X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 23
Fünf Pflanzen verändern die Welt
Zuckerrohr, Baumwolle, Tee, Kartoffel, Chinarinde
VerfasserIn: Hobhouse, Henry
Verfasserangabe: Henry Hobhouse
Jahr: 1987
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: VL.KFZ Hobh / College 2a - Freizeit Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Karl Marx hat nicht die Dialektik erfunden, Sigmund Freud nicht das Unterbewusstsein und Henry Hobhouse nicht die Geschichte der Pflanzen - aber er hat als erster die Bedeutung der Pflanzen für den Lauf der Welt seit der Renaissance erkannt. Warum waren John F. Kennedy und Martin Luther King Amerikaner? Wegen der Kartoffel und der Baumwolle. Wer verhalf Indien zu seinen Übervölkerungsproblemen? Der Chinarindenbaum. Warum machten die Engländer das alte China vom Opium abhängig? Wegen des Tees.Dank seines profunden Wissens kann Henry Hobhouse mit einer Fülle von überraschenden Informationen und unerwarteten Querverbindungen aufwarten: Wussten Sie zum Beispiel, - dass die Vormachtstellung der deutschen Chemieindustrie aus der Suche nach synthetischem Chinin herrührt? - dass die heute als "Dickmacher" verschrieene Kartoffel eine der größten Hungersnöte der Neuzeit heraufbeschwor? - dass die Engländer zweihundert Jahre lang Tee tranken, ohne zu wissen, was sie da eigentlich aufbrühten? - dass die erste industrielle Revolution und die letzte große Sklavenhaltergesellschaft sich gegenseitig finanzierten? Doch lesen Sie selbst. Einige Stunden angenehmer, mit Überraschungen gespickter Lektüre sind Ihnen garantiert. (Verlagstext)
Details
VerfasserIn: Hobhouse, Henry
VerfasserInnenangabe: Henry Hobhouse
Jahr: 1987
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Systematik: VL.KFZ
ISBN: 3-608-93097-3
Beschreibung: 341 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Seeds of change
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch