X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 83
Revolution in Haiti
vom Sklavenaufstand zur Unabhängigkeit
VerfasserIn: Hanke, Philipp
Verfasserangabe: Philipp Hanke
Jahr: 2017
Verlag: Köln, PapyRossa Verlag
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.UMM Hank / College 2d - Geschichte Status: Entliehen Frist: 30.05.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / 1791 begann im heutigen Haiti, der französischen Kolonie Saint-Domingue, ein Ereignis von welthistorischer Bedeutung: der einzige erfolgreiche Sklavenaufstand der Geschichte. In ihm verdichteten sich die Widersprüche des Zeitalters, das den bürgerlichen Westen hervorbrachte, zur radikalsten Revolution der Epoche. Die Prinzipien von 1789 entwickelten in der ertragreichsten Kolonie ihrer Zeit eine eigene Dynamik. Während französische Kolonisten mit aller Gewalt an der auf Sklaverei und Rassismus beruhenden Herrschaft festhielten, setzten die Sklaven mit ihrem Aufstand eine Entwicklung in Gang, welche das gesamte Modell europäischer Expansion westlich des Atlantiks negierte. Haiti wurde nach den Vereinigten Staaten der zweite unabhängige Staat in der neuen Welt und das erste Land, in dem per Verfassung Sklaverei und rassistische Diskriminierung verboten waren. Philipp Hanke schildert die koloniale Welt von Saint-Domingue, die ideologischen Ursprünge und den Verlauf der Revolution sowie den Kampf der BürgerInnen Haitis um Unabhängigkeit, der bis heute nicht abgeschlossen ist.
 
AUS DEM INHALT: / / 1. Einleitung - Das Zeitalter der Revolutionen 7 / 2. Die Idee der universellen Gleichheit 14 / Die Prinzipien von 1789: Liberté, Égalité, Propriété (15) | / Europäische Freiheit und koloniale Unterwerfung (23) / 3. Tanz auf dem Vulkan ¿ Die koloniale Welt von Saint-Domingue 30 / Von Ayti nach Saint Domingue: Der Weg zu Frankreichs ertragreichster Kolonie (31) | / Die Sklaven und das Plantagensystem / (33) | Die Kreolen: Reichtum und Rassismus (39) | / Europäische Herrschaft (42) | Atlantische Amphibien (47) / 4. Positionen und Debatten in der Metropole 49 / »Politik der Güte«: Société des Amis des Noirs (50) | / Die Koloniallobby: Club Massiac (53) | Julien Raimond und die Société des Colons Américains (55) | / Der Fall Vincent Ogé (58) / 5. Die Anfänge der Sklavenrevolte 63 / Die Organisation des Sklavenaufstandes: Voodoo (64) | / Die Rebellion der Sklaven: August 1791 (71) | Tou moun se moun (75) | / Der Opportunismus der kreolischen Pflanzer (81) | Der Kampf der Kolonialherren (83) | / Die erste Zivilkommission der Metropole (84) / 6. Die Abschaffung der Sklaverei auf Saint-Domingue 86 / Das Gesetz vom 4. April 1792 (87) | Das Ende der französischen Monarchie und der Krieg der kolonialen Mächte (90) | / Sonthonaxund Polverels koloniale Mission (92) | / Die Koalitionskriegein den Kolonien (96) | Bürgerrechte für Soldaten (99) | / Emanzipation ohne das Verlangen nach Güte (102) | Colonel Jean Kina: ein bon nègre? (108) | / Das Gesetz des 16. Pluviôse des Jahres II (115) / 7. Toussaint L¿Ouverture ¿ Revolutionsführer und Krisenmanager 117 / Toussaints Aufstieg (117) | Kreolisierung der Freiheit (125) | / Die neue koloniale Ordnung: Liberté, Egalité, travailler (128) / 8. Haitis Kampf für Unabhängigkeit 135 / Die List der Europäer (136) | Das letzte Gefecht (140) | / Die Tragödie Haitis (148) / 9. Literatur 152
Details
VerfasserIn: Hanke, Philipp
VerfasserInnenangabe: Philipp Hanke
Jahr: 2017
Verlag: Köln, PapyRossa Verlag
Systematik: GE.UMM
ISBN: 978-3-89438-637-5
2. ISBN: 3-89438-637-1
Beschreibung: 158 Seiten
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite [152]-158
Mediengruppe: Buch