X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 16
Ägyptens versunkene Schätze
Verfasserangabe: herausgegeben von Franck Goddio und Manfred Clauss ; Fotografien von Christoph Gerigk
Jahr: [2006]
Verlag: [München u.a.], Prestel
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.AV Ägyp / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Modernste Technik machte es schließlich möglich: Am Meeresgrund in der Bucht von Abukir entdeckte der renommierte französische Unterwasserarchäologe Franck Goddio Teile des antiken Alexandria, von Heraklion, dem Tor des alten Ägypten zum Mittelmeer, und von Canopus, dem Saint-Tropez der Antike. Wie Puzzlestücke fügen sich die einzelnen Funde zusammen und erwecken ägyptische Geschichte zu neuem Leben - untermauert von rekonstruierten Stadtplänen und historischen Fakten. Der Leser taucht ein in die Welt der antiken Städte im Nildelta, in den damaligen Alltag sowie in die politische und die religiöse Situation der Zeit. Mit seinem reich bebilderten Layout, den beeindruckenden Unterwasserfotos, hochwertigen Objektfotografien und umfangreichem Kartenmaterial begeistert das Buch Abenteurer, Ägyptenfans, passionierte Taucher und wissenschaftlich Interessierte.
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: herausgegeben von Franck Goddio und Manfred Clauss ; Fotografien von Christoph Gerigk
Jahr: [2006]
Verlag: [München u.a.], Prestel
Systematik: GE.AV
ISBN: 3-7913-3544-9
Beschreibung: 463 Seiten : Illustrationen, Karten
Beteiligte Personen: Goddio, Franck; Gerigk, Christoph
Sprache: Deutsch
Originaltitel: [Egypt's sunken treasures]
Fußnote: Diese Publikation erscheint als Sonderausgabe zur Ausstellung Ägyptens Versunkene Schätze in Berlin. Diese Ausstellung wurde organisiert vom Institut Européen d'Archéologie Sous-Marine (IEASM) und der Hilti Arts & Culture gGmbH in Kooperation mit dem Martin-Gropius-Bau und den Berliner Festspielen sowie in Zusammenarbeit mit dem Supreme Council for Antiquities der Arabischen Republik Ägypten (13. Mai bis 4. September 2006).
Mediengruppe: Buch