X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


65 von 113
Arbeit: Wohl oder Übel?
Diagnosen und Utopien
VerfasserIn: Club of Vienna
Verfasserangabe: hrsg. vom Club of Vienna
Jahr: 2015
Verlag: Wien, Mandelbaum
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.SA Arbe / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Wie soll die Arbeit gestaltet sein, damit sie wieder zum Wohlbefinden der Menschen beiträgt? Diese Frage ist umso drängender als unter dem Vorzeichen neoliberalen Wirtschaftens und Konsumierens die Bedürfnisse der Menschen aus dem Blick geraten sind. Symptomatisch für diese Entwicklung sind Jobs, die nicht mehr den Lebensunterhalt sichern, keine Planbarkeit der Lebensgestaltung erlauben sowie den Beschäftigten einen erhöhten Mobilitäts- und Zeitdruck zumuten. Eine Zunahme an Burnouts und Depression sowie die Vergrößerung der Kluft zwischen Arm und Reich sind die gesellschaftlich problematischen Folgen dieser Entwicklung.
Gerade diese Situation verlangt es, den Arbeitsbegriff in seiner ganzen gesellschaftlichen Breite zu thematisieren - und neben der bezahlten Arbeit in Form von beruflicher Tätigkeit auch die unbezahlte Arbeit in Form von privater Versorgungs- und Betreuungsarbeit zu berücksichtigen. In den Beiträgen werden gegenwärtige Arbeitsverhältnisse thematisiert, die Autoren und Autorinnen zeigen aber auch auf, welche Veränderungen für eine zukünftige Neugestaltung der Arbeit notwendig sind, damit ein „gutes Leben“ möglich ist - wie etwa auf das Bedingungslose Grundeinkommen sowie auf weitere politische Gestaltungspotenziale.
Mit Beiträgen von: Christine Bauer-Jelinek, Rolf Gleißner, Ursula Holtgreve, Paul Kellermann, Christoph Klein, Sascha Liebermann, Michaela Moser, Hildegard Maria Nickel, Karin Sardadvar, Manuela Vollmann, Theo Wehner
Der Club of Vienna ist eine internationale Vereinigung von Personen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen, mit Sitz in Wien. Im Mittelpunkt seiner Tätigkeit stehen wichtige Themen der Zeit, insbesondere aber Fragen, die relevant sind für die Erhaltung der Lebensgrundlagen, das stabile Zusammenleben der Menschen, die Erhaltung des Friedens und eine langfristig lebensfähige Wirtschaft.
 
 
iNHALT
 
HERMANN KNOFLACHER
7 Einleitung
PAUL KELLERMANN
14 Zur gesellschaftlichen Organisation von Arbeit
HILDEGARD MARIA NICKEL
38 Frauen als Pionierinnen des Wandels?
Die Bedeutung der (Erwerbs-)Arbeit flir ein
selbstbestimmtes Leben
KARIN SARDADVAR & URSULA HOLTGREWE
57 Zum Glück ein Job?
Arbeitsbedingungen und Verwundbarkeiten in
Niedriglohnbranchen
MANUELA VOLLMANN
82 Arbeit neu bewerten - neu verteilen - neu managen
THEO WEHNER & SASCHA LIEBERMANN
100 Würden Menschen arbeiten, wenn sie über ein Bedingungsloses
Grundeinkommen verfügten? Nachdenken
über einen Kulturimpuls
126 Podiumsdiskussion
167 Autorinnen und Autoren
 
Details
VerfasserIn: Club of Vienna
VerfasserInnenangabe: hrsg. vom Club of Vienna
Jahr: 2015
Verlag: Wien, Mandelbaum
Systematik: GS.SA
ISBN: 978-3-85476-642-1
2. ISBN: 3-85476-642-4
Beschreibung: 169 S : graph. Darst
Sprache: ger
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch