X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 11
Chaosmose
VerfasserIn: Guattari, Félix
Verfasserangabe: Félix Guattari. Aus dem Franz. von Thomas Wäckerle
Jahr: 2014
Verlag: Wien [u.a.], Turia + Kant
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.T Guat / College 3c - Philosophie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
In diesem Werk, das sein letztes bleiben sollte, ging es Guattari um die Entstehung des »Neuen«. Aus der psychiatrischen Arbeit wusste er, dass sich neue Subjektivitäten bilden können, wenn Patienten eine Psychose durchleben. Die Axiome des Bestehenden treten hier ebenso außer Kraft wie manchmal im künstlerischen Schaffen. In beiden Fällen sind Veränderungen möglich, die nicht wieder – etwa durch neurotische Vermeidungsstrategien – in die alte Ordnung integriert werden. Guattari entwickelt aus solchen Ausnahmesituationen ein begriffliches Instrumentarium für Veränderungen überhaupt. Auch wenn er es stets vermieden hat, Schizophrenie und Psychose zu ontologisieren oder, wie er selbst sagt, »die Künstler zu den neuen Helden der Revolution zu machen«, ist seine philosophische Radikalität dabei kaum zu überbieten. Guattari weist einen philosophischen Weg in die Welt nach der Postmoderne, nach der Psychoanalyse, nach dem Kalten Krieg hin zu den neuen informationstechnischen Ordnungen, ökosophischen Objekten und variablen Subjektivitäten der Gegenwart.
Details
VerfasserIn: Guattari, Félix
VerfasserInnenangabe: Félix Guattari. Aus dem Franz. von Thomas Wäckerle
Jahr: 2014
Verlag: Wien [u.a.], Turia + Kant
Systematik: PI.T
ISBN: 978-3-85132-758-8
2. ISBN: 3-85132-758-6
Beschreibung: 170 S.
Beteiligte Personen: Wäckerle, Thomas [Übers.]
Sprache: ger
Originaltitel: Chaosmose <dt.>
Mediengruppe: Buch