X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 566
Christentum und Populismus
klare Fronten?
Verfasserangabe: hrsg. von Walter Lesch
Jahr: [2017]
Verlag: Freiburg ; Basel ; Wien, Herder
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.CSE Chri / College 3g - Religionen, Esoterik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Das Entsetzen ist groß, sobald Populisten nach religiösem Rückhalt suchen und christliche Legitimationen ¿kidnappen¿. Aus guten Gründen werden extremistische politische Programme und die menschenfreundlichen Werte des Christentums als unversöhnliche Gegensätze gesehen. Um aber nicht auf einem Auge blind zu sein, sollten Christen ihre eigene komplizierte Geschichte mit dem Populismus anschauen. Denn ihr Denken ist nicht frei von Tendenzen, die in einer Außenperspektive als ¿populistisch¿ oder fundamentalistisch bezeichnet werden können. Autoritätsfixiertheit, Pluralismusfeindlichkeit, Xenophobie, Kritik an Eliten, usw. sind auch hier ständige Begleiter von Volksreligion. Zeit, hier Licht ins Dunkel zu bringen und prekäre Grauzonen auszuleuchten! / / /
AUS DEM INHALT: / / Vorwort. 9 / / Problemanzeigen / Religion und Populismus: Blinde Flecken der / W ahrnehmung. 12 / Walter Lesch / Wider die Instrumentalisierung des Christentums. / Zur Unvereinbarkeit von neorechter Ideologie und / christlicher M oral. 26 / Hans Schelkshom / ¿Volk¿ als kritischer Topos der Theologie 38 / Gerhard Kruip / / Demokratie / Krise der Repräsentation - Ende der Demokratie? . 50 / Daniel Bogner / Neue Theorien radikaler Demokratie auf dem / Prüfstand 62 / Wolfgang Palaver / Europa als populistisches Feindbild - oder: was spricht / für die Legitimität der Europäischen Union?. 72 / Christof Mandry / / / Gemeinschaft / Christliche Sozialkultur zwischen Kommunitarismus / und Individualisierung 88 / Marianne Heimbach-Steins / Prekäre Lebensverhältnisse und das Heilsversprechen / kollektiver Identitäten 100 / Walter Lesch / Wider den Populismus! Zur Verantwortung / menschenrechtsbasierter Sozialer Arbeit 112 / Andreas Lob-Hiidepohl / / Exklusion und Gewalt / Islamophobie und die Kulturalisierung und / quasi-religiöse Färbung von Bürgerschaft / in den Niederlanden 126 / Christoph Baumgartner / Kritik des Autoritarismus 136 / Michelle Becka / ¿Make America Great Again¿ - Rechtspopulismus / in den USA 147 / Hille Haker / / Differenzen kommunizieren / Das Aufbrechen von Stereotypen. Lernerfahrungen aus / der Geschichte des jüdisch-christlichen Gesprächs . 162 / Christian Staffa / / / Populismus und Genderfragen. Die Angst vor der / Unordnung der Geschlechter. 174 / Regina Ammicht-Quinn / Die normative Kraft des Kontrafaktischen. Populistische / Positionen zwischen Ideal und Lüge . 187 / Michael Hoelzl / / Ausblick / Perspektiven der Auseinandersetzung mit dem / Populismus in Religion, Politik und Gesellschaft. 200 / Walter Lesch / / Anmerkungen 209 / Die Autorinnen und Autoren. 227
Details
VerfasserInnenangabe: hrsg. von Walter Lesch
Jahr: [2017]
Verlag: Freiburg ; Basel ; Wien, Herder
Systematik: PR.CSE
ISBN: 9783451379734
2. ISBN: 3-451-37973-2
Beschreibung: [1. Auflage], 228 Seiten
Mediengruppe: Buch