X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 45
Fee Morgane - Der Heilige Gral
die grossen Göttinnenmythen des keltischen Raumes neu erzählt
Verfasserangabe: Heide Göttner-Abendroth
Jahr: 2005
Verlag: Königstein/Ts., Helmer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GK.R Gött / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Heide Göttner-Abendroth erzählt die frühen keltischen Sagen- und Romanstoffe Britanniens und der Bretagne neu, die vom Zusammenstoß der vorkeltischen matriarchalen Welt und der frühpatriarchalen Gesellschaft der keltischen Kriegerkönige zeugen. Gegen die rohe Gewalt der Eroberer setzen die Muttergöttin Igraine und ihre Töchter, die Feen Morgaise, Morgane und Elaine, die Feenliebe und ihre magischen Kräfte ein. Lanzelot, Elaines Sohn, wird in dieser gespaltenen Welt zum Rebell gegen König Arthurs Tafelrunde. Und Parzival, der angebliche Gottessucher, entpuppt sich in dieser hintergründigen Lesart als Sucher nach der Göttin, deren Symbol der Gral ist.(Mit Deutungen zum kulturhistorischen Hintergrund der Mythen)
Details
VerfasserInnenangabe: Heide Göttner-Abendroth
Jahr: 2005
Verlag: Königstein/Ts., Helmer
Systematik: GK.R
Interessenkreis: Geschichte
ISBN: 3-89741-166-0
Beschreibung: 279 S. : Ill.
Mediengruppe: Buch