X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


180 von 211
Feindbild Islam oder Dialog der Kulturen
Verfasserangabe: Jochen Hippler ; Andrea Lueg (Hg.)
Jahr: 2002
Verlag: Hamburg, Konkret-Literatur-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.I Fein / College 3g - Religionen, Esoterik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Nach dem Sieg im Kalten Krieg hat die Suche nach neuen Feindbildern begonnen. Militärische Hochrüstung oder Interventionen in der "dritten Welt" können nicht mehr mit der Gefahr des Weltkommunismus gerechtfertigt werden. Mit dem zweiten Golfkrieg hat eine neue Phase der Feindbildproduktion begonnen. Der neue Feind steht wieder im Osten, diesmal im Nahen Osten: der Islam.Feindbilder sagen oft mehr über diejenigen, die sie produzieren und benutzen, als über den tatsächlichen oder vermeintlichen Gegner. Sie stiften Identität, gerade in unsicheren Zeiten. Deshalb beginnt die Analyse des Feindbildes Islam bei der politischen Psychologie des Westens. Wie ist das Feindbild strukturiert, welche Funktionen soll es erfüllen, wie erfolgreich tut es das?In einem zweiten Schritt werden die gesellschaftlichen, politischen und religiösen Widersprüche und Tendenzen im Nahem Osten analysiert. Auf diese Weise gelingt es den AutorInnen, sowohl das westliche Feindbild auszuleuchten als auch die Realität in der Region. (Verlagstext)
Details
VerfasserInnenangabe: Jochen Hippler ; Andrea Lueg (Hg.)
Jahr: 2002
Verlag: Hamburg, Konkret-Literatur-Verl.
Systematik: PR.I
ISBN: 3-89458-210-3
Beschreibung: 237 S.
Beteiligte Personen: Hippler, Jochen; Lueg, Andrea
Mediengruppe: Buch