X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 12
Mission beendet
Nachdenkliches zur religiösen Eroberung der Welt
VerfasserIn: Imfeld, Al
Verfasserangabe: Al Imfeld
Jahr: 2012
Verlag: Bern, Stämpfli
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.AI Imfe / College 3g - Religionen, Esoterik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Missionierung Afrikas steht heute im Verdacht des Kolonialismus, und dies zu Recht. Die grossen Kolonialmächte instrumentalisierten die Mission für ihre ökonomischen und politischen Interessen.
Al Imfeld betrat als junger Missionar in den 1950er Jahren erstmals den Schwarzen Kontinent, um «Heiden» zu bekehren und sie zu «besseren Menschen» zu machen.
Der Autor entdeckte aber bald ein anderes Afrika. Statt auf «Ungläubigkeit» stiess er auf eine lebendige afrikanische Religiosität, die ihn interessierte und begeisterte – und seine christlich geprägte Religiosität infrage stellte. Er wurde vom Missionar zum Vermittler. Dieses Buch geht der Fragwürdigkeit der Mission anhand theologischer und religionswissenschaftlicher Reflexionen stets mit Erlebtem und Konkretem nach.
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Mission - Erlebtes und Nachdenkliches
Vorwort von Professor Richard Friedli 7
Mein missionarischer Werdegang 11
Mission und Christentum sind eins 13
Volk Gottes in Gottes Reich 17
Vorbereitung der Endzeit 20
Das Monopol des wahren Glaubens . 22
Jungfernhäutchen: Karikatur der Unfehlbarkeit 26
Mission entsprang dem Heilen 30
Sprache und Schule 36
Als Latein vom Napf bis ans Ende der Welt erklang 41
Zu Ende mit der Mission? 43
Gottes solide schweizerische Grundlage 46
Warum zogen die Iren aus, um Europa nördlich der
Alpen zu missionieren? 49
Auch der Buddhismus missionierte, und ohne Gewalt
ging es nicht 52
Auch der Islam missioniert - nur anders 55
Die USA sind bis heute der grösste Missionar - wie
lange noch? 61
Wiedergeburt - die aktuellste Form der Mission 67
Wer missionierte eigentlich? Christen oder Schweizer? 72
Albert Schweitzer als missionarisches Ideal oder
ein moralischer Kolonialmensch? 77
Geografie der Mission I: verwirrende Begriffe 83
Geografie der Mission II: Kann Frankreich ein
Missionsland sein? 86
Geografie der Mission III: Ausländermission
in sechs Kontinenten 89
Geografie der Mission IV: Warum ist Afrika
der Schwerpunkt? 91
Rund um die Bekehrung: Was ist sie und was nicht? 94
Warum bekehren sich Menschen? 99
Von der Bekehrung zur Integration 103
"Wenn die Götter ihr verjagt, kommen die Gespenster" 107
Gieri Jörger: die Ermordung eines engagierten Missionars 110
Warum immer wieder Missions- und Glaubenskriege? 115
Werte statt Wahrheiten? 124
Von der Mission zur Entwicklungszusammenarbeit 130
Die Zukunft der Mission 137
Zeitgeist 143
Zum Schluss: fragwürdige Mission - heldenhafte
Missionare 149
Anhang 153
Ein Kapitel missionarischer Hieroglyphen 155
 
 
 
Details
VerfasserIn: Imfeld, Al
VerfasserInnenangabe: Al Imfeld
Jahr: 2012
Verlag: Bern, Stämpfli
Links: Rezension nzz
Systematik: PR.AI
ISBN: 978-3-7272-1353-3
2. ISBN: 3-7272-1353-1
Beschreibung: 156 S.
Mediengruppe: Buch