X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


17 von 123
Macht und Sinnlichkeit
ausgewählte Texte
Verfasserangabe: von Audre Lorde und Adrienne Rich. Dagmar Schultz (Hg.). [Aus dem amerikan. Engl. von Renate Stendhal ...]
Jahr: 1993
Verlag: Berlin, Orlanda-Frauenverl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.OFT Lorde / College 3h - Gender Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Texte, die den feministischen Diskurs grundlegend beeinflussten, erschließen den persönlichen Zugang zu zwei großen Autorinnen. Die in diesem Buch ausgewählten Gedichte und Essays fordern viel von den Leserinnen - angefangen mit der Bereitschaft, sich darauf einzulassen, dem, was man selbst an Rassismus erlernt und dadurch in sich trägt, nachzugehen. Sie können die Leserinnen aber auch ein ganzes Stück auf dem Weg zu Aufrichtigkeit sich selbst und anderen gegenüber weiterbringen und dazu beitragen, dass jede ein starkes Bewusstsein der Notwendigkeit und der Kraft einer internationalen, globalen Frauenbewegung entwickelt.Das Werk beider Autorinnen zeugt von Können, aber auch von Aufrichtigkeit und dem Mut, klare Position zu beziehen. Ihre Prosa ist präzise und lebendig uns ist Ergebnis derselben poetischen Stimme - nicht etwas davon Getrenntes: sie ist frei von dem Anspruch, objektiv zu sein.Audre Lorde wurde 1934 in New York als Tochter einer westindischen Familie geboren. Seit den 60er Jahren ist sie in der schwarzen Bewegung und in der Frauenbewegung aktiv tätig gewesen. Heute gehört sie zu den einflussreichsten Schwarzen Schriftstellerinnen. Die Autorin war Professorin am Hunter College of the City University of New York. Von 1987 an lebte Audre Lorde in St. Croix, Virgin Islands, wo sie im November 1992 starb.Adrienne Rich wurde 1929 in Baltimore als Tochter einer christlichen Mutter und eines jüdischen Vaters geboren. Als Dichterin fand sie sehr schnell breite öffentliche Anerkennung. In den 60er Jahren engagierte sie sich in der Bürgerrechtsbewegung und später in der Frauenbewegung. Die Autorin ist Mitherausgeberin der Zeitschrift „Bridges. A Journal for Jewish Feminists and Our Friends".
Details
VerfasserInnenangabe: von Audre Lorde und Adrienne Rich. Dagmar Schultz (Hg.). [Aus dem amerikan. Engl. von Renate Stendhal ...]
Jahr: 1993
Verlag: Berlin, Orlanda-Frauenverl.
Systematik: GS.OFT
ISBN: 3-922166-13-x
Beschreibung: 4., erw. Aufl., 8. - 12. Tsd, 232 S. : Ill
Schlagwörter: Diskriminierung, Lesbe, USA, Feminismus, Frau, Soziale Situation, Amerikaner, Homosexualität, Homosexueller, Lesbische Liebe, Feministische Philosophie, Frauenbewegung, Frauenforschung, Lebensbedingungen, Soziale Stellung, Weiblichkeit, Amerika (USA), Discrimination (eng), EEUU (Abkürzung), Estados Unidos de America, Etats Unis, Etats-Unis, Homosexuelle Frau, Lesben, Lesbierin, Lesbierinnen, Meiguo, Nordamerika <USA>, Soziale Diskriminierung, US (Abkürzung), United States, United States of America, Vereinigte Staaten, Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinigte Staaten von Nordamerika, Erwachsene Frau, Feministische Theorie, Frauen, Soziale Bedingungen, Soziale Lage, Soziale Verhältnisse, Soziallage, Sozialverhältnisse, Weib, Weibliche Erwachsene, USA. Marine. Sea, Air, Land Teams, Alleinstehende Frau, Armut, Ehefrau, Erwachsener, Situation, Ältere Frau
Beteiligte Personen: Schultz, Dagmar; Stendhal, Renate
Sprache: ger
Fußnote: Bibliogr. A. Lorde u. A. Rich S. 230 - 232
Mediengruppe: Buch