Cover von Praktische Hilfen für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) wird in neuem Tab geöffnet

Praktische Hilfen für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS)

Fördermaterialien für visuell Lernende
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Bernard-Opitz, Vera ; Häußler, Anne
Verfasser*innenangabe: Vera Bernard-Opitz ; Anne Häußler
Jahr: 2013
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LVA Bern / College 3e - Pädagogik / Regal 3e-4 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LVA Bern / College 3e - Pädagogik / Regal 3e-4 Status: Entliehen Frist: 18.03.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

VERLAGSTEXT: / / Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen, Lern- und Entwicklungsproblemen benötigen strukturierte Methoden, um wirksam lernen zu können. Visuelle Hilfen sind hierbei von zentraler Bedeutung. / / Das Werk bietet anhand zahlreicher Farbfotos eine Vielzahl von praktischen Anregungen, Strategien und Materialien zum Umgang mit Verhaltensproblemen, zur Förderung von Motivation und Arbeitsverhalten sowie zur Entwicklung konkreter Fähigkeiten. Der Leser bekommt Anregungen zum Erstellen der Materialien sowie klare Bezugshinweise.
 
REZENSION: / / / "Das Buch gehört zu den "must have", denn in deutschsprachigen Raum finden sich kaum Bücher dieser Art. Es stellt eine Bereicherung dar, denn es ist ein Quell an Ideen und Möglichkeiten. Die Herstellung von Fördermaterialien und Hilfsmitteln lebt von dem Wissen und den Erfahrungen anderer. Das Buch ist mittlerweile in zweiter Auflage erschienen, was ein Hinweis darauf ist, dass es eine interessierte Leserschaft gefunden hat, auch wenn es mit 40 EUR eher in das hochpreisige Segment einzuordnen ist. Das Buch eignet sich vor allem als Nachschlagewerk, um einen Überblick über praktisch erprobte Förderbeispiele zu erhalten. Der Aufbau des Buches ist übersichtlich und klar strukturiert, auf lange Erläuterungstexte wird verzichtet. Um die Beispiele und Anregungen aus diesem Buch förderlich einzusetzen sollte man allerdings über grundlegende Kenntnisse zur Diagnose Autismus Spektrum Störung verfügen. Zudem sollten Prinzipien der Arbeit nach TEACCH bekannt sein, denn in der Einleitung werden sie nur kurz angerissen. / Bemerkenswert ist, dass die in den Aufgaben verwendeten Materialien größtenteils aus Alltagsmaterialien hergestellt wurden. Dieses Prinzip (der einfachen Beschaffung und Bereitstellung von Förder-Materialien) war und ist den Begründern des TEACCH Ansatz ein wichtiges Anliegen. Statt dem Einsatz spezieller und meist teurer Therapiematerialien (wie es bei anderen Ansätzen häufig der Fall ist) wird Wert auf die Nutzung einfacher Alltagsgegenstände gelegt, sodass die Begleitung problemlos z.B. auch im häuslichen Umfeld von den Bezugspersonen aufgegriffen und weitergeführt werden kann. Anders als bei anderen Begleitmethoden ist es nicht unbedingt erforderlich, dass Fördereinheiten zeitintensiv und ausschließlich von speziell ausgebildeten Experten wie es beispielsweise beim ABA (engmaschige Begleitung von 40 Stunden/Woche im 1:1 Setting) der Fall ist. Ein Argument mehr, den niedrigschwelligen Zugang des TEACCH Ansatz zu wählen und diesen zu empfehlen." / http://www.socialnet.de/rezensionen/14992.php
 
AUS DEM INHALT: / / Vorwort und Danksagungen 7 / 1 Einführung 11 / 2 Ebenen der Strukturierung 13 / 2.1 Räumliche Strukturierung 13 / 2.2 Zeitliche Strukturierung 14 / 2.3 Strukturierung selbstständiger Beschäftigung 15 / 2.4 Material- und Aufgabengestaltung 16 / 3 Strukturierung der Rahmenbedingungen 19 / 3.1 Räumliche Strukturierung 19 / 3.2 Zeitliche Strukturierung 24 / 3.3 Gestaltung von Situationen zur selbstständigen Beschäftigung 31 / 4 Prototypen in der Aufgabengestaltung 38 / 4.1 Aufgabenformate und Aufgabentypen 38 / 4.2 Prototypen bei der Entwicklung von Grundfähigkeiten 39 / 4.3 Zuordnungsaufgaben 44 / 5 Gestaltung von Aufgaben, Übungen und einzelnen Tätigkeiten 53 / 5.1 Grundlegende Fähigkeiten 55 / 5.1.1 Einräumen 58 / 5.1.2 Auseinandernehmen 62 / 5.1.3 Zusammenfügen 66 / 5.2 Feinmotorik und Auge-Hand-Koordination 71 / 5.3 Zuordnen und Sortieren 89 / 5.3.1 Zuordnen von Gegenständen 90 / 5.3.2 Zuordnen von Objekten und Bildern 96 / 5.3.3 Zuordnen und Sortieren von Bildern 98 / 5.3.4 Zuordnen und Sortieren nach Farben 102 / 5.3.5 Zuordnen und Sortieren nach Formen 110 / 5.3.6 Zuordnen und Sortieren nach Größen und Längen 118 / 5.3.7 Zuordnen und Sortieren nach Kategorien 122 / 5.4 Kulturtechniken 127 / 5.4.1 Zahlen, Mengen und Rechnen 128 / 5.4.2 Buchstaben und Lesen 150 / 5.5 Lebenspraktische Fähigkeiten 163 / 5.5.1 Selbstversorgung 164 / 5.5.2 Haushaltstätigkeiten 168 / 5.5.3 Verpackung/Montage 176 / 5.6 Spielfähigkeiten 183 / 5.7 Kommunikation 195 / 5.8 Sozialverhalten 215 / 5.9 Motivationsaufbau und Verhaltensmanagement 226 / 5.9.1 Motivationsaufbau 226 / 5.9.2 Verhaltensmanagement 229 / 6 Ressourcen und Materialhinweise 236 / Literatur 241
 

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Bernard-Opitz, Vera ; Häußler, Anne
Verfasser*innenangabe: Vera Bernard-Opitz ; Anne Häußler
Jahr: 2013
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PN.LVA
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-17-023299-0
2. ISBN: 3-17-023299-1
Beschreibung: 2. Aufl., 242 S. : Ill., graph. Darst.
Schlagwörter: Frühkindlicher Autismus, Visuelles Lernen, Autismus / Kleinkind, Kanner-Syndrom, Kleinkind / Autismus, Visuelle Wahrnehmung / Lernen
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 239 - 242
Mediengruppe: Buch