X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 398
Revolution für das Klima
warum wir eine ökosozialistische Alternative brauchen
VerfasserIn: Zeller, Christian
Verfasserangabe: Christian Zeller
Jahr: 2020
Verlag: München, Oekom Verl.
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.U Zell / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 30.08.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Klimakatastrophe findet statt. Die Wirtschaftskrise vermindert die Treibhausgasemissionen, aber nur ungenügend und nicht nachhaltig. Die Erderhitzung bleibt zentrale Herausforderung. Millionen von Menschen müssen ihre Heimat verlassen. Die Menschheit befindet sich in einem beängstigenden Rennen gegen die Zeit. Die Regierungen und die großen Konzerne weigern sich, wirksam gegen die Bedrohungen zu handeln. Profite und Wettbewerbsfähigkeit gehen vor. Umwelt-, Gesundheits- und Wirtschaftskrisen verdichten sich.
 
Christian Zeller macht deutlich, warum es eine Revolution für das Klima und das Leben der Menschen braucht und wie diese aussehen kann. Die Produktion, der Verkehr und das Finanzsystem sind grundlegend umzubauen. Die gesellschaftliche Infrastruktur ¿ Gesundheit, Pflege, Sorge und Bildung - sind auszubauen. Hierfür braucht es eine gemeinsame und riesige gesellschaftliche Mobilisierung. Dieses Buch zeigt den Weg in Richtung einer Gesellschaft, die weniger und anders produziert, gerecht teilt und in der die Menschen gemeinsam entscheiden. Das ist eine ökosozialistische Gesellschaft.
 
Biografische Angabe:
Christian Zeller lehrt Wirtschaftsgeographie und Global Studies an der Universität Salzburg. Er publizierte zu global ungleicher Entwicklung, Bedeutungszunahme des Finanzkapitals, Inwertsetzung der Natur, Stadtentwicklung und Wirtschaftsdemokratie. Er setzt sich für eine transnationale ökosozialistische Bewegung von unten ein.
 
 
Aus dem Inhalt:
1 Die Klimabewegung stellt grundlegende Fragen / / 2 Klimaerhitzung abwenden - radikale Antworten sind realistisch 15 / 2.7 Die Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius begrenzen 15 / 2.2 Sofortiger und radikaler Kurswechsel 20 / 2.3 Zwei Wege ins Verderben 21 / 2.4 Die Herausforderung 23 / 2.5 Gang in die Barbarei oder ökosozialistische Alternative 25 / / 3 Ökosozialistische Grundlagen und Perspektiven 27 / 3.1 Gesellschaftlicher Stoffwechsel mit der Natur durch Arbeit 28 / 3.2 Klassenverhältnis: Ausbeutung von Lohnarbeit 33 / 3.3 Geschlechterverhältnisse . 37 / 3.4 Gesellschaft-Natur-Verhältnisse: Arbeit, Produktivkräfte und Energie 41 / 3.5 Das historische Scheitern der Arbeiterinnenbewegung 45 / 3.6 Dos historische Scheitern der bürokratischen Kommandowirtschaften 49 / 3.7 Ökosozialistische Versuche 52 / 3.8 Netze der ökologischen Solidarität in den Betrieben spannen 62 / 3.9 Herausforderungen für eine ökosozialistische Alternative .65 / / 4 Gesellschaftliche Aneignung und gleiche Rechte für alle 71 / 4.1 Das Notwendige möglich machen - ein ökosozialistisches Dringlichkeitsprogramm entwickeln 72 / 4.2 Gleiche demokratische, soziale und kulturelle Rechte für alle 76 / 4.3 Überwindung geschlechtsspezifischer Diskriminierung und Arbeitsteilung 80 / / 5 Umbau der Produktion 82 / 5.7 Radikale Abrüstung als erster Schritt zur Infragestellung der Armeen 83 / 5.2 Aufbau eines dezentralen Systems erneuerbarer Energien 85 / 5.3 Ökologischer Umbau der industriellen Produktion 94 / 5.4 Ökologischer Umbau der Landwirtschaft 110 / 5.5 Von der radikalen Verkürzung der Arbeitszeit zur Umverteilung der gesellschaftlich notwendigen Arbeit 776 / / 6 Umbau der Städte und Ausbau der gesellschaftlichen Infrastruktur 122 / 6.1 Mobilität für alle in einer autofreien Gesellschaft 122 / 6.2 Gutes Wohnen und kurze Wege: vom Recht auf Stadt zur urbanen Revolution 132 / 6.3 Soziale Infrastruktur und Sicherheit für alle 139 / / 7 Umbau der Finanzierung 149 / 7.1 Öffentliche Finanzen zur gesellschaftlichen Umverteilung des Reichtums und Finanzierung des Umbaus 149 / 7.2 Finanzinstitutionen im Dienste des gesellschaftlichen und ökologischen Umbaus 158 / / 8 Solidarische Verbindungen von lokal bis global 164 / 8.1 Ökosozialistische Orientierung gegen die EU 165 / 8.2 Klimagerechtigkeit - globale Solidarität 169 / / 9 Gesellschaftliche Aneignung, Staat und Planung 178 / 9.7 Die Herausforderung des Gemeineigentums 179 / 9.2 Gesellschaftliche Aneignung der Produktion 182 / 9.3 Die Herausforderung der Wissenschaft und der Technologieentwicklung 190 / 9.4 Die Herausforderung des Staates 193 / 9.5 Sozialökologische Reformen und ökosozialistischer Umbruch 203 / 9.6 Die Herausforderung der Planung 210 / / 10 Kluft überwinden - erfinden, herausfordern und organisieren 218 / 10.1 Eine neue Phase einleiten! 218 / 10.2 Sich in sozialen Bewegungen organisieren und eine plurale Bewegung der Lohnabhängigen entwickeln 220 / 10.3 Die Klimabewegung stark machen 223 / / Literatur 227
Details
VerfasserIn: Zeller, Christian
VerfasserInnenangabe: Christian Zeller
Jahr: 2020
Verlag: München, Oekom Verl.
Systematik: NN.U
ISBN: 978-3-9623818-8-2
2. ISBN: 3-9623818-8-0
Beschreibung: 242 Seiten
Sprache: ger
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 227-242
Mediengruppe: Buch