Cover von Schönes Chaos wird in neuem Tab geöffnet

Schönes Chaos

mein wundersames Leben
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Mandelbrot, Benoît B.
Verfasser*innenangabe: Benoît B. Mandelbrot
Jahr: 2013
Verlag: München [u.a.], Piper
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.ET Mand / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 03.10.2023 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: NN.ET Mand Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Die Autobiografie schildert den unkonventionellen Lebensweg des berühmten Ausnahme-Mathematikers. Mandelbrot (1924-2010) erfand die fraktale Geometrie.
Er deckte etwas in der Mathematik auf, was nicht für möglich gehalten wurde: dass sie im wahrsten Sinne des Wortes »schön« ist. Jetzt erscheint endlich die bewegende Autobiografie des Jahrhundertmathematikers Benoit Mandelbrot, postum von seiner Familie und seinen engsten Mitarbeitern vollendet.Für Benoît Mandelbrot ist Mathematik Poesie: Schönheit und Beschreibung der Welt. Als Junge kommt er, 1924 in Warschau geboren, nach Paris und wird von seinem Onkel in die Mathematik eingeführt. Chaotische Systeme prägen seine Zeit. Während des Krieges muss er sich vieles selbst beibringen. Seiner unkonventionellen Denkweise verdankt Mandelbrot die größten Erfolge, aber auch die Rolle des Außenseiters: Nicht an der Universität, sondern bei IBM in den USA fand er genügend Freiheit für seine visionären Ideen. Er begründete die »fraktale Geometrie«, die komplexe Gebilde berechnen kann, und entwickelte die ersten Computerprogramme, um sie grafisch darzustellen. Und sein weltberühmtes Apfelmännchen, die Mandelbrot-Menge, findet Ordnung im Ungenauen und überall Anwendung: Wie wachsen Zellen, Blumenkohl oder Schneeflocken? Oder: Wie verhalten sich Finanzmärkte?
Benoît B. Mandelbrot, 1924 als Sohn einer jüdischen Familie in Warschau geboren, gestorben 2010 in Cambridge/Massachusetts, war als Mathematiker lange Zeit bei IBM und Honorarprofessor an der Yale University. Er ist der Erfinder der fraktalen Geometrie. Seine »Mandelbrot-Menge« ziert Poster und T-Shirts. Sein Buch »Fraktale und Finanzen« über die Unberechenbarkeit der Finanzmärkte erschien 2007 bei Piper und ist ein internationaler Bestseller.

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Mandelbrot, Benoît B.
Verfasser*innenangabe: Benoît B. Mandelbrot
Jahr: 2013
Verlag: München [u.a.], Piper
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik NN.ET, NN.M
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-492-05296-2
2. ISBN: 3-492-05296-7
Beschreibung: 470 S. : Ill.
Schlagwörter: Autobiografie, Mandelbrot, Benoît B., Autobiografik, Autobiografisches Erzählen, Autobiographik, Autobiographisches Erzählen, Erinnerungen <Formschlagwort>, Lebenserinnerungen, Mandelbrot, B., Mandelbrot, B. B., Mandelbrot, Benoit, Mandelbrot, Benoit B., Memoiren, Selbstbiografie, Selbstbiographie
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Reuter, Helmut
Originaltitel: The fractalist <dt.>
Mediengruppe: Buch