Cover von Eine kurze Geschichte der Menschheit wird in neuem Tab geöffnet

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Harari, Yuval Noah
Verfasser*innenangabe: Yuval Noah Harari ; aus dem Englischen von Jürgen Neubauer
Jahr: 2015
Verlag: München, Pantheon
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 03., Rabeng. 6 Standorte: GE.W Hara Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 19., Billrothstr. 32 Standorte: GE.W Hara Status: Entliehen Frist: 21.03.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 21., Brünner Str. 138 Standorte: GE.W Hara Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

VERLAGSTEXT: / / Der Mensch: Krone der Schöpfung oder Schrecken des Ökosystems? / Wie haben wir, Homo Sapiens, es geschafft, den Kampf der sechs menschlichen Spezies ums Überleben für uns zu entscheiden? Warum ließen unsere Vorfahren, die einst Jäger und Sammler waren, sich nieder, betrieben Ackerbau und gründeten Städte und Königreiche? Warum begannen wir, an Götter zu glauben, an Nationen, an Menschenrechte? Warum setzen wir Vertrauen in Geld, Bücher und Gesetze und unterwerfen uns der Bürokratie, Zeitplänen und dem Konsum? Und hat uns all dies im Lauf der Jahrtausende glücklicher gemacht? / Vor 100 000 Jahren war Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Und die Menschheit steht jetzt an einem Punkt, an dem sie entscheiden muss, welchen Weg sie von hier aus gehen will.
 
AUS DEM INHALT: / / Teil 1: Die kognitive Revolution 11 / / Ein ziemlich unauffälliges Tier 11 / / Der Baum der Erkenntnis 32 / / Ein Tag im Leben von Adam und Eva 57 / / Die Sintflut 85 / / Teil 2: Die landwirtschaftliche Revolution / / Der größte Betrug der Geschichte 101 / / Pyramiden bauen 126 / / Speicher voll 152 / / Die Geschichte ist nicht gerecht 168 / / Teil 3: Die Vereinigung der Menschheit / / Der Pfeil der Geschichte 201 / / Der Geruch des Geldes 213 / / Der Traum vom Weltreich 231 / / Das Gesetz der Religion 253 / / Das Erfolgsgeheimnis 289 / / Teil 4: Die wissenschaftliche Revolution / / Die Entdeckung der Unwissenheit 301 / / Wissenschaft und Weltreich 336 / / Die Religion des Kapitalismus 374 / / Das Räderwerk der Industrie 408 / / Eine permanente Revolution 427 / / Und sie lebten glücklich bis ans Ende / / ihrer Tage 458 / / Das Ende des Homo sapiens 484 / / Nachwort 507 / / Karten 509 / / Abbildungen 510 / / Anmerkungen 512

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Harari, Yuval Noah
Verfasser*innenangabe: Yuval Noah Harari ; aus dem Englischen von Jürgen Neubauer
Jahr: 2015
Verlag: München, Pantheon
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik GE.W
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-570-55269-8
2. ISBN: 3-570-55269-1
Beschreibung: Fünfundzwanzigste Auflage, 525 Seiten : Illustrationen, Grafiken, Karten
Schlagwörter: Geschichte, Kognitive Entwicklung, Kulturelle Evolution, Menschheit, Denken / Entwicklung, Denkentwicklung, Evolution / Kultur, Evolutionismus / Kultur, Geistige Entwicklung / Kognition, Kind / Entwicklung / Kognition, Kind / Kognitive Entwicklung, Kognition / Entwicklung, Landesgeschichte, Menschengeschlecht, Ortsgeschichte, Regionalgeschichte, Zeitgeschichte
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Neubauer, Jürgen
Originaltitel: Kitsur toldot ha-enoshut <dt.>
Mediengruppe: Buch