X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


23 von 408
Mondays for Future
Freitag demonstrieren - am Wochenende diskutieren - ab Montag anpacken und umsetzen ; [Was tun? : die entscheidenden Fragen und Antworten]
VerfasserIn: Kemfert, Claudia
Verfasserangabe: Claudia Kemfert
Jahr: 2020
Verlag: Hamburg, Murmann
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 05., Pannaschg. 6 Standorte: NN.US Kemf / Umwelt Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.US Kemf / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
»Fridays for Future« ist der Inbegriff einer globalen Klimaschutz-Bewegung. Aus einer Aktion der schwedischen Schülerin Greta Thunberg hat sich in kurzer Zeit eine weltweite Bewegung entwickelt. Klimaschutz steht ganz oben auf der Agenda, egal ob in Wirtschaft oder Wissenschaft, in Ministerien oder Medien. Ein großer Verdienst. Doch was tun? Die Frage drängt. Wer macht den ersten Schritt? Die Lage scheint ausweglos. Statt konstruktiver Lösungen gibt es immer aggressivere Diskussionen. Alle sind gefangen in ihren alten Forderungskatalogen und persönlichen Ansprüchen. Alle wissen es besser, alle haben die Wahrheit für sich gepachtet. Das bringt uns nicht weiter. Es wird Zeit, endlich über den Freitag hinauszudenken. Denn am Montag danach sind die Plakate eingerollt. Jetzt gilt es, die Aufgaben der nächsten Zeit konkret anzupacken: Wer macht was bis wann? Es geht darum, Prioritäten zu setzen, Aufgaben nach Wichtigkeit und Dringlichkeit zu sortieren, und loszulegen. Dieses Buch ist ein Appell, sich sofort und pragmatisch zu engagieren. Er basiert auf einem Klimavertrag für alle. Jeder und jede kann sich beteiligen. Auch du!
 
 
Aus dem Inhalt:
Montag - Auftakt zur Zukunft // Klima Konferenzen Kompromisse / 1 Wie fangen wir an? / 2 Wie lange ist das Phänomen »menschengemachter Klimawandel« tatsächlich bekannt? / 3 Warum setzen sich diese wissenschaftlichen Erkenntnisse nur so langsam durch? / 4 Wieso ist seit der Entdeckung des menschengemachten Klimawandels politisch nichts passiert? / 5 Was passierte in Kyoto? / 6 Warum haben die in Kyoto vereinbarten Spielregeln nichts gebracht? / 7 Was wurde aus den anderen Beschlüssen von Rio, etwa der Agenda 21? / 8 Was bewirkte die Lokale Agenda 21 in Deutschland? / 9 Und was wurde aus dem »Übereinkommen über die biologische Vielfalt«? / 10 Gab es noch weitere Konferenzen? / 11 Wie lange hielten die Millenniumsziele (MDG)? / 12 Wie wurden die MDG zu SDG? / 13 Bei der Agenda 2030 ist Klimaschutz nur ein Punkt unter vielen? / 14 Was passierte auf der Klimakonferenz in Paris? / 15 Hielt das Pariser Klimaabkommen, was es versprochen hatte? / 16 Wie steht es um Deutschlands Zielerreichung? / 17 Dann geht es bei Fridays for Future also um mehr als ums Klima? / 18 Okay. Aber ist das der Fortschritt der letzten 40 Jahre? / 19 Ist das Tempo der Politik nicht viel zu langsam? / 20 Welche Fortschritte machte die Wissenschaft? / 21 Sind Konferenzen und Verträge nicht sinnlos, wenn die großen Länder nicht mitmachen? / 22 Das scheinen die großen Länder aber anders zu sehen, oder? / 23 Warum sperren sich manche Länder gegen die globale Klimapolitik? / 24 Gibt es Grund zur Panik? // Wissen Skepsis Leugnung / 25 Sind die Berichte über einen Klimakollaps reine Hysterie? / 26 Welche Rolle spielt »Klimaskepsis«? Und warum ist sie so erfolgreich? / 27 Ist Klimaleugnung eine PR-Strategie der fossilen Industrie? / 28 Gibt es auch Klimaleugnung jenseits der fossilen Industrie? / 29 Wie können wir Klimaleugnung enttarnen? // Demos Demokratie Diktatur / 30 Was haben die Freitagsdemos gebracht? / 31 Wie schlimm ist Greenwashing? / 32 Gibt es auch Greenwashing in der Politik? / 33 Es wurde doch schon so viel demonstriert. Hat das je was genutzt? / 34 Inwiefern nutzen und schüren Klimaleugner das Misstrauen gegen Politik? / 35 Ist Demokratie für Klimaschutz zu schwach? Brauchen wir eine Ökodiktatur? / 36 Warum ist eine »gelenkte Demokratie« wie China so erfolgreich im Klimaschutz? // Markt Konsum Deal / 37 Können wir Klimaschutz nicht einfach dem »freien Markt« überlassen? / 38 Was sagen Ökonomen zum Klimawandel? / 39 Was gibt es für Ideen, unsere Wirtschaft neu zu organisieren? / 40 Kann individueller Konsumverzicht den Klimawandel stoppen? / 41 Effizienz, Suffizienz und Konsistenz: Was ist die richtige Strategie? / 42 Brauchen wir überhaupt Wirtschaftswachstum? / 43 Was hat es mit dem »Green New Deal« auf sich? / 44 Profitiert die Finanzwelt nicht von der fossilen Welt? / 45 Ist es verlogen, wenn Investmentfirmen plötzlich Klimaschutz fordern? / 46 Was könnte bei einem »Carbon Bubble Crash« passieren? / 47 Inwiefern ist »Green Finance« eine Chance für den Klimaschutz? / 48 Also rettet der Finanzmarkt doch das Klima? / 49 Wie funktioniert der Green Deal der EU? / 50 Also entwickelt die EU eine Art Spielregeln für die Finanzmärkte? // Parteien Profis Beteiligung / 51 Sind verbindliche Klimagesetze etwas anderes als Ökodiktatur? / 52 Soll ich etwa in eine Partei eintreten oder Lobbyismus betreiben? / 53 Lässt sich zwischen gutem und schlechtem Lobbyismus trennen? / 54 Was für Arten von Interessengruppen gibt es beim Klimaschutz? / 55 Müssen wir immer so viel diskutieren? / 56 Sollten nicht einfach »Profis« entscheiden? / 57 Wie könnte eine Bürgerbeteiligung konkret aussehen? / 58 Wie könnte eine »Ökokratie« funktionieren? // Vertrag Verhandlung Präambel / 59 Wie wichtig ist ein Vertrag? / 60 Zeigt das #Adani-Beispiel nicht gerade, dass Verträge nutzlos sind? / 61 Ist das Aushandeln von Verträgen nicht zu förmlich und kompliziert? / 62 Inwiefern helfen Verträge und Gesetze gegen den Klimawandel? / 63 Wie viele Verträge sollen wir denn noch machen? / 64 Wie fangen wir den generationengerechten Vertrag an? / 65 Wie bringen wir die Vertragspartner an den Verhandlungstisch? / 66 Ist ein neues Gremium ein gutes Verhandlungsergebnis? / 67 Inwiefern ist ein Beirat wichtig für den großen Klimavertrag? / 68 Wie sieht die Präambel von Rio20+ und wie die von Paris aus? / 69 Was tun wir, wenn jemand die Präambel nicht unterschreibt? // Ziele Zahlen Zeugnisse / 70 Was ist das Ziel? / 71 Ist das Jahr 2050 unser zeitliches Ziel? / 72 Kann bis 2030 nicht noch ganz viel anderes passieren? / 73 Wie weit reicht unsere Zielperspektive? / 74 Wie lässt sich »Agiles Management« auf das Klimathema anwenden? / 75 Wie formulieren wir unsere Ziele und Zwischenziele? / 76 Gibt es Unternehmen, die sich schon Klimaziele gesetzt haben? / 77 Gibt es Unternehmen, die Klimaziele ernsthaft verfolgen? / 78 Wie bekommen wir Transparenz über unsere Emissionen? / 79 Gibt es Klarheit bei den deutschen 2030-Zielen? / 80 Wie können wir Fortschritte messen und sichern? / 81 Wie wichtig ist die Dokumentation aller Aktivitäten? // Verantworten Steuern Regeln / 82 Wer ist wofür verantwortlich? / 83 Welche Folgen hat es, dass die deutschen Klimaziele unklar formuliert sind? / 84 Warum wird das CO2-Budget nicht offen thematisiert? / 85 Lehnt die Bevölkerung Umwelt- und Klimaschutz wirklich ab? / 86 Wie könnten wir unsere Klimapolitik besser steuern? / 87 Wer könnte die bestehenden Widersprüche aufdecken? / 88 Wie könnten wir die Beiräte verbessern? / 89 Wie könnte ein Rat für Generationengerechtigkeit aussehen? / 90 Ist die Kohlekommission ein Musterbeispiel der Problemlösung? / 91 Welche Rolle spielt das Umweltministerium? / 92 Wer ist tatsächlich für die Umsetzung zuständig? / 93 Und all dieses Klein-Klein soll unser Klima retten? / 94 Wer übernimmt die Verantwortung? / 95 Was passiert, wenn sich jemand nicht an die Vereinbarungen hält? / 96 Was ist die Alternative zu Strafen und Sanktionen? / 97 Können wir also auf Verbote und Gesetze verzichten? / 98 Was könnte im Verkehrssektor gesetzlich geregelt werden? / 99 Was könnte im Gebäudesektor gesetzlich geregelt werden? / 100 Was könnte im Sektor Landwirtschaft gesetzlich geregelt werden? // Geld Preise Kosten / 101 Wäre es nicht am billigsten, CO2 einfach zu verbieten? / 102 Wozu brauchen wir Kostentransparenz? / 103 Wir subventionieren CO2 heute noch? Ernsthaft? / 104 Was heißt »gesamte Kostenwahrheit«? / 105 Wäre alles gut, wenn wir ab sofort die wahren Kosten bezahlen? / 106 Lässt sich das mit einer CO2-Bepreisung lösen? / 107 Wie funktioniert die »Mengenlösung Emissionshandel«? / 108 Gibt es denn schon einen CO2-Emissionshandel? / 109 Könnte man den Emissionshandel nicht einfach ausweiten? / 110 Wie funktioniert die »Preislösung CO2-Steuer«? / 111 Was steht im deutschen Klimapaket: Emissionshandel oder Steuer? / 112 Was wäre ein angemessener CO2-Preis mit echter Hebelwirkung? // Widersprüche Konflikte teuflische Details / 113 Ist Klimaschutz unsozial und nur etwas für Reiche? / 114 Wie ginge eine sozial verträgliche Energiewende? / 115 Gibt es so etwas wie klimafreundliche Produktion? / 116 Wie können wir Unternehmen bei der Umstellung entlasten? / 117 Welche negativen Auswirkungen könnte Klimaschutz haben? / 118 Müssen wir nebenbei auch noch alle anderen Probleme lösen? / 119 Was tun wir, wenn zwei Nachhaltigkeitsziele kollidieren? / 120 Können Gesetzesdetails wirklich große Wirkung entfalten? / 121 Welches Detail aus dem Windenergiegesetz könnte eine solche Wirkung haben? // Kipppunkt heute - Vision 2050 / 122 Hat Klimaschutz angesichts des Widerstands überhaupt noch Sinn? / 123 Welche Vision 2050 könnte uns antreiben? // Was tun? / 53 Aufgaben für den Anfang // Anhang / Danksagung / Über die Autorin / Impressum
Details
VerfasserIn: Kemfert, Claudia
VerfasserInnenangabe: Claudia Kemfert
Jahr: 2020
Verlag: Hamburg, Murmann
Systematik: NN.US
ISBN: 978-3-86774-644-1
2. ISBN: 3-86774-644-3
Beschreibung: 1. Auflage, 198 Seiten : Illustrationen
Mediengruppe: Buch