X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 1880
Kampfabsage
Kulturen bekämpfen sich nicht, sie fließen zusammen
Verfasserangabe: Ilija Trojanow, Ranjit Hoskote ; mit einem Nachwort von Pankaj Mishra ; aus dem Englischen von Heike Schlatterer
Jahr: 2017
Verlag: Frankfurt am Main, Fischer Taschenbuch
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: GP.PT Troj Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 04., Favoritenstr. 8 Standorte: GP.PT Troj Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.PT Troj / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: GP.PT Troj Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 14., Hütteldorfer Str. 130 d Standorte: GP.PT Troj Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 18., Weimarer Str. 8 Standorte: GP.PT Troja Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 19., Billrothstr. 32 Standorte: GP.PT Troj Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-17/08-C3) (GM ZWs / PL)
/ / VERLAGSTEXT: / / Bestseller-Autor Ilija Trojanow und der indische Dichter und Kulturkritiker Ranjit Hoskote haben mit ›Kampfabsage: Kulturen bekämpfen sich nicht - sie fließen zusammen‹ eine radikale Streitschrift gegen neue Feindbilder verfasst. Sie wollten damit einst Samuel Huntigtons These vom 'Kampf der Kulturen' eine Antwort geben, doch das Thema ist aktueller denn je. Abgrenzung durch die Definition der eigenen kulturellen Identität hat leider wieder Konjunktur. So werden weltweit neue Feindbilder geschaffen und Konflikte geschürt. Die Autoren entlarven die Unsinnigkeit dieser Haltung und rücken den Propheten eines kulturellen Weltkriegs die Köpfe zurecht. Sie zeigen, dass das Zusammenfließen von Kulturen kulturelle Identität und Zivilisation überhaupt erst möglich macht. Ein ermutigender Appell an unsere Vernunft. Trojanow und Hoskote haben das erstmals 2007 erschienene Buch aktualisiert und ergänzt; Pankaj Mishra hat ein Nachwort zu der Neuausgabe verfasst. / 'Das einzig Ewige ist die Veränderung, sagt ein altes Sprichwort. Wenn die westliche Welt sich abschotten will, so glaubt sie also an das Ende der Geschichte. Sie glaubt, dass ihr System das beste und letzte ist, dass die westliche Kultur abgeschlossen und fertig ist. Sie ist dem Tod geweiht.' Ilija Trojanow / / /
 
 
AUS DEM INHALT: / / / Vorwort zur Neuausgabe 11 / / Ohne Zusammenfluß keine Kultur! 19 / / Die Entstehung Europas / 1 Die Gabel und andere zweifelhafte Segnungen 37 / 2 Der Schoß des Ostens 41 / Die Idee von Europa 41 / Alpu Betu Gamu 45 / Tausendundein Gedanke 58 / 3 Die Wiege im Mittelmeerraum 70 / Für ein Lied und einen Tanz 70 / DJ Boccaccio und der große 14. Jahrhundert-Remix . 81 / Dante zwischen Himmel und Hölle 88 / Übersetzung ist kein Verrat 94 / Die Partei des Glaubens gegen die / Partei der Vernunft 100 / Die siamesischen Zwillinge 120 / Ein gesundes Gleichgewicht 128 / Zwietracht und Zusammenfluß 135 / / / Die Gaben der Weisen / / 1 Krippenspiele 147 / 2 Die Segnungen der Gefangenschaft 154 / 3 Die ewige Baustelle 163 / 4 Eine Reise auf den Spuren des Glaubens 175 / 5 Ein Körper für den Buddha 183 / / Das Ghetto des Geistes / 1 Der Tod von Zusammenfluß und / der Beginn der Vernichtung 195 / 2 Brüder im Geiste: Hindutva und Islamismus 203 / 3 Die Nonsens-Mantras unserer Zeit 222 / / Eine notwendige Aufklärung in verwirrten Zeiten / Ein Nachwort von Pankaj Mishra 236 / / Anmerkungen 245 / Bibliographie 248 /
Details
VerfasserInnenangabe: Ilija Trojanow, Ranjit Hoskote ; mit einem Nachwort von Pankaj Mishra ; aus dem Englischen von Heike Schlatterer
Jahr: 2017
Verlag: Frankfurt am Main, Fischer Taschenbuch
Systematik: GP.PT, I-17/08
ISBN: 978-3-596-29610-1
2. ISBN: 3-596-29610-2
Beschreibung: 253 Seiten
Beteiligte Personen: Schlatterer, Heike
Fußnote: Die Erstausgabe ist 2007 im Blessing Verlag erschienen
Mediengruppe: Buch