiden" lassen 135
Die Saat für kriminelles Verhalten 137
Das Scheitern der Jugendgerichte 140
Warnung: Disziplinierung schadet der Gesundheit
und dem Wohlbefinden von Kindern 142
High werden und abdröhnen 144
Wenn der Kontrollierende an Einfluss verliert 147
Wollen wir gehorsame Kinder? 148
TEIL ZWEI
Alternativen
zur Disziplinierung
in der Kindererziehung
6. Nicht kontrollierende Methoden, um Kinder
zu Verhaltensänderungen zu veranlassen 157
Kinder benehmen sich nie wirtlich schlecht 163
Wer "besitzt* das Problem? 165
Alternative 1: Herausfinden, was das Kind braucht 167
9
Alternative 2: Machen wir einen Tauschhandel 169
Alternative 3: Die Umgebung verändern 169
Alternative 4: Die konfrontative Ich-Botschaft 172
Alternative 5: Die präventive Ich -Botschaft 180
Alternative 6: Gangwechsel, um Widerstand abzubauen 183
Alternative 7: Problemlösung 186
Alternative 8: Wut - was steht dahinter? 188
Wie Ich-Botschaften den Sender verändern 194
7. Neue Wege, wie man in Familie
und Klassenzimmer regiert 202
Mitwirkung - das Zauberwort 202
Gruppen brauchen Regeln 213
Der Sechs-Schritte-Prozess der Problemlösung 217
Konfliktlösungen - die niederlagelose Methode 224
Wenn Werte aufeinanderprallen 233
8. Wie man Kindern hilft, Probleme
selbst zu lösen 239
Wie man Kindern hilft, ein Problem zu lösen 245
Die Sprache der Nichtannahme 252
Akzeptanz - die helfende Grundhaltung 257
Wie man Akzeptanz demonstriert 258
9. Aktives Zuhören - die Allround-Methode 271
Das Schlichten von Konflikten unter Kindern 271
Förderung fruchtbarer Gruppendiskussionen 274
Für eine bessere Beziehung zwischen Lehrer und Schüler ... 282
Die Vorteile der fördernden Haltung 284
Andere Vorteile der helfenden/fördernden Fähigkeiten ... 287
10
10. Warum Erwachsene Kinder immer
noch disziplinieren 289
Die Doktrin vom "Verwöhnen" 290
Die Uberzeugung, dass Kinder von Natur aus
schlecht seien 291
Schwarz-Weiß-Denken in Konflikten zwischen
Erwachsenen und Kindern 295
Die Bibel als Rechtfertigung für strafende Disziplin 296
Der Mythos von der Toleranz 300
Einstellungen gegen demokratische Führung 304
Widerstand gegen die Kurse 306
Angst vor Veränderungen in der Familie 310
Widerstand gegen Veränderungen in Schulen 313
11. Demokratische Beziehungen fördern
Gesundheit und Wohlbefinden 316
Weniger Entbehrung und Demütigung 324
Weniger Stress, weniger Krankheit 326
Größere Problemlösungskompetenz 327
Weniger Wut und Feindseligkeit 328
Keine Angst mehr 328
Mehr Verantwortung, mehr Kontrolle über
das eigene Geschick 329
Weniger selbstschädigendes Verhalten 330
Bessere soziale Fähigkeiten 330
Literaturhinweise 337
Danksagungen 345
Register + EA 347
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Gordon, Thomas
VerfasserInnenangabe: Thomas Gordon. Aus dem Amerikan. von Annette Charpentier
Jahr: 2014
Verlag: München, Heyne
Systematik: PN.F
ISBN: 978-3-453-60233-5
2. ISBN: 3-453-60233-1
Beschreibung: Ungekürzte Taschenbuchausg., 351 S.
Reihe: Heyne; 60233
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Teachin children self-discipline at home and at school <dt.>
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch