X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


19 von 19
Eine andere Welt ist möglich
Aufforderung zum zivilen Ungehorsam
Verfasserangabe: Lionel Astruc, Vandana Shiva. Aus dem Französischen von Gabriele Gockel ...
Jahr: 2019
Verlag: München, Oekom
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BE Vand / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.S Shiv / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: GS.BE Shiv / Weltgewissen Status: Entliehen Frist: 31.10.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Verlagstext:
Vandana Shiva ruft zum zivilen Ungehorsam auf ¿ gegen Konzerne, die die Natur in Besitz nehmen und sie uns dann wieder verkaufen wollen, gegen die Spekulation mit Nahrungsmitteln, gegen das Patentieren von Saatgut, kurz: gegen den andauernden Krieg wider die Natur. Das Symbol des Kampfes von Shiva ist der Pflanzensamen: Ursprung allen Lebens und von Natur aus für uns alle frei verfügbar, wird unsere Saat inzwischen von mächtigen Konzernen patentiert. Millionen Kleinbauern sind so gezwungen, viel Geld auszugeben: für Saatgut, das sich nicht vermehren lässt, und Pestizide, die Boden und Wasser vergiften. Shiva zeigt diesen Multis selbstbewusst die Stirn, damit der globale Süden wieder zum Souverän seiner Nahrungsmittel wird. In ihrem Einsatz für die Schwachen und Gefährdeten, für die Rechte der Frau und für echte Demokratie, ist sie eine der großen Gallionsfiguren für friedlichen Widerstand ¿ und zeigt eindrücklich, dass eine andere Welt tatsächlich möglich ist.
Details
VerfasserInnenangabe: Lionel Astruc, Vandana Shiva. Aus dem Französischen von Gabriele Gockel ...
Jahr: 2019
Verlag: München, Oekom
Systematik: GS.BE, GW.S
ISBN: 978-3-96238-134-9
2. ISBN: 3-96238-134-1
Beschreibung: Deutsche Erstausgabe, 189 Seiten
Schlagwörter: Antiglobalisierungsbewegung, Gewaltloser Widerstand, Indien, Politisches Engagement, Soziales Engagement, Landwirtschaft, Nahrungsmittelindustrie, Rohstoff, Saatgut, Feminismus, Ökologie, Gewaltlosigkeit, Inder, Grundstoff, Landbau, Natürliche Ressourcen, Ressourcen, Samen, Feministische Philosophie, Frauenbewegung, Frauenforschung, Ökologe, Altindien, Bharat, Britisch-Indien, Bürgerlicher Ungehorsam, Gesellschaftliches Engagement, Gewaltfreie Aktion, Gewaltfreier Widerstand, Globalisierung / Protestbewegung, Globalisierungsgegner, Hindostan, Hindustan, Indische Union, Passiver Widerstand, Soziale Aktivität, Soziale Verteidigung, Ziviler Ungehorsam, Ziviler Widerstand, Agrarsektor, Agrarwirtschaft, Landwirtschaftlicher Sektor, Rohstoffe, Ecology, Feministische Theorie, Umweltbiologie, Südasien, Widerstand, Berglandwirtschaft, Biologische Landwirtschaft, Grünlandwirtschaft, Intensivlandwirtschaft, Konventionelle Landwirtschaft, Milchwirtschaft, Mineralischer Rohstoff, Naturstoff, Primärer Sektor, Stadtnahe Landwirtschaft, Städtische Landwirtschaft, Wertstoff, Agrarökologie, Autökologie, Bauökologie, Biologie, Bodenökologie, Demökologie, Feuerökologie, Forstökologie, Geoökologie, Humanökologie, Landschaftsökologie, Meeresökologie, Palökologie, Pflanzenökologie, Sportökologie, Synökologie, Tierökologie, Verbreitungsökologie, Ökosystemforschung
Beteiligte Personen: Gockel, Gabriele
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Pour une désobéissance créatrice
Mediengruppe: Buch