X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 4
Von der Biopolitik zur Psychomacht
Logik der Sorge I.2
VerfasserIn: Stiegler, Bernard
Verfasserangabe: Bernard Stiegler ; aus dem Französ. von Susanne Baghestani
Jahr: 2009
Verlag: Frankfurt, M., Suhrkamp
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.AT Stieg / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Im zweiten Teil Die Logik der Sorge beschreibt Bernard Stiegler den epochalen Wandel des Erziehungssystems: Werte und Wissen werden nicht länger von einer Generation zur nächsten, vielmehr vorrangig von den Medien vermittelt. Diese bringen jedoch keine mündigen Bürger hervor, sondern Konsumenten, denen die Fähigkeit fehlt, Verantwortung für ihr Tun und Lassen zu übernehmen. Der Diagnose folgt sodann die Auseinandersetzung mit Foucaults Konzept der Biopolitik. Allenfalls wenn es den Helleren und bewußter Lebenden und Arbeitenden in unserer Gesellschaft gelänge, so folgert Stiegler, Erziehung, Bildungungsinhalte, authentische Lebensweisen und deren Vermittlung wirklich neu zu denken und durchzusetzen,ließe sich kann das Kollabieren des in seine Grundfesten fortschreitend erodierenden Kollektivs vielleicht aufhalten.
Details
VerfasserIn: Stiegler, Bernard
VerfasserInnenangabe: Bernard Stiegler ; aus dem Französ. von Susanne Baghestani
Jahr: 2009
Verlag: Frankfurt, M., Suhrkamp
Systematik: GS.AT
ISBN: 978-3-518-12575-5
Beschreibung: Dt. Erstausg., 1. Aufl., 203 S.
Beteiligte Personen: Baghestani, Susanne [Übers.]
Mediengruppe: Buch