X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


17 von 77
Psychische Störungen und geistige Behinderungen
Ein Lehrbuch und Kompendium für die Praxis
Verfasserangabe: Albert Lingg ; Georg Theunissen
Jahr: 2008
Verlag: Freiburg im Breisgau, Lambertus-Verlag
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LG Ling / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 22.12.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Immer wieder wird die Erfahrung gemacht, dass psychische Störungen oder Verhaltensauffälligkeiten bei Menschen mit geistiger Behinderung ihre Integration erheblich gefährden. Um eine angemessene Versorgung sicher zu stellen, sind rehabilitative Konzepte zur Krisenintervention und psychosozialen Hilfe dringend erforderlich. Das Buch bietet hierzu die erste umfassende und grundlegende Darstellung im deutschsprachigen Raum. Es informiert über Erscheinungsformen, Ursachen und Entstehungszusammenhänge von psychischen Störungen bei geistig Behinderten und zeigt, wie institutionell, pädagogisch, psychiatrisch und psychotherapeutisch geholfen werden kann. Das Programm der Autoren ist die interdisziplinäre Kooperation zwischen Heilpädagogik, Psychiatrie und Psychotherapie. Es bietet eine richtungsweisende und praktische Hilfe für alle Berufsgruppen, die mit geistig behinderten Menschen arbeiten. Insgesamt hat das Buch den Charakter eines Standardwerks, das auch in die Hände von Sozialplanern und Gesundheitspolitikern gehört.
 
Dr. Albert Lingg ist Psychiater/Psychotherapeut, Professor Dr. Georg Theunissen ist Ordinarius für Geistigbehindertenpädagogik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
 
"Auch in der fünften Auflage dieses Klassikers der Erklärungsansätze, Interventionsmöglichkeiten und Prophylaxe von psychischen Störungen bei Menschen, die traditionell als geistig behindert bezeichnet wurden, fällt positiv auf, dass die Autoren das sensible Feld der psychiatrisch-heilpädagogischen Übergänge behutsam modellieren und im Sinne eines interdisziplinären Austausches wirksame Hinweise für die Praxis liefern können. Dass das Buch den Untertitel ‚Lehrbuch und Kompendium für die Praxis‘ trägt, mag dazu verleiten, dass die Leserin und der Leser „Rezepte“ erwarten, die das Buch eingedenk der Komplexität der beschriebenen Störungen aber nicht bieten kann und will. Es ist daher fraglich, warum in jüngerer Zeit viele Handbücher der Heilpädagogik und Sozialen Arbeit diesen Untertitel tragen, denn es hat den Anschein, als sei jedes zweite Buch ein Kompendium oder ein Lehrbuch. Hier gilt es kritisch nachzufragen, ob dies wirklich bedeutsam ist.
 
Darüber hinaus bietet das Buch aber eine gute Orientierung in einem schwierigen Themenbereich und es ist den beiden Autoren hoch anzurechnen, dass sie es immer wieder vermeiden, in eine defizitär-psychiatrische Sichtweise zu verfallen. Es wäre zu wünschen, dass das Buch weiter tieferen Eingang in den medizinisch-psychiatrischen Diskurs fände, damit dort angesiedelte Lehrbücher und -meinungen sich von der Vorstellung verabschieden können, geistige Behinderung und psychische Störung seien naturhaft miteinander verwoben." socialnet.de - Juniorprof. Dr. Erik Weber
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Vorwort.
KAPITEL 1
Einleitung: geistig behindert - verhaltensauffällig -
psychisch gestört 13
Geistige Behinderung 13
Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen 20
KAPITEL 2
Psychiatrische Grundlagen, Klassifizierung und Therapie 37
Begreifliche Skepsis-einleitende Bemerkungen 37
Neue Diskriminierung? 37
Psychopathologie als Grundlage 38
Psychopathologie im Kontext 40
Das psychiatrische Werkzeug 41
Die psychiatrische Untersuchung 42
Psychopathologische Symptome 44
Syndrome 51
Psychiatrische Klassifikationen - relativiert 53
Geistig behinderte Menschen: stärker betroffen? 56
Spezielle psychosoziale Auffälligkeiten 58
F0 - Organische (körperlich begründbare) Psychosen 59
Psychosoziale Probleme bei Epilepsie 64
Fl - Psychische und Verhaltensstörungen durch
psychotrope Substanzen 67
F2 - Schizophrenie und sonstige wahnhafte/psychotische
Störungen 70
F3 - Affektive Störungen
(früher: Manisch-depressives Kranksein, MDK) 75
F4 - Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen . . . . 82
F5 - Verhaltensauffälligkeiten in Verbindung mit körperlichen
Störungen und Faktoren 92
F6 - Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen 96
Sexuelle Auffälligkeiten und Störungen durch Misshandlung . . . . 104
Autistische Störungen 107
ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) 117
Psychiatrische Therapie 122
Voraussetzungen 122
Soziotherapie 124
Psychopharmakotherapie 125
KAPITEL 3
Psychotherapeutische Konzepte 139
Einleitende Bemerkungen 139
Psychoanalytisch orientierte Therapie 145
Über Frühstörungen und gestörte Dialoge 146
Zur diagnostischen und therapeutischen Vorgehensweise 149
Resümee 152
Individualpsychologische Psychotherapie 157
Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie 161
Spezielle methodische Aspekte 162
Resümee 163
Verhaltenstherapeutische Ansätze 166
Techniken der Verstärkung und ,klassische' Verfahren 169
Aversive Methoden 173
Kombinierte Methoden 175
Kritische Anmerkungen und Zwischenbilanz 177
Kognitiv-behaviorale Methoden 181
Konklusion 184
Körperorientierte Psychotherapieformen 185
Zur Gestalttherapie nach Besems und v. Vugt 189
Reflexion und Resümee 191
Systemische Therapien 193
Systemtheoretische Grundannahmen 194
Folgerungen für die Therapie 198
Resümee 200
Inhalt
Neuropsychotherapie 202
Zur Theorie und Praxis einer neurowissenschaftlich informierten
Psychotherapie 207
Resümee 211
Gesamtfazit und Ausblick 216
KAPITEL 4
Konzepte der Heilpädagogik und Sozialen Arbeit 225
Positive Verhaltensunterstützung 225
Grundannahmen 229
Funktionales Assessment 229
Entwicklung eines Unterstützungsprogramms 236
Zur Umsetzung und Durchführung 242
Kritisches Resümee und Ausblick im Hinblick auf psychische
Störungen 244
Lebensweltbezogene Behindertenarbeit 256
Zur Ökologie der menschlichen Entwicklung 256
Zur Gestaltung des Wohnalltags 258
Zum Leitprinzip der Inklusion 260
Systemisch- und stärkenorientierte Praxisberatung 271
Grundzüge systemisch- und stärkenorientierter Beratung 273
Phasen der systemisch- und stärkenorientierten Praxisberatung... 277
Schlussbemerkung - zur Rolle des Beraters 282
SACHWORTVERZEICHNIS 287
LITERATUR 295
DIE AUTOREN 327
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Albert Lingg ; Georg Theunissen
Jahr: 2008
Verlag: Freiburg im Breisgau, Lambertus-Verlag
Systematik: PN.LG
ISBN: 978-3-7841-1857-4
2. ISBN: 3-7841-1857-7
Beschreibung: 5., überarb. und aktualisierte Aufl., 327 S.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 295 - 325
Mediengruppe: Buch