X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


25 von 26
Heller als tausend Sonnen
das Schicksal der Atomforscher
VerfasserIn: Jungk, Robert
Verfasserangabe: Robert Jungk. Mit einem Vorwort von Robert Habeck
Jahr: 2020
Verlag: Hamburg, Rowohlt
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.O Jung / College 6b - Technik Status: Entliehen Frist: 21.02.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: NT.O Jung Status: Entliehen Frist: 16.02.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Roberts Jungks Buch von 1956 ist eine Warnung vor der Zerstörung der Erde - und heute ein Klassiker der politischen Literatur, der eine ganze Generation geprägt hat. Jungk beschreibt die Geschichte der Atombombe als "eine Geschichte wirklicher Menschen" (Carl Friedrich Frhr. von Weizsäcker), die im Sommer 1939 noch in der Lage gewesen waren, den Bau von Atombomben zu verhindern, und die Chance ungenutzt vorbeigehen ließen - weil sie der bedrohlichen neuen Erfindung moralisch und politisch nicht gewachsen waren. Er breitet ein überwältigendes Tatsachenmaterial aus, und macht auf erregende Weise das Dilemma berühmter Wissenschaftler deutlich, die zwischen Forscherdrang und Gewissensqual schwanken. Was in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts als kollegiales Teamwork junger Wissenschaftler begonnen hatte, entwickelt sich wie wir heute wissen zur Tragödie. Forscher, die sich ursprünglich allein dem wissenschaftlichen Fortschritt verpflichtet fühlten, begannen zu erkennen, dass sie, wie der amerikanische Atomphysiker Robert Oppenheimer sich ausdrückt, "die Arbeit des Teufels" getan hatten. Heute steht die Welt vor einer anderen Art der Selbstzerstörung, dem Klimawandel.
Inhalt / / Bruch der Gutgläubigkeit / 9 Von Robert Habeck / Wie das vorliegende Buch entstand / 15 Ein kurzer Werkstattbericht des Autors / / 23 Die Zeit der Wandlungen / 30 Die schönen Jahre / 49 Zusammenstoß mit der Politik / 70 Die unerwartete Entdeckung / 94 Der Zerfall des Vertrauens / 100 Die Furcht vor Hitlers Atombombe / 127 Das Laboratorium wird Kaserne / 145 Oppenheimers Aufstieg / 158 Ein Mensch wird gespalten / 177 Jagd auf Gehirne / 192 Atomforscher gegen Atombombe / 213 Denn sie wissen nicht, was sie tun / 233 Die Geschlagenen / 245 Der Kreuzzug der Wissenschaftler / 204 «. Die bitteren Jahre / / 283 «Joe I» und «Super» / 300 Gewissensnot und technische / Versuchung / 322 Im Zeichen des «Maniac» / 339 Oppenheimers Fall / 348 Auf der Anklagebank / / Nachwort / 359 Am Ende einer Möglichkeit? / / Anhang / 377 Niels Bohrs Memorandum / 381 Der «Franck Report» / 396 Anmerkung zu Seite 126 / / 399 Dank des Verfassers / 402 Quellenangaben / 405 Namenregister / 412 Abbildungen und Bildnachweis
Details
VerfasserIn: Jungk, Robert
VerfasserInnenangabe: Robert Jungk. Mit einem Vorwort von Robert Habeck
Jahr: 2020
Verlag: Hamburg, Rowohlt
Systematik: NT.O, NN.EN
ISBN: 9783498001797
2. ISBN: 3498001795
Beschreibung: Neuausgabe, 415 Seiten : Illustrationen
Beteiligte Personen: Habeck, Robert
Sprache: ger
Fußnote: Literatur: Seite 402-404
Mediengruppe: Buch