X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 101
Die Wahrheit in der Malerei
VerfasserIn: Derrida, Jacques
Verfasserangabe: Jacques Derrida. Hrsg. von Peter Engelmann. Aus dem Franz. von Michael Wetzel. Bearb. der Übers. von Dagmar Travner]
Jahr: 2008
Verlag: Wien, Passagen-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.T Derr / College 3c - Philosophie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.T Derr / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Derridas Buch zur Malerei erschließt auch die Kunst für die Dekonstruktion. Ausgangspunkt ist das im Titel aufscheinende Zitat Cézannes: kein Urteil über die Malerei abgeben, sondern dieWahrheit in ihr, als Malerei, geben zu wollen. In diesem Sinne wendet sich Derrida gerade Fragen zu, die in klassischen ästhetischen Analysen als zweitrangig gelten. Vier Beispielecharakterisieren diesen Rahmen: zwei theoretische, die ästhetischen Ansätze Kants und Heideggers, und zwei praktische, die Arbeiten Adamis und Titus-Carmels. Der abschließende Polylogüber van Goghs Schuh-Bilder geht von Heideggers und Schapiros unterschiedlicher Deutung der Schuhe aus, um noch einmal die immer wiederkehrende Frage aufzuwerfen: Wie lässt sichdie Wahrheit der Wahrheit anders als in der Malerei wiederherstellen? (Verlagstext)
Details
VerfasserIn: Derrida, Jacques
VerfasserInnenangabe: Jacques Derrida. Hrsg. von Peter Engelmann. Aus dem Franz. von Michael Wetzel. Bearb. der Übers. von Dagmar Travner]
Jahr: 2008
Verlag: Wien, Passagen-Verl.
Systematik: PI.T
ISBN: 978-3-85165-809-5
2. ISBN: 3-85165-809-4
Beschreibung: 2., unveränd. Aufl., 465 S. : Ill.
Originaltitel: La vérité en peinture <dt.>
Mediengruppe: Buch