X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


12 von 34
Besser lesen und schreiben
wie Schüler effektiver mit Sachtexten umgehen lernen
VerfasserIn: Philipp, Maik
Verfasserangabe: Maik Philipp
Jahr: 2012
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.TD Phil / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Mindestens ein Sechstel aller Heranwachsenden zählt zur Risikogruppe der lese- und schreibschwachen Schüler. Vom Ideal des selbstregulierten Lesens und Schreibens sind sie oft weit entfernt. Das macht die Vermittlung von Lerninhalten über Sachtexte ausgesprochen schwierig, auf die aber alle Fächer zurückgreifen. Das Buch weist vor diesem Problemhintergrund neue didaktische Wege zur besseren Verknüpfung von Fachunterricht und Schriftinstruktion. Im Mittelpunkt steht dabei, wie sich die Vermittlung von Lese- und Schreibstrategien als Lernwerkzeuge in den Unterricht integrieren lässt. / / Das Buch liefert zunächst Basisinformationen zu den lese- und schreibschwachen Schülern und den auf sie zugeschnittenen Unterricht. Darauf aufbauend werden neun praxiserprobte, in ihrer Wirksamkeit bestätigte Ansätze, Konzepte und Maßnahmen für die Vermittlung von Schreib- und Lesestrategien bei den Schülern beschrieben. Lehrkräfte lernen hier an zahlreichen praktischen Unterrichtsbeispielen, wie sie mit gezielter Strategieinstruktion ihren Schülern helfen können, Textinhalte besser zu verstehen und eigene Gedanken besser in Schriftform zu bringen. / / /
AUS DEM INHALT: / / Vorwort 7 / Teil I: Grundlagen / 1 Einleitung 10 / 2 Schwach lesende und schreibende Heranwachsende: Die Risikogruppe / und ihre Merkmale 14 / 2.1 Was sind Kompetenzstufen, und was haben sie mit der Risikogruppe / zu tun? 14 / 2.2 Wie viel Prozent der Kinder und Jugendlichen lesen zu schwach? 21 / 2.3 Wodurch zeichnen sich schwach lesende Kinder und Jugendliche aus?. 23 / 2.4 Wie hoch ist der Anteil Heranwachsender mit ungenügenden / Schreibfähigkeiten? 26 / 2.5 Wie lassen sich schwach schreibende Heranwachsende / charakterisieren? 32 / 2.6 Zusammenschau: Die Risikogruppe in der Domäne Schrift vor Augen. 38 / 3 Lese- und Schreibforderung für schriftschwache Kinder und Jugendliche. 40 / 3.1 Weshalb reicht der reguläre Unterricht für schwach lesende und / schreibende Schüler nicht aus? 40 / 3.2 Was kennzeichnet guten Lese- und Schreibunterricht? 53 / 3.3 Wie können Lese- und Schreibstrategien in den Unterricht Einzug / halten? 61 / 3.4 Was erleben Lehrkräfte auf dem Weg zum strategieorientierten / Unterricht? 71 / 3.5 Zusammenschau: Der Unterricht, den schwach lesende und / schreibende Kinder und Jugendliche brauchen 89 / Teil II: Anwendung / 4 Einige einleitende Hinweise 94 / 5 Textinhalte generieren und strukturieren 99 / 5.1 ABSATZ - ein Strategiebündel zum Verfassen von kohärenten / Absätzen 99 / 5.2 DAFÜR + GEGEN - argumentative Texte planen und verfassen 102 / 5.3 PLASMA - Texte strukturieren und mithilfe von Mitschülern / überprüfen und überarbeiten 106 / 6 Texte überprüfen lassen 112 / 6.1 Schreiben im Tandem mit doppelter Rückmeldung von Mitschülern 115 / 6.2 Rückmeldungen zu Texten von anderen Klassenmitgliedern geben und / erhalten 117 / 7 Textinhalte grafisch organisieren 120 / 7.1 Einige Arten von Schaubildern 120 / 7.2 Schaubildinstruktion im Unterricht 131 / 8 Texte zusammenfassen 148 / 8.1 Regeln beim Textverstehen und ihre Bedeutung für das / Zusammenfassen 148 / 8.2 Alternative 1: Ex- und implizite Hauptideen finden 152 / 8.3 Alternative 2: Eine CHECKLISTE für das Zusammenfassen 160 / 9 Einige ausleitende Kommentare zu den Realisierungsperspektiven 170 / 9.1 Ein paar abschließende Gedanken zu Lese- und Schreibstrategien im / Fachunterricht 170 / 9.2 Ein ganz normaler Schultag an der Alexander-Graham-Bell-Schule . 171 / Literatur 174 / Anhang: Denkblätter (Kopiervorlagen) 183
Details
VerfasserIn: Philipp, Maik
VerfasserInnenangabe: Maik Philipp
Jahr: 2012
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
Systematik: PN.TD
ISBN: 978-3-17-022178-9
2. ISBN: 3-17-022178-7
Beschreibung: 203 S. : Ill., graph. Darst.
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch