X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 10
Wörterbuch der Individualpsychologie
Verfasserangabe: Reinhard Brunner ; Michael Titze (Hrsg.). Begr. von Rudolf Kausen. Mit Beiträgen von Andriessens, Pola, Ansbacher, Heinz L., Antoch, Robert F., Benkmann, Karl-Heinz, Heisterkamp, Günter, Hellgardt, Hermann, Kotthof, Ludger, Kretschmer, Wolf
Jahr: 1995
Verlag: München ; Basel, Reinhardt
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HP Brun / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Ein Standardwerk zur Individualpsychologie. In diesem Wörterbuch wird die Individualpsychologie in 231 Stichwörtern dargestellt. Ein Großteil der Stichwörter wurde überarbeitet oder neu verfaßt. Es wurde Wert auf eine systematische Darstellung der theoretischen Voraussetzungen und methodischen Möglichkeiten der Individualpsychologie unter Berücksichtigung der anderen tiefenpsychologischen Richtungen und der angrenzenden sozialwissenschaftlichen Disziplinen gelegt. Das Wörterbuch bietet Psychologen, Psychotherapeuten, Pädagogen, Sozialwissenschaftlern und den Studierenden dieser Disziplinen einen übersichtlichen Zugang und einen theoretisch fundierten Überblick über die Theorie, die Entwicklung und den heutigen Stand der Individualpsychologie.Inhalt / Die Schriften von Alfred Adler / Die Stichwörter (eine Auswahl): / Aggression - Anamnese - Angst - Anpassung - Apperzeption - Autismus - Autorität - Begabung - Beratung - Bewußtsein - Charakter - Common sense - Denken - Depression - Diagnose - Ehetherapie - Entwicklung - Enuresis - Erkenntnistheorie - Erziehung - Evolution - Familientherapie - Finalität / Kausalität - Gefühle - Gegenübertragung - Geltungsstreben - Gemeinschaftsgefühl - Gewissen - Gruppenpsychotherapie - Homosexualität - Hysterie - Ich - Kindheitserinnerungen - Kognition - Kompensation - Konflikt - Krankheitsgewinn - Krypto-Adlerianer - Lebensstil - Lernen - Libido - Macht - Märchen - Masochismus - Minderwertigkeitsgefühl - Motivation - Musik - Narzißmus - Neurose - Ödipuskomplex - Organminderwertigkeit - Persönlichkeit - Perversion - Prostitution - Psychoanalyse - Psychose - Psychosomatik - Regression - Religion - Selbstmord - Selbstverwirklichung - Sexualität - Solidarität - Sozialpsychologie - Sprache - Stottern - Sucht - Teleologie - Tiefenpsychologie - Traum - Trieb - Übertragung - Unbewußtes - Vererbung - Vernunft - Wahrheit - Wahrnehmung - Wahrscheinlichkeit - Weltbild - Wert - Zärtlichkeitsbedürfnis - Zwangsneurosemit Beiträgen von / Andriessens, Pola, Ansbacher, Heinz L., Antoch, Robert F., Benkmann, Karl-Heinz, Heisterkamp, Günter, Hellgardt, Hermann, Kotthof, Ludger, Kretschmer, Wolfgang, Kühn, Rolf, Lehmkuhl, Gerd, Lehmkuhl, Ulrike, Linke, Norbert, Pongratz, Ludwig J., Porep, Rüdiger, Rogner, Josef, Schmidt, Hans-Ludwig, Schmidt, Rainer, Schmidt-Hollmann, Inge, Schoenaker, Theo, Schottky, Albrecht, Seidenfuß, Josef, Titze, Brigitte, Titze, Michael, Tymister, Hans Josef, Ullrich, Gerhard, Wiegand, RonaPressestimmen zur 1. Auflage"30 Fachleute der Individualpsychologie, darunter bekannte wie Heinz L. Ansbacher, Robert F. Antoch, Erwin Ringel und Ronald Wiegand behandeln ihre Stichworte nicht nur unter definitorischen und historischen Gesichtspunkten, sondern berücksichtigen auch andere tiefenpsychologische Richtungen (.) Das als Gemeinschaftsarbeit konzipierte 'Wörterbuch' bietet (.) allenthalben Belege für Adlers Diktum von der Individualpsychologie als einer 'fröhlichen, optimistischen Wissenschaft'." FAZ"Bei der Darstellung des größten Teils der Stichwörter wurden nicht nur die Erkenntnisse der Individualpsychologie, sondern auch die anderer tiefenpsychologischer Richtungen und Disziplinen berücksichtigt. Der Leser hat so die Möglichkeit, die zahlreichen Verbindungen der modernen Individualpsychologie zu anderen Humanwissenschaften zu beobachten. Das Wörterbuch wird deshalb nicht nur für die Studierenden der Individualpsychologie, für individualpsychologische Berater und Therapeuten von Bedeutung sein, sondern für alle, die sich mit theoretischen und praktischen Fragen der Tiefenpsychologie, der klinischen Psychologie und der Pädagogik beschäftigen." / Kalksburger Korrespondenz
Details
VerfasserInnenangabe: Reinhard Brunner ; Michael Titze (Hrsg.). Begr. von Rudolf Kausen. Mit Beiträgen von Andriessens, Pola, Ansbacher, Heinz L., Antoch, Robert F., Benkmann, Karl-Heinz, Heisterkamp, Günter, Hellgardt, Hermann, Kotthof, Ludger, Kretschmer, Wolf
Jahr: 1995
Verlag: München ; Basel, Reinhardt
Systematik: PI.HP
ISBN: 3-497-01312-9
Beschreibung: 2., neubearb. Aufl. , 608 S.
Fußnote: Literaturangaben. Bibliogr. A. Adler S. 571 - 584
Mediengruppe: Buch