X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


29 von 55
Die männliche Herrschaft
VerfasserIn: Bourdieu, Pierre
Verfasserangabe: Pierre Bourdieu. Aus dem Franz. von Jürgen Bolder
Jahr: 2005
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.AT Bour / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Ein Mann beschäftigt sich mit der Ungleichheit der Geschlechter. Doch der Soziologe Pierre Bourdieu tut dies nicht, um den Feminismus unter männliche Dominanz zu bringen, sondern um zu zeigen, dass männliche Herrschaft eine besondere, politisch wie ökonomisch wichtige Form symbolischer Herrschaft darstellt. Dies erklärt, warum eine solche Macht akzeptiert wird: Die Zustimmung zu ihr beruht nicht auf einer freiwilligen Entscheidung, sondern auf der unmittelbaren Unterwerfung der sozialisierten Frauen. Wie die Frauen einer Sozialisierung unterworfen werden, die auf ihre Herabsetzung zielt, sind auch die Männer Gefangene der herrschenden Vorstellungen, obwohl sie perfekt ihren Interessen entsprechen. Pierre Bourdieu ruft also zu einer symbolischen Revolution auf: Sie müsste darin bestehen, jene gesellschaftlichen Verhältnisse radikal umzugestalten, die die beherrschten Frauen dazu bringen, den herrschenden Männern und sich selbst gegenüber einen Standpunkt einzunehmen, der mit dem der Herrschenden identisch ist.
Inhalt: Vorrede
Kapitel i Ein vergrößertes Bild 14
Die gesellschaftliche Konstruktion der Körper 17
Die Inkorporation der Herrschaft 43
Die symbolische Gewalt 63
Die Frauen in der Ökonomie der symbolischen Güter 78
Männlichkeit und Gewalt 90
Kapitel 2 Die Anamnese der verborgenen Konstanten $j
Männlichkeit als Adel 100
Das weibliche Sein als Wahrgenommen-Sein 112
Die weibliche Sicht der männlichen Sicht 122
Kapitel 3 Konstanz und Wandel 142
Die geschichtliche Enthistorisierungsarbeit.... 144
Die Faktoren der Veränderung 154
Die Ökonomie der symbolischen Güter und die Reproduktionsstrategien 167
Die Macht der Struktur 177
Postskriptum über die Herrschaft und die Liebe 186
Schluß 193
Anhang Einige Fragen zur Schwulen- und Lesbenbewegung 201
Details
VerfasserIn: Bourdieu, Pierre
VerfasserInnenangabe: Pierre Bourdieu. Aus dem Franz. von Jürgen Bolder
Jahr: 2005
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Systematik: GS.AT
ISBN: 3-518-58435-9
Beschreibung: 1. Aufl., 210 S.
Beteiligte Personen: Bolder, Jürgen
Originaltitel: La domination masculine <dt.>
Mediengruppe: Buch