X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


17 von 55
Hunger
Quellen zu einem Alltagsproblem seit dem Dreißigjährigen Krieg ; mit einem Ausblick auf die Dritte Welt
Verfasserangabe: hrsg. von Ulrich-Christian Pallach
Jahr: 1986
Verlag: München, Dt. Taschenbuch-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.T Hun / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Dieses Buch erzählt von Menschen und von ihrem Hunger. das täglich' Brot gab es selten und dann nur für wenige im Überfluß; meistens war es knapp und teuer,, oft auch schlecht; mnachmal fehlte es ganz. [...] Diese Dokumentation will zeigen, welche Bedeutung Hunger in der Geschichte hatte und immer noch hat. (Aus dem Vorwort). / AUS DEM INHALT: / / / Vorwort 7 Einleitung: Menschen und Preise Bevölkerungswachstum und Konjunktur in der Frühen Neuzeit 11 1Kapitel: Kein täglich' Brot Probleme der alten Agrargesellschaft 27 2Kapitel: Der Große Winter 1708/09 Die Natur als Feind des Menschen? 102 3Kapitel: Verzweiflung, Aufruhr, Glaube Fluchten aus dem Elend 129 4Kapitel: "Gute Policey" und Aufklärung Der Kampf gegen Teuerung und Hungersnot im 18Jahrhundert 163 5Kapitel: "Brot und die demokratische Verfassung von 1793!" Revolution und Reform in Europa 245 6Kapitel: ".das eigentliche Proletarierbrot." Europa zwischen Katastrophe und Rettung 296 Ausblick: Alteuropa im 20Jahrhundert? Bemerkungen zur Dritten Welt 379 Quellenverzeichnis 417 Literaturhinweise 422
Details
VerfasserInnenangabe: hrsg. von Ulrich-Christian Pallach
Jahr: 1986
Verlag: München, Dt. Taschenbuch-Verl.
Systematik: GW.T
ISBN: 3-423-02950-1
Beschreibung: Orig.-Ausg., 423 S.
Beteiligte Personen: Pallach, Ulrich-Christian
Fußnote: Literaturverz. S. 422 - [424].
Mediengruppe: Buch