X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


54 von 3326
Mutter Natur
die weibliche Seite der Evolution
VerfasserIn: Hrdy, Sarah Blaffer
Verfasserangabe: Sarah Blaffer Hrdy. Aus dem Amerikan. von Andreas Paul ...
Jahr: 2000
Verlag: Berlin, Berlin-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.BE Hrdy / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Dieses bahnbrechende Werk einer der weltweit führenden Soziobiologinnen verändert auf radikale Weise unser Denken über Natürliche Selektion und mütterliches Verhalten. Bisher hatte die Evolutionsbiologie in erster Linie und einseitig die Vertreter des männlichen Geschlechts im Blick, die sich im permanenten Konkurrenzkampf um das angeblich passive und laut Darwin "scheue" weibliche Geschlecht befinden und den Fortbestand der eigenen Gene sichern wollen. Seit einigen Jahren wandelt sich das Denken von Darwinisten über Frauen jedoch dramatisch - und Sarah Blaffer Hrdy zählt zu den Pionierinnen dieser neuen Richtung. Brillant, provozierend und umfassend schreibt Hrdy in ihrem Buch die Evolutionsgeschichte der weiblichen Wesen - im Tierreich und in primitiven Jäger-Sammler-Gesellschaften ebenso wie in hochentwickelten Nationen zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Sie verwirft alle möglichen Vorurteile über Frauen und legt sich dadurch mit Feministinnen und Konservativen gleichermaßen an. Sie nimmt das menschliche Konzept von Mutterschaft neu in den Blick und erklärt, was es gegenwärtig sowohl in biologischer als auch genetischer Hinsicht eigentlich bedeutet, über den vielbeschworenen "Mutterinstinkt" zu sprechen. In ihrer eindrucksvollen Studie verbindet sie Anthropologie und Geschichte, Literatur und Mythos, sie liefert Beispiele aus dem Tierreich ebenso wie vom Menschen, erkundet die Entwicklungen in der Neurowissenschaft und Biologie, entlarvt Stereotypen und geht ausführlich auf das nach wie vor tabuisierte Phänomen der Kindstötung ein. Sie beschreibt den Selektionsdruck und die evolutionären Prozesse, die auf Mütter und Kinder gleichermaßen wirken und erweitert damit radikal das Verständnis der weiblichen Natur.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Vorwort 11
 
 
 
Erster Teil - Seht die Tiere an
 
1 Mutterschaft - ein Minenfeld 23
 
2 Eine neue Sicht auf Mütter 47
 
3 Mysterien der Entwicklung 79
 
4 Unvorstellbare Variabilität 106
 
5 Die wechselnden Umwelten von evolutionärer Relevanz 125
 
 
 
Zweiter Teil - Mütter und Allomütter
 
6 Die "Milchstraße" 153
 
7 Hier entlang zur Mutterschaft 180
 
8 Familienplanung nach Primatenart 211
 
9 Drei Männer und ein Baby 246
 
10 Die optimale Zahl an Vätern 278
 
11 Wer versorgte den Nachwuchs? 310
 
12 Unnatürliche Mütter 334
 
13 Töchter oder Söhne? Kommt ganz darauf an! 367
 
14 Alte Kompromisse in neuem Kontext 405
 
 
 
Dritter Teil - Mit den Augen eines Babys
 
15 Geburt und Bindung 441
 
16 Zwei Augen voller Liebe 453
 
17 "Sicher vor was?" oder "Sicher vor wem?" 467
 
18 Alle Macht dem Embryo 479
 
19 Warum entzückend sein? 502
 
20 Wie schafft es ein Baby, angenommen und aufgezogen zu werden? 514
 
21 Eine Frage des Fetts
 
22 Von menschlicher Knechtschaft
 
23 Alternative Wege der Entwicklung
 
24 Denken wir uns bessere Schlaflieder aus
 
 
 
Danksagung
 
 
 
Anhang
 
Anmerkujigen
 
Literatur
 
Bildnachweis
 
Register
 
Details
VerfasserIn: Hrdy, Sarah Blaffer
VerfasserInnenangabe: Sarah Blaffer Hrdy. Aus dem Amerikan. von Andreas Paul ...
Jahr: 2000
Verlag: Berlin, Berlin-Verl.
Systematik: NN.BE
ISBN: 3-8270-0240-0
Beschreibung: 773 S. : Ill.
Originaltitel: Mother Nature. A History of Mother, Infants, and Natural Selection <dt.>
Mediengruppe: Buch