X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


37 von 49
Trauernde Jugendliche in der Familie
VerfasserIn: Witt-Loers, Stephanie
Verfasserangabe: Stephanie Witt-Loers
Jahr: 2014
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 02., Zirkusg. 3 Standorte: PN.FPT Witt Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.FPT Witt / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 27.12.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.FPT Witt / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 13.01.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: PN.FPT Witt Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: PN.FPT Witt Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-14/13-C3) (GM ZWs / RG)
VERLAGSTEXT: / / Jugendliche, die einen nahe stehenden Menschen durch den Tod verlieren, brauchen sensible Unterstützung. Sie sollten mit ihren Gefühlen, Gedanken und Sorgen nicht allein gelassen werden. Im Alltag finden Jugendliche häufig wenige Möglichkeiten zu trauern. Zudem fühlen sie sich von Gleichaltrigen oder in der Familie oft nicht richtig verstanden. Sie ziehen sich zurück, können oder möchten ihre Trauer nicht zeigen, obwohl sie sich Trost und Beistand wünschen. Eltern und andere Bezugspersonen sind hilflos, unsicher und überfordert im Umgang mit trauernden Jugendlichen. So gestaltet sich das Leben miteinander, zusätzlich zum erlebten Verlust, für beide Seiten schwierig. / / Stephanie Witt-Loers greift diesen Konflikt auf und informiert über wesentliche Aspekte von Trauerprozessen. Dabei werden besonders Jugendliche in ihrer Entwicklungsphase mit ihren Bedürfnissen und Anliegen in den Blick genommen, denn sie trauern anders als Kinder oder Erwachsene und benötigen dementsprechende Unterstützung. Ziel ist es, ein gegenseitiges Verständnis in der Familie zu fördern das Trauern für alle zu erleichtern. Zudem geben Erfahrungsberichte Jugendlicher sowie ihrer Bezugspersoneneinen eindrücklichen Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt betroffener Familien.
 
AUS DEM INHALT: / / Worum es in diesem Buch geht 7 / Grundsätzliches zu Trauer und Verlust 10 / Die besondere Lebenszeit: die Jugend 15 / Jugendliche trauern - aber wie? 18 / Jugendliche trauern 18 / Trauer vor dem Hintergrund der Pubertät 19 / Mögliche Trauerreaktionen 20 / Wem und wo zeigen Jugendliche ihre Trauer? 30 / Feiern und trauern - wie passt das zusammen? 39 / Wohin mit der Trauer? - Ausdruck und Orte der Trauer . 44 / Was wünschen sich Jugendliche in ihrer Trauer? 52 / Jugendliche erzählen von ihrer Trauer 57 / Meine Trauer - das ist so eine Sache! - Ines (16 Jahre) 57 / Ein Leben nach dem Tod meines Bruders - sinnlos? - Mareike (23 Jahre) 58 / "Sei der Autor deiner Lebensgeschichte und schreibe einen Bestseller" (Slimani, 2014) - Luisa (14 Jahre) 60 / Plötzlich ist alles anders - Sebastian (21 Jahre) 62 / Trauer in der Familie 65 / Nach dem Tod eines Familienmitglieds - vorweg Grundsätzliches 65 / Wer trauert? Und um wen wird getrauert? 70 / Wichtige Trauerthemen in der Familie 75 / Rituale 94 / Warum zeigen wir in der Familie unsere Trauer nicht? 97 / Wenn Eltern und Bezugspersonen trauern 100 / Zwischen Leid und Verantwortung 100 / Vom Schmerz im Schmerz 104 / Nicht hilflos ausgeliefert, sondern handlungsfähig 112 / Trauernde Eltern erzählen 125 / Alles war gut - Andreas 125 / Unsere Kinder sind nicht unsere Kinder - Romy 126 / Plötzlich alleinstehend und alleinerziehend - Elke 130 / Vom Weg ins Leben - Johanna Maria 131 / Weiterleben - aber wie? 135 / Persönliche Kraftquellen und Ressourcen 135 / Jeder ist anders - vielfältige Unterstützungsangebote 139 / Bestimmte Trauersituationen 140 / Plötzlich alleinerziehend - nach dem Tod des Partners 140 / Trauer in getrennten Familien 143 / Trauer nach plötzlichem Tod 148 / Trauer nach Suizid 149 / Wünsche 152 / Internetadressen 153 / Literatur, Spielfilme und Musikstücke 154 / Spielfilme 154 / Musikstücke für Jugendliche 154 / Literatur 154 / Dank 157
Details
VerfasserIn: Witt-Loers, Stephanie
VerfasserInnenangabe: Stephanie Witt-Loers
Jahr: 2014
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Systematik: PN.FPT, I-14/13
ISBN: 3-525-40229-5
2. ISBN: 978-3-525-40229-0
Beschreibung: 1. Aufl., 156 S.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literatur-, URL-Verz. und Filmogr. S. [154] - 156
Mediengruppe: Buch