X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


22 von 32
Gibt es einen "7. Sinn"?
außergewöhnliche Wahrnehmungen und unglaubliche Fähigkeiten von Menschen und Tieren aus der Sicht der heutigen Lebenswissenschaften
VerfasserIn: Müller, Werner A.
Verfasserangabe: Werner Müller
Jahr: 2016
Verlag: Berlin ; Heidelberg, Springer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.TA Müll / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 17.01.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HLP Müll / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 29.12.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: PI.HLP Müll Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Dieses Buch beschreibt außergewöhnliche Wahrnehmungen und unglaubliche Fähigkeiten von Menschen und Tieren, die oftmals einem „siebten Sinn“ zugeschrieben werden, aus der Sicht der heutigen Lebenswissenschaften. Zentrale Themen sind unbewusste Wahrnehmung, die kritische Bewertung von Berichten über Sprachverständnis von Tieren und außersinnlicher Gedankenübertragung. Weitere Themen sind die vermeintliche, und manchmal auch erlebbare, heilende Wirkung von Homöopathie und Magneten. Es wird von verblüffenden Versuchen der gegenwärtigen Hirnforschung berichtet, von der Wahrnehmung unbelebter Gegenstände als körpereigene Glieder, der Wahrnehmung des ICH an einem vom Körper entfernten Ort, von sogenannten Nahtoderfahrungen und von der Suche nach deren neurophysiologischen Grundlagen. Schließlich wird die Frage erörtert, ob Empfindungen, Bewusstsein und Geist nur auf „Physik und Chemie“ beruhen; dabei werden die Grenzen naturwissenschaftlicher Forschung und Erklärungsmöglichkeiten aufgezeigt.
 
 
 
 
Aus dem Inhalt:
 
 
1 Die Sinne des Menschen 1
1.1 Wie viele Sinne hat der Mensch? Nach alter Tradition fünf, auch heute noch für den, der sich nicht selbst beobachtet und nachzählt 1
1.2 Was ist ein Sinn in der Sicht der Wissenschaft (Physiologie)? 4
1.3 Warum sogar die Sinne des Menschen noch unvollständig erforscht und nicht alle bekannt sind 8
1.4 Sinne zur Regelung innerer Funktionen; sie bleiben uns unbewusst, mit Ausnahmen: Auch Hunger und Durst sind Sinne! 13
1.5 Innere Sinne zur Registrierung der Position und Bewegung unserer Körperteile; sie vermitteln nur undeutliche Wahrnehmungen und Empfindungen 17
1.6 Tastsinne, weitere Hautsinne, und die Wahrnehmung des eigenen Körpers als ICH 23
1.7 Das Schmecken, lange durch ein Dogma zu einem dürftigen Sinn degradiert 27
1.8 Das Riechen: spielt der Geruchsinn auch als "Siebter Sinn" bei der Partnerwahl eine Rolle? 31
1.8.1 Die Vielfalt der Gerüche: wie können sie erfasst werden? 31
1.8.2 Geruchsinn und Partnerwahl: Kann man die Richtige oder den Richtigen riechen? 32
1.9 Das Hören. Hören Sie manchmal fremde Stimmen? 34
1.10 Das Sehen. Verblüffende Wahrnehmungsblindheit, unbewusstes und bewusstes Sehen 41
1.10.1 Der nicht-gesehene Gorilla im Basketballteam 41
1.10.2 Nicht bewusst gesehene, doch richtig ergriffene Objekte 43
1.10.3 Vom unbewussten zum bewussten Sehen 46
1.10.4 Vom automatischen Abgleich des Gesehenen mit Erinnerungsbildern zu Halluzinationen und Erscheinungen des "Siebten Sinnes" 54
1.10.5 Der böse Blick und das Erblicken des/der Richtigen 56
 
2 Das mentale Rätsel: Wie und wo erscheinen Empfindungen, Gefühle, Wille, Bewusstsein und Geist? 59
2.1 Verlagerung von Tastempfindungen an die Körperoberfläche, des Gehörten und Gesehenen in die Außenwelt und Phantomempfindungen 59
2.2 Der als körpereigenes Glied wahrgenommene Gummiarm 62
2.3 Das Ich, das in eine Schaufensterpuppe schlüpft 65
2.4 Der über das Gehirn als "morphisches Feld" oder "erweiterter Geist" (extended mind ) hinausreichende Geist als Lösung? 66
 
3 Innere Uhren und der Zeitsinn der Lebewesen und warum Blinde unbewusst Licht wahrnehmen können 73
3.1 Vierundzwanzig-Stunden-Uhren 73
3.2 Stoppuhren und Taktgeber 79
 
4 Höchstleistungs- und Sondersinne der Tiere, ihr "sechster Sinn" 81
4.1 Das erstaunliche Riechvermögen der Hunde 81
4.1.1 Erkennen Hunde Orte, ihr Zuhause oder ihr Dorf durch Riechen? 82
4.1.2 Können Hunde Diabetes, Epilepsie und Krebs riechen? 83
4.2 Extrasinne zur Wahrnehmung von Familien- Individualgeruch und bei der Partnerwahl 86
4.3 Gemeinsames Handeln in sozialen Gruppen, gemeinsame Manöver in Schwärmen - ermöglicht durch ein verbindendes geistartiges Feld? 88
4.4 Nur kurz aufgelistet: Wahrnehmung von polarisiertem Licht, Infrarotstrahlung und Ultraschall 92
4.5 Infraschall, seismische Signale und das Telefonfestnetz der Honigbienen 95
4.6 Die Wahrnehmung elektrischer Felder und von Senderstrahlung 99
4.7 Wahrnehmen bevorstehender Erdbeben und Vulkanausbrüche 103
4.8 Magnetfeldorientierung und andere Sondersinne im Dienste der Navigation bei Fernreisen 106
 
5 Mein Tier versteht mich!" Können Tiere unsere Gedanken lesen und verstehen, was wir zu ihnen sagen? 117
5.1 Gedankenübertragung und Telepathie: Was ist damit gemeint? 117
5.2 Gedankenübertragung zwischen Menschen und Tieren? 119
5.3 Wie denken Tiere und wie erleben sie die Welt, wie der Mensch? 120
5.4 Können Tiere den Sinn unserer Worte und unsere Sprache verstehen lernen? 121
5.4.1 Schimpansen und andere Primaten 122
5.4.2 Irene Pepperberg und ihr weltberühmter Graupapagei Alex 125
5.4.3 Das erstaunliche, augenscheinliche Sprachverständnis von Hunden 128
5.5 Fazit: Ein Tier erlebt die Welt und reagiert auf uns nach seiner Art 131
 
6 Der "siebte Sinn" von Tieren: Können sie unsere Gefühle, Absichten und Gedanken auch aus der Ferne wahrnehmen? 133
6.1 Zum Nachdenken im Voraus: über Erinnerungstreue 133
6.2 Tiere, die wissen, wann sie sich ihrem Heim oder einem bekannten Orten nähern 135
6.3 Wiederfinden eines Menschen über große Entfernungen und soziale Bindungen zu ihm auch nach dessen Tod 137
6.4 Zukunftswissen (Präkognition) bei Tieren? 140
6.5 Hunde, die wissen, wann ihre Halter nach Hause kommen 142
6.5.1 Oft gemachte Erfahrungen: Wir werden erwartet 142
6.5.2 Der Hund, der merkte, dass die erwartete Person ihr Vorhaben änderte 145
6.5.3 Ein zweites Beispiel und die nicht beachtete innere Uhr 146
6.5.4 Jaytees Vorahnungen, endlich Experimente und die verflixten Regeln strenger Wissenschaft 149
6.5.5 Nachdenken im Nachhinein und ein Fazit 156
 
7 Der "siebte Sinn" des Menschen: Telepathie und Hellsehen 159
7.1 Empathie, unsere Fähigkeit des Mitempfindens, und professionelles Gedankenlesen der Mentalisten 159
7.2 Die Kraft der Blicke oder das Gefühl, angestarrt zu werden 162
7.3 Telepathie beim Menschen: Übersinnliche Gedankenübertragung über Entfernungen? 167
7.3.1 Telefontelepathie: "Ich habe gerade an Dich gedacht" 167
7.3.2 Telepathie aus der Distanz und über Schranken wie Wände hinweg? 171
7.3.3 Telepathie und Vorhersagen im Test mit Zener-Karten 172
7.3.4 Telepathie im Ganzfeldexperiment 174
7.4 Hellsehen und Fernerfahrung von Unglücks- und Todesfällen 176
7.5 Blicke in die Zukunft? Vorahnungen, Traumerlebnisse, apokalyptische Zukunftsvisionen 178
7.5.1 Träume zukünftiger Ereignisse und von der Zukunft rückwärts in die Gegenwart gerichtete Ursachen 180
7.5.2 Apokalyptische Zukunftsvisionen 183
 
8 Wünschelrute und Telekinese (Psychokinese), umstritten und geheimnisvoll 185
8.1 Wünschelrutengänger: Können sie unterirdische Wasseradern, verborgene Schätze oder Gefahrenquellen wahrnehmen? 185
8.2 T elekinese: Können Gedanken unbelebte Materie bewegen? Es winken riesige Lottogewinne! 187
8.3 Der Randi-Preis: eine Million Dollar zu gewinnen! 192
 
9 Wie entstehen nicht beweisbare Überzeugungen und Aberglaube? 195
9.1 Studien: Ursachenforschung oder bloße Korrelationen, was ist der Unterschied? 195
9.2 Die geglaubte und mitunter erlebte Wirkung von Homöopathie, heilenden Magneten und Steinen 198
9.3 Die unerbittliche, ungeliebte Forderung der Wissenschaft nach Doppelblindversuchen 204
9.4 Die Macht des Geglaubten in der Wissenschaft und die Hypothese eines paranormalen Erinnerungsfeldes 210
9.4.1 Gedächtnistransfer und Macht des Geglaubten in der Wissenschaftsgeschichte der Biologie 210
9.4.2 Das Erinnerungsfeld des Esoterikers 212
 
10 Morphogenetische und morphische Felder der Esoterik als universale Erklärungshypothese? 215
10.1 Die Vorstufe: das morphogenetische Feld der Biologie 215
10.1.1 Bedeutung des Begriffs in der klassischen und modernen Biologie 216
10.1.2 Gene und Gestaltbildung in morphogenetischen Feldern 220
10.2 Vom morphogenetischen zum universalen "morphischen Feld" 222
10.3 Sozialverhalten, Intelligenz, Begabungen und Neigung zur Spiritualität: von Genen, Kultur oder morphischen Feldern gesteuert? 224
10.3.1 Instinkte und Intelligenz: Werden sie von morphischen Verhaltensfeldern geprägt? 224
10.3.2 Oder sind es die Gene? Gibt es gar Gene für übersinnliche Begabungen? 225
10.4 Aufopferung für den anderen: Macht der Gene, der Instinkte oder eines morphischen Sozialfeldes? 227
 
11 Der "Siebte Sinn" und die anscheinend den Körper verlassende Seele: verblüffende Erkenntnisse der heutigen Gehirnforschung 235
11.1 "Gedankenlesen" mittels Technik und der durch bloße Gedanken gesteuerte Roboterarm 235
11.2 W ahrnehmung des Ichs in einem virtuellen Körper 238
11.3 Widerstreitende Sinneseindrücke können das Gefühl einer geisterhaften Präsenz erzeugen 241
11.4 Künstlich ausgelöste Nahtoderfahrungen und die anscheinend den Körper verlassende, auf "Astralwanderungen" gehende Seele 243
 
12 Empfindung, Wahrnehmung, Wille, Geist: nichts als Physik und Chemie? 249
 
Glossar 259
Literatur 265
Stichwortverzeichnis 285
Details
VerfasserIn: Müller, Werner A.
VerfasserInnenangabe: Werner Müller
Jahr: 2016
Verlag: Berlin ; Heidelberg, Springer
Systematik: NN.TA, PI.HLP
ISBN: 978-3-662-48812-6
2. ISBN: 3-662-48812-4
Beschreibung: XVII, 290 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Esoterik, Homöopathie, Mensch, Telepathie, Tiere, Wahrnehmung, Anthropologie, Apperzeption, Interozeption, Menschheit, Sinne, Sinnesfunktion, Aisthesis, Animals, Fauna, Gedankenlesen, Gedankenübertragung, Homo sapiens, Homöotherapie, Menschen, Perzeption, Sensation <Philosophie>, Sensorischer Prozess, Sinnesmodalität, Sinneswahrnehmung, Sinnliche Wahrnehmung, Tier, Tierwelt, Wahrnehmungsprozess, Alternative Medizin, Ausgestorbene Tiere, Außersinnliche Wahrnehmung, Bedrohte Tiere, Bewegungswahrnehmung, Erfahrungsheilkunde, Eukaryoten, Exotische Tiere, Fossiler Mensch, Futtertiere, Gebirgstiere, Gifttiere, Heimtiere, Homo <Gattung>, Jungtiere, Körpererfahrung, Küstentiere, Moortiere, Neozoen, Nutztiere, Organismus, Pelztiere, Seltene Tiere, Sessile Tiere, Transgene Tiere, Visuelle Wahrnehmung, Waldtiere, Wassertiere, Wildtiere, Wüstentiere, Zeitwahrnehmung, Zootiere, Ästhetische Wahrnehmung
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite [265]-284
Mediengruppe: Buch