X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


13 von 31
Jailhouse lawyers
Strafgefangene im Kampf gegen die Vereinigten Staaten von Amerika
VerfasserIn: Abu-Jamal, Mumia
Verfasserangabe: Mumia Abu-Jamal. Mit einer Einl. von Angela Y. Davis. Aus dem Amerikan.von Sonja hartwig & Michael Schiffmann. Mit Abb. ill. von Annette Schiffmann
Jahr: 2013
Verlag: Münster, Unrast
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.BR Abu / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
InhaltsverzeichnisVorwort von Angela DavisAnmerkung der britischen HerausgeberinVorwort1. Recht lernen2. Was „Recht“ ist3. Wenn Knastanwälte „repräsentieren“4. Was ist mit professionellen Anwälten?5. Mayberry – Ein Knastanwalt bei der Arbeit6. Die Arbeit von Frauen in der staatlichen Hölle7. Der Ruiz Effekt: Wie ein Knastanwalt in Texas für einen Wandel sorgte8. „Sozialer Häftling” – Knastanwalt – Revolutionär – Der Werdegang des Ed Mead9. Knastanwälte über Knastanwälte10. Die Besten der Besten11. Die Schlimmsten der Schlimmen12. Die gesellschaftliche Rolle von KnastanwältenBesprechung"Jailhouse Lawyers ist Pflichtlektüre für jeden, der in irgendeiner Weise mit dem Strafjustizsystem zu tun hat. Es beleuchtet einen dunklen Bereich, den nur wenige zu sehen bekommen und es beschreibt die juristischen Kämpfe, die von den Soldaten der Semantik noch aus dem Loch heraus geführt werden, in das sie eingesperrt sind. Das Buch ergründet die tiefe Grausamkeit des Menschen gegenüber dem Menschen, indem es den andauernden Angriff von Untergrundanwälten auf ein ungerechtes Justizsystem untersucht. Der preisgekrönte Journalist Mumia Abu-Jamal demonstriert wieder einmal seinen Mut im Kampf gegen das unterdrückerische Wesen des Gefängnissystems." Tony Serra Prison Legal News "Brilliant aufgrund seiner Genauigkeit und Dringlichkeit befasst sich Mumia Abu-Jamals Werk mit der Frage, warum so große Massen von Menschen ihrer Unterdrückung nicht Herr werden können. Es klingt so glaubhaft, weil das auch für ihn selbst zutrifft. LA Weekly "Abu-Jamal bietet hier einen fachkundigen und wohldurchdachten Kommentar zum Justizsystem. Seine Werke sind alarmierend." Village VoiceLangtextIn dem Land, das sich selbst als die Wiege der Freiheit bezeichnet, müssen Gefangene sich oft selbst vertreten, weil sie sich keine angemessene juristische Vertretung leisten können und vom Staat die in der Verfassung vorgesehene Vertretung nicht gestellt bekommen. Mumia Abu-Jamal, politischer Langzeitgefangener und preisgekrönter Journalist, präsentiert die Lebensläufe, Fälle, Geschichten und Gedanken von Mithäftlingen, die herausgefunden haben, wie sie sich und andere Gefangene von denen viele keine Ausbildung haben oder Analphabeten sind vor Gericht vertreten können. In manchen Fällen haben sie nicht nur ihre Urteile umstoßen können, sondern sogar ihre Freiheit erkämpft. Der Großteil der 2,5 Millionen Häftlinge sind People of Color , die aufgrund ihrer Herkunft meist bettelarm sind. Die wenigsten können sich Anwälte oder Anwältinnen leisten, die engagiert und quali ziert genug sind, sie vor langer Haft oder im schlimmsten Fall der Todesstrafe zu bewahren. Aus dieser Notsituation haben Häftlinge andere Wege gefunden, sich gegen das rassistische und auf Klassenvorurteilen beruhende US-Justizsystem zu wehren.
Details
VerfasserIn: Abu-Jamal, Mumia
VerfasserInnenangabe: Mumia Abu-Jamal. Mit einer Einl. von Angela Y. Davis. Aus dem Amerikan.von Sonja hartwig & Michael Schiffmann. Mit Abb. ill. von Annette Schiffmann
Jahr: 2013
Verlag: Münster, Unrast
Systematik: GP.BR
ISBN: 978-3-89771-046-7
2. ISBN: 3-89771-046-3
Beschreibung: 1. Aufl., 262 S. : Ill.
Originaltitel: Jailhouse lawyers - Prisoners defending prisoners V. The U.S.A. <dt.>
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch