X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


50 von 1046
Die zweite Erschaffung der Welt
wie die moderne Naturwissenschaft entstand
VerfasserIn: Cohen, Floris
Verfasserangabe: Floris Cohen. Aus dem Niederländ. von Andreas Ecke ...
Jahr: 2010
Verlag: Frankfurt am Main [u.a.], Campus-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.AG Cohe / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 13., Hofwieseng. 48 Standorte: NN.AG Cohe Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Was haben Flugzeuge und Mikrowellen mit Galileo Galilei und Isaac Newton zu tun? Ohne die europäischen Gelehrten des 17. Jahrhunderts gäbe es weder das eine noch das andere. Denn sie haben durch eine wissenschaftliche Revolution unsere Welt neu erschaffen. Wissenschaftsbuch des Jahres 2011
Doch wie geschah dies und warum? Die Grundlagen lieferte die Naturerkenntnis der griechischen Antike, Chinas und der islamischen Welt. Sie wurde von Galilei, Newton und ihren Kollegen entscheidend weiterentwickelt. Experiment auf Experiment und mit mathematischen Beweisen belegten sie, dass es in der Natur Gesetze gibt. Erst deren Anwendung ermöglichte die spätere Erfindung der Dampfmaschine und damit die industrielle Revolution in Europa: Keine Laune der Geschichte also, sondern Folge einer wissenschaftlichen Kultur, die Floris Cohen in einem kurzweiligen Gang durch die Studierstuben der Renaissance lebendig werden lässt.
Floris Cohen ist Professor für vergleichende Wissenschaftsgeschichte an der Universität Utrecht. Ende 2010 erscheint sein großes Standardwerk "How Modern Science Came into the World. A Comparative History". "Die zweite Erschaffung der Welt" ist die für ein breites Publikum verfasste Quintessenz aus diesem Werk. (Verlagstext)
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Einleitung: Die "alte" und die "neue" Welt 7
 
I. Um am Anfang anzufangen: Naturerkenntnis im alten Griechenland und China 13
Athen 15
Alexandria 20
"Athen" und "Alexandria": Zwei Formen der Naturerkenntnis im Vergleich 24
Niedergang: Ein gleichbleibendes Muster 31
Der Weg und die Synthese 36
Griechische und chinesische Naturerkenntnis: Ein Vergleich 43
Entwicklungspotential als Erklärungsschlüssel 48
 
II. Islamische Kultur und das Europa des Mittelalters und der Renaissance 55
Übersetzungsfragen und Formen der Bereicherung 60
Islamische Kultur: Besondere Entwicklungen 67
Das mittelalterliche Europa: Besondere Entwicklungen 76
Renaissance-Europa: Besondere Entwicklungen 82
Ein Trendwatcher im Jahr 1600: Die drei Transplantationen im Vergleich 96
 
III. Drei revolutionäre Transformationen 105
Kepler und Galilei: Von "Alexandria" zu "Alexandria plus" 105
Beeckman und Descartes: Von "Athen" zu "Athen plus" 124
Bacon, Gilbert, Harvey, van Helmont: Von der Beobachtung zum entdeckenden Experiment 129
Warum Europa? 135
 
IV. Eine Krise überwunden 143
Naturerkenntnis und Weltanschauung 145
Eine Legitimitätskrise 157
Europa schlüpft durchs Nadelöhr 165
 
V. Dreifache Expansion 179
"Alexandria plus" setzt sich durch 180
"Athen plus" breitet sich aus 192
Das entdeckende Experiment gewinnt an Boden 198
 
VI. Fortgesetzte Transformation 211
Trennlinien überschritten 212
Mathematische Naturerkenntnis mit Teilchen ergänzt: Huygens und der junge Newton 215
Das "Baconsche Gebräu": Boyle, Hooke und der junge Newton 222
Die große Synthese: Newton vollendet die Revolution 231
 
VII. Schluss 247
Zusammenfassung und Ausblick 247
Risse in einer neu erschaffenen Welt 257
 
Zeittafel I: bis 1600 265
Zeittafel II: 1600-1700 267
Literaturhinweise 269
Zitatnachweise 273
Personenregister 279
Details
VerfasserIn: Cohen, Floris
VerfasserInnenangabe: Floris Cohen. Aus dem Niederländ. von Andreas Ecke ...
Jahr: 2010
Verlag: Frankfurt am Main [u.a.], Campus-Verl.
Systematik: NN.AG, I-11/04
ISBN: 978-3-593-39134-2
2. ISBN: 3-593-39134-1
Beschreibung: 283 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache: ger
Originaltitel: De herschepping van de wereld <dt.>
Mediengruppe: Buch