X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 15
Die populärsten Irrtümer über das Lernen
Was Unsinn ist, was wirklich hilft
VerfasserIn: Jacobs, Claudia
Verfasserangabe: Claudia Jacobs
Jahr: 2013
Verlag: Freiburg, Br. ; Basel ; Wien, Herder
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 04., Favoritenstr. 8 Standorte: PN.FL Jaco Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 21., Brünner Str. 27 Standorte: PN.FL Jaco Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Barbara-Prammer-Allee 11 Standorte: PN.FL Jaco Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-13/13-C3) (GMK ZWs / PL)Wissen, wie lernen richtig funktioniert, ist wichtig für den Schulerfolg - und spart Nerven, Zeit und Geld. Was wirklich hilft, und was populärer Unsinn ist: die Focus-Redakteurin, selber Mutter, ist der Sache nachgegangen und gibt Tipps, die wirklich helfen.
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Warum und für wen dieses Buch geschrieben wurde 11
Irrtum: Kinder kann man nicht früh genug fördern 19
Irrtum: Fremdsprachen lernt man am besten als Knirps . . . 23
Irrtum: Im Kindergarten sollte weniger gespielt
und mehr experimentiert werden 29
Irrtum: Je früher ein Kind eingeschult wird, desto besser . . 36
Irrtum: Kinder schreiben am besten "Kwatsch" 43
Irrtum: Mozart hören macht klug 48
Irrtum: Mozart spielen macht klug 51
Irrtum: Wer Theater spielt, rechnet besser 55
Irrtum: Latein schult das logische Denken 58
Irrtum: Sport trainiert auch das Oberstübchen 61
Irrtum: Sprachen kann man im Schlaf lernen 64
Irrtum: Mädchen haben weniger Talent für Mathematik . . 66
Irrtum: Erfolgreich ist, wer seinen Lerntyp kennt 70
Irrtum: Edu-Kinestetik ist ein sinnvoller Ansatz
zur Förderung von Kindern 73
Irrtum: SMS-Schreiben verhunzt das Ausdrucksvermögen . 76
Irrtum: Legastheniker sind dümmer 78
Irrtum: Stures Üben bringt nichts 80
Irrtum: Fernsehen macht dumm 84
Irrtum: Kreide war gestern, heute lernen Schüler
am besten mit Computern 89
Irrtum: Der Wert des Lesens für das Lernen
wird überschätzt 95
Irrtum: Grundschulkindern muss man
nicht mehr vorlesen 98
Irrtum: Jungs lesen einfach nicht gern 101
Irrtum: Hausaufgaben bringen nichts 104
Irrtum: Eltern dürfen beim Lernen nicht helfen 106
Irrtum: Wer Nachhilfe braucht, ist auf der
falschen Schule 110
Irrtum: Hochbegabte sollten in jedem Fall
in speziellen Klassen gefördert werden 112
Irrtum: Kinder kann man gar nicht genug loben 115
Irrtum: Intelligenz lässt sich mit richtiger Ernährung,
besonderen Pillen und Gehirndoping steigern 117
Irrtum: In der Schule lernt man an Gruppentischen
besonders gut 121
Irrtum: In kleinen Klassen wird mehr gelernt 123
Irrtum: Ganztagsschulen sind die Lösung 128
Irrtum: Das Lernen zu lernen ist für Schüler wichtiger
als die Aneignung von Wissen 131
Irrtum: Benachteiligte Kinder profitieren von
Sprachförderung im Bündergarten 133
Irrtum: Intelligente Kinder müssen nicht lernen 136
Irrtum: Das Gehirn ähnelt einem Schwamm
und arbeitet wie ein Computer 139
Irrtum: Gehirnjogging fördert die Intelligenz 145
Irrtum: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans
nimmermehr 152
Literatur . . 1 5 6
 
 
Details
VerfasserIn: Jacobs, Claudia
VerfasserInnenangabe: Claudia Jacobs
Jahr: 2013
Verlag: Freiburg, Br. ; Basel ; Wien, Herder
Systematik: PN.FL, I-13/13
ISBN: 978-3-451-06474-6
2. ISBN: 3-451-06474-X
Beschreibung: 160 S. : graph. Darst.
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch