Cover von Förderung bei sozialer Benachteiligung wird in neuem Tab geöffnet

Förderung bei sozialer Benachteiligung

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Ellinger, Stephan
Verfasser*innenangabe: Stephan Ellinger
Jahr: 2013
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.UE Elli / College 3e - Pädagogik / Regal 3e-5 Status: Rücksortierung Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

VERLAGSTEXT: / / Der Band stellt eine auch in Zukunft wachsende Schülergruppe in den Mittelpunkt, die bis heute unzulänglich gefördert wird. Benachteiligte Schülerinnen und Schüler sind nicht körperlich behinderte, weniger begabte oder sogar geistig behinderte Kinder. Soziale Benachteiligung ruft schulischen Misserfolg in der Regel- und Förderschule hervor, der vermeidbar wäre. Das Buch will Verständnis schaffen für die Zusammenhänge zwischen sozialer Lage und Lebensführung und will aufbauend auf die empirischen Befunde zu den Lebenslagen sozial benachteiligter Schülergruppen Konzepte und Modelle aufzeigen, die sowohl strukturelle Veränderungen als auch Einzelförderungen ermöglichen.
 
AUS DEM INHALT: / / Einführung: Ein Buch über Förderung bei sozialer Benachteiligung - Was ist da zu erwarten? 9 / 1 Soziale Benachteiligung 14 / 1.1 Grundmuster sozialer Benachteiligung 14 / 1.2 Soziale Benachteiligung in Deutschland 29 / 1.2.1 Die soziale Spaltung in Deutschland ist beschreibbar 29 / 1.2.2 Die Armut in Deutschland hat Gesichter 33 / 1.2.3 Soziale Milieus, Migrationshintergrund und Lebensstilgruppen 40 / 1.2.4 Traumatisierende Biographien inmitten einer Wohlstandsgesellschaft 52 / 1.2.5 Risikofamilien und bindungsbenachteiligte Kinder 57 / 1.3 Soziale Benachteiligung im deutschen Schulsystem 60 / 1.3.1 Die zunehmende soziale Spaltung in Deutschland 60 / 1.3.2 Kinder aus armen Verhältnissen werden abgehängt 61 / 1.3.3 Soziale Milieus unterscheiden Lehrer und Schüler 63 / 1.3.4 Traumatisierende Biographien verhindern erfolgreiches Lernen 65 / 1.3.5 Risikokinder haben schlechte Rahmenbedingungen für Schule 67 / 2 Pädagogische Förderung als Beruf 70 / 2.1 Zur Beschaffenheit von Nährböden für soziale Benachteiligung 70 / 2.2 Berufsfeld zwischen Familienerziehung und Selbsterziehung 72 / 2.3 Pädagogisches Handeln zwischen Theorie und Praxis 86 / 2.4 Intuition zwischen Wissen und Erfahrung 93 / 2.5 Pädagogische Grundsätze für die Arbeit in der Schule 100 / 2.6 Ertrag des zweiten Kapitels 107 / 3 Schulische Förderung bei sozialer Benachteiligung 108 / 3.1 Effektive Unterrichtsgestaltung und denkbare Beeinträchtigungen 108 / 3.2 "Sozial benachteiligt" ist keine homogene Gruppe 125 / 3.2.1 Soziale Spaltung entsteht außerhalb der Schule 125 / 3.2.2 Förderung armer Kinder 127 / 3.2.3 Förderung von Kindern aus unterschiedlichen Milieus 129 / 3.2.4 Förderung traumatisierter Kinder 132 / 3.2.5 Förderung von Flüchtlingen und Kindern mit / Migrationshintergrund 136 / 3.2.6 Förderung von Risikokindern 142 / 3.3 Milieusensible Ganztagsschulen als Vision inklusiver Schulentwicklung 147 / Verwendete Literatur 150

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Ellinger, Stephan
Verfasser*innenangabe: Stephan Ellinger
Jahr: 2013
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PN.UE
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-17-021806-2
2. ISBN: 3-17-021806-9
Beschreibung: 174 S. : graph. Darst.
Schlagwörter: Förderung, Pädagogische Handlung, Schüler, Soziale Ungleichheit, Unterprivilegierung, Benachteiligung, Gesellschaftliche Ungleichheit, Handlung / Pädagogik, Pädagogisches Handeln, Soziale Behinderung, Soziale Benachteiligung, Sozialer Unterschied
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch