X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 334
Kinder an der Macht
Die monströsen Auswüchse liberaler Erziehung
VerfasserIn: Eberhard, David
Verfasserangabe: David Eberhard. Aus dem Schwed. von Lone Rasmussen-Otten
Jahr: 2015
Verlag: München, Kösel
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.E Eber / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Warnung aus dem Land des Erziehungsliberalismus: Schweden, lange Zeit weltweiter Vorreiter in Sachen Pädagogik, hat als erstes Land 1979 die körperliche Züchtigung verboten. Aber kann es sein, dass man dort und andernorts zu weit gegangen ist, was liberale Erziehung angeht? Allerdings, so David Eberhard, Psychiater und Vater von sechs Kindern. Obwohl die Eltern in Schweden vom Staat unterstützt würden wie kaum in einem anderen Land, wachse dort keine Generation von zufriedenen Bürgern heran, sondern eine Generation von Rotzlöffeln.
 
Sein provozierendes, kluges und unterhaltsames Buch hat bereits wenige Wochen nach Erscheinen in Schweden die Aufmerksamkeit der internationalen Presse auf sich gezogen. David Eberhards mal humorvolle, mal ätzend scharfe Standpauke ist längst überfällig. Dem vagen Unwohlsein, das viele von uns angesichts der heutigen Erziehungslandschaft befällt, gibt er endlich eine Stimme. Dabei geht es Eberhard nicht nur darum, ein Krisenszenario zu entwerfen. Er will auch Eltern unterstützen, damit diese sich wieder trauen, die Erziehung selbstbewusst und mit Führungsstärke in die Hand zu nehmen.
 
 
Inhaltsverzeichnis
 
11 Vorwort / 15 Verkehrte Rollen, verkehrte Welt / 15 Die perfekten Eltern / 18 Wer bestimmt in Mamas Bauch? / 23 Das lebensgefährliche Leben / 26 Der kleine Eamilientyrann / 33 Dein kleiner Freund / 35 Die Eltern mit dem Bade ausschütten / 37 Gleiche Rechte / 40 Müssen wir Kinder in Watte packen? / 43 Die Relativierung des Leidens / 45 Der intergalaktische Mr. Spöck / 47 Ist Erziehung Sache der Kinder? / 49 Eine Frage kindlicher Reife / 49 Die optimale Erziehung / 50 Nur der Zufall ist gewiss / 56 Das repetitive Gehirn / 61 Wie stoppt man ein Bobbycar? / 64 Kleine Erwachsene oder einfach nur Kinder? / 67 Wie Kinder lernen / 71 Ein unbeschriebenes Blatt? / 72 Freiheit ohne Verantwortung / 74 Teenager sind anders / 7 / / 77 Erziehung ist relativ / 77 Was sagt die Wissenschaft? / 84 Ist die Kita an allem schuld? / 85 Die Sprache als Spiegel / 88 Das Baby an der Brust - eine Vorsichtsmaßnahme / 90 Zwei plus zwei ist nicht immer gleich vier / 92 Kinder brauchen Erziehung / 95 Wenn du lieb zu mir bist, bin ich auch lieb zu dir / 99 Gefahren realistisch einschätzen / 100 Die allgemeine Relationstheorie und die Datenflut / 104 Gekauftes Glück / 107 Die Realität sieht anders aus / 107 Die Schüler-Lehrer-Beziehung / 109 Reife und Klasse / 113 Erwartungslosigkeit schafft Opfer / 115 Vom Verschwinden der Eltern / 117 Der beste Freund deines Kindes / 119 Bildschirmfreie Tage / 121 Graue Theorie oder wissenschaftlich fundiert? / 121 Das Kind als Nabel der Welt / 123 Das Dogma der Verletzlichkeit / 127 Machtmissbrauch mit Worten / 129 Dürfen sich Kinder benehmen, wie sie wollen? / 131 Spielt es überhaupt eine Rolle, was und wie man es macht? / 133 Nichts bleibt folgenlos / 136 Der allwissende Experte / 138 Elternliebe - Kinderliebe / 142 Die Rolle der Kinder / 144 Positive Verstärkung als Strafe? / 148 Die Illusion des kompetenten Kindes / 8 / 151 Das gesellschaftliche Klima / 151 Freie Wahl ohne Verantwortung / 155 Herr im Haus / 159 Disneyfizierung / 161 Die bedingungslose Liebe / 163 Die verborgene Wirklichkeit / 166 Mit Kindern spielen / 168 Müssen Kinder in die Kita gehen? / 174 Die umgekehrte Bindung / 177 Wenn der Staat die Erziehung übernimmt / 177 Der Organismus Staat / 178 Elternschaft in der Krise? / 182 Die globale Elternbildung / 183 Die er wartungsfreie Utopie / 187 Kulturelle und geschlechtsspezifische Unterschiede / 187 Das Leben ist gefährlich / 189 Tigermütter / 192 Der Teufelskreis der Helikopter-Eltern / 194 Konsequenz ohne Konsens / 197 Das plastische Gehirn / 199 Was wäre die Tigermutter ohne Disziplin? / 200 Uberbehütet / 205 Das freie Spiel / 206 Gibt es den Unterschied der Geschlechter? / 217 Eltern - so cool wie ihre Kids? / 217 Die Eltern-AG / 221 Nichts darf der Selbstverwirklichung im Wege stehen / 223 Der Peter-Pan-Papa / 225 Sind Eltern die besten Freunde ihrer Kinder? / 227 Das geschiedene Gewissen / 236 Mangel an Zeit? / 237 Die unsolidarischen Eltern / 9 / 239 Kinder sind nicht aus Zucker / 239 Die niedliche Wahnvorstellung / 242 Das zerbrechliche Kind / 244 Erziehen Sie Ihresgleichen / 246 Risikolose Kindheit / 248 Kapitalistische Alarmisten / 251 Wie gefährlich ist das Leben wirklich? / 253 Elternschaft kann nur misslingen / 255 Die Elternrolle / 256 Diagnoseflut / 263 Was passiert, wenn .? / 265 Es kommt, wie es kommt / 267 Schule im 21. Jahrhundert / 267 Das pädagogische Gehirn / 276 Warum gehe ich überhaupt in die Schule? / 280 Was ist guter Unterricht? / 281 Was ist ein guter Lehrer? / 284 Die ungerechte Schule / 285 Sich langweilen / 288 Sind psychische Störungen ein westliches Phänomen? / 289 Wer sind die besten Eltern? / 291 Anhang / 291 Literaturverzeichnis / 292 Dank / 293 David Eberhard im Internet / 294 Anmerkungen
 
Details
VerfasserIn: Eberhard, David
VerfasserInnenangabe: David Eberhard. Aus dem Schwed. von Lone Rasmussen-Otten
Jahr: 2015
Verlag: München, Kösel
Links: Rezension
Systematik: PN.E
ISBN: 978-3-466-31040-1
2. ISBN: 3-466-31040-7
Beschreibung: 299 S.
Beteiligte Personen: Rasmussen-Otten, Lone
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Hur barnen tog makten <dt.>
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch