X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


16 von 33
Zwischen Amnesie und Nostalgie
die Erinnerung an den Kommunismus in Südosteuropa
Verfasserangabe: herausgegeben von Ulf Brunnbauer und Stefan Troebst
Jahr: 2007
Verlag: Köln, Weimar, Wien, Böhlau Verlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.EO Zwisc / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der Band behandelt den ambivalenten Umgang mit dem Staatssozialismus in den kollektiven und individuellen Erinnerungen in Südosteuropa. Er zeigt, dass einerseits politische Kräfte diese Periode für ihre Ziele zu instrumentalisieren versuchen, während in der Gesellschaft andererseits sehr persönliche Erinnerungen an die Zeit des Sozialismus vorherrschen, die sich häufig offiziellen Paradigmen entziehen. Den unterschiedlichen Strategien des Erinnerns an den Sozialismus, ihren Inhalten und Medien spüren die einzelnen Beiträge des interdisziplinär angelegten Bandes nach.
Darüber hinaus erörtert das Buch weitergehende Fragen, wie die Beziehungen zwischen öffentlichem und privatem Erinnern, die politische Instrumen- talisierung von Erinnerung, die Rolle traumatischer Ereignisse für die Erinnerung und die Konstitutionsmechanismen von Nostalgie. Dadurch eröffnet das Werk breite Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Fällen von umstrittenen Erinnerungen sowie Verdrängungsprozessen. (Verlagstext)
 
Inhaltsverzeichnis:
 
Ulf Brunnbauer / Stefan Troebst
Vorwort — Erinnerung und Geschichte 1
Stefan Troebst
„Budapest" oder „Batak"? Varietäten südosteuropäischer Erinnerungskulturen.
Eine Einführung 15
Hagen Fleischer
Was wäre wenn ... - Die „Bewältigung" der kommunistischen Niederlage
im griechischen Bürgerkrieg nach Wiederherstellung der Demokratie
(1974-2006) 27
Dietmar Müller
Strategien des öffentlichen Erinnerns in Rumänien nach 1989:
Postkommunisten und postkommunistische Antikommunisten 47
Nikolai Vukov
Refigured Memories, Unchanged Representations: Post-Socialist
Monumental Discourse in Bulgaria 71
Ulf Brunnbauer
Ein neuer weißer Fleck? Der Realsozialismus in der aktuellen
Geschichtsschreibung in Südosteuropa 87
Peter Apor
Secret Agents: Historiography and the Context of a Public Scandal in
Contemporary Hungary 113
Augusta Dimou
The Present's Past: The National History of Socialism or the Socialist
Period of the Nation? Representations of Communist Yugoslavia in the
Textbooks of the Successor States 131
PredragJ. Markovic
Der Sozialismus und seine sieben „S"-Werte der Nostalgie 153
Breda Luthar
For the Love of the Goods. The Politics of Consumption in Socialism 165
Daniela Koleva
The Memory of Socialist Public Holidays: Between Colonization
and Autonomy 185
Eva Koväcs
Das Lamm, das Kind und der Wal. Fatal errors des sozialen Gedächtnisses 199
Stephanie Schwandner-Sievers /Isabel Strahle
Der Nachhall des Sozialismus in der albanischen Erinnerungskultur im
Nachkriegskosovo 217
OlteaJoja
Den Kommunismus erinnern. Bilder und Vorstellungen in der Gegenwart 237
Zoran Terzic
Erinnern als Vergessen. Zur Ästhetik des ideologischen Wandels 247
Anne C. Kenneweg
Schreiben über den Kommunismus als gesellschaftliche Aufgabe,
(quasi-)autobiografische Sinnsuche und ästhetische Herausforderung:
Das Beispiel Dübravka Ugresic 273
Tasja Langenbach
Der Versuch einer (Wieder-)Aneignung „verkapselter" Erinnerungen
an sozialistische Zeiten: „An Anecdoted Archive from the Cold War"
von George Legrady 291
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren 307
Details
VerfasserInnenangabe: herausgegeben von Ulf Brunnbauer und Stefan Troebst
Jahr: 2007
Verlag: Köln, Weimar, Wien, Böhlau Verlag
Systematik: GE.EO
ISBN: 978-3-412-13106-7
2. ISBN: 3-412-13106-7
Beschreibung: VI, 308 Seiten : Illustrationen
Beteiligte Personen: Brunnbauer, Ulf; Troebst, Stefan
Sprache: Englisch
Fußnote: Beiträge teilweise deutsch, teilweise englisch
Mediengruppe: Buch